.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 10. Januar 2015

Die Jahresvorschau 2015

Ein neues Jahr bringt immer etwas Hoffnung mit sich, weil es wie ein Neubeginn ist, noch rein und unschuldig, voller Möglichkeiten und Ziele. Es ist, wie wenn wir den Fuß auf eine noch unberührte Schneelandschaft setzen.

©Daniel Holeman, http://awakenvisions.com
Wenn wir rückwärts schauen, dann sehen wir unsere Fußabdrücke. Sind wir bedächtig gegangen, oder gerannt? Sind wir vom Weg abgekommen, oder konnten wir die Spur halten? Unser Sein hat eine Wirkung hinterlassen. Wurden wir begleitet, oder gingen wir allein? Haben sich Wege getrennt, oder neue zusammengefunden? Einige Hindernisse werden uns herausgefordert haben. Haben wir sie gelöst, oder sind wir weggelaufen? Wie frei sind wir jetzt? All dies spielt eine Rolle in der Zukunftsge- staltung. Wenn wir das Leben so annehmen wie es ist, und die Probleme gleich klären, dann haben wir gute Aussichten, daß der neue Weg leichter wird, mit weniger Gepäck. Es wird jetzt immer wichtiger, mit Leichtigkeit zu reisen, denn die hochschwingenden Energien können nichts Schweres mitnehmen.

So wird auch das nächste Jahr von großen Reinigungsprozessen geprägt sein, da wo es noch nötig ist. Wenn wir persönlich gut vorbereitet sind, uns also von Altlasten aller Art befreit haben, dann werden wir der kommenden kollektiven Reinigung auch gelassen entgegensehen können.
~ * ~
Der Artikel ist nun komplett online

Diese Jetzt-Zeit ist manchmal schwer auszuhalten, weil wir auf so vielen Ebenen herausgefordert sind. Da ist ein ständiges Hin- und Hernavigieren zwischen den Dimensionen, zwischen alten und neuen Kontakten, zwischen Verstand und Gefühl. Alles ruft nach Aufmerksamkeit, und dies ist die echte Herausforderung, bei all dem noch klar zu bleiben. Die Energien sind höchst flimmernd, sie verändern sich schnell, und ständig müssen wir uns auf Neues einstellen. Dies ist eine sehr gute Schulung, im Hier und Jetzt zu SEIN.

Stellen wir uns vor, unsere Überseele hätte uns ins Trainingscamp Erde geschickt, um bestimmte Eigenschaften auszubilden. Sie sagt zu uns: „es wird zwar turbulent sein, aber ihr seid auserwählt, dort eine einzigartige Leistung zu vollbringen: den gemeinsamen Aufstieg einer ganzen Zivilisation vorzubereiten. Möchtet ihr jetzt lernen, eure Opferhaltung endlich abzulegen, und in eure Kraft zu gehen? Und das alles in einem Leben?“ Seid versichert: wir haben alle hurra geschrien, 'damals'.

Nun befinden wir uns mittendrin, und brauchen uns nicht beklagen – laßt es uns doch spielerisch angehen, als wenn uns das Schicksal einen besonderen Ball zuwirft. Wir werden ihn auffangen und das Beste daraus machen: mit Liebe, Humor, Mitgefühl und Güte, und auch mit Strenge und Klarheit, wenn es sein muß.

Dies sind besondere Zeiten, denn wir befinden uns in der Übergangszeit zwischen den Welten. Es ist ein typisches Anzeichen, sich nirgendwo wirklich zugehörig zu fühlen – in der alten Welt nicht mehr, und in der neuen Welt noch nicht ganz. Vielleicht wird uns deshalb manchmal auch schwindlig, in diesem mehrdimensionalen Karoussell. Die Kunst ist, diesen Zustand auszuhalten, weil er wirft uns auf uns selbst zurück. Denn in diesem Prozeß gibt es Momente, wo wir uns sehr allein fühlen können, gerade wenn uns das 'normale' Umfeld nur ungläubig anstarrt, während wir einen klitzekleinen Teil unseres Wissens preisgeben.

"Die Grenzgängerin" © Margarete Petersen
Es ist hilfreich, den ganzen Prozeß nicht in Stress ausarten zu lassen. Es kostet unglaublich Energie, andere überzeugen zu wollen – aber wer den großen Wandel jetzt nicht erkannt hat, wird es kaum in fünf Minuten tun wollen oder können. Stattdessen sollten wir Kräfte sammeln, für das was kommt: eine fassungslose Gesellschaft zu beruhigen, zu umarmen und neue Wege aufzuzeigen. Also tankt auf, schenkt einander Freude und seid fröhlich.

Der Jahreswechsel ist Inventurzeit – was brauche ich wirklich in meinem Leben, und was nicht? Ein ehrliches Entrümpeln ist angesagt, nicht nur im Keller, sondern ganzheitlich. Feng Shui für den Körper macht uns beweglich (zB Entsäuern), Seelen-Feng Shui bringt uns ins Fließen und innere Harmonie (zB Verzeihen), und alte Pläne rauswerfen, die sowieso nicht funktionieren, schafft Raum für neue Ideen. Das mag auf der privaten Ebene gut machbar sein; auf der politischen Bühne sieht es eher katastrophal aus.

Viel zu lange haben wir uns nur angeschaut, was die Regierungen tun - und wir stellen eher fest, daß sich die Politiker benehmen wie 'Kevin allein zuhaus', und man sie eigentlich keine Minute unbeobachtet lassen darf. Aber nicht nur unsere, sondern fast alle EU-Regierungen sind vom atlantischen Bündnis auf deren Zwecke eingenordet worden. Man versucht, mangels eigener Mittel, Europa in einen Krieg mit Russland zu stürzen, und würde beide damit schwächen. Die bisherigen Eliten haben nun das Nero-Syndrom, weil sie ihr Kartenhaus einstürzen sehen, und sie wollen sich ausgerechnet mit dem russischen Gandhi anlegen. Gandhi war in seiner Haltung kompromißlos standhaft, und Putin ist es ebenso.

Falls Europa diesen Schritt in den Wahnsinn tun sollte, würde es Waterloo, Verdun und Stalingrad gleichzeitig erleben, und vielleicht auch Hiroshima. Es muß klar sein: einem Nato-Angriff würde ein russischer erfolgen, und seine ersten Ziele würden die US-Basen auf deutschem Boden sein – sie müssen es sein, weil sie für Russland am gefährlichsten sind. Allerdings glaube ich nicht daß es soweit kommt; es ist allein nur unverantwortlich, daß sich einige europäische Regierungen bisher dafür instrumentalisieren lassen.

Wie ich es schon mal beschrieben habe: mit dieser BRD-Regierung kann Russland nicht glücklich werden, und wir auch nicht. Sehr treffend hat es der russische Denker, Putin-Berater und Politologe Alexander Dugin formuliert:

„Die Entkolonialisierung von Deutschland ist eines der Projekte der Eurasischen Strategie. Deutschland ist eines der Länder das uns am nächsten steht. Dafür muß es aber ein anderes Deutschland sein: ein deutsches Deutschland, ein europäisches Deutschland, kein amerikanisches Deutschland, kein Marionettendeutschland, kein besetztes Deutschland. In Wirklichkeit braucht Europa einen nationalen Befreiungskampf gegen die amerikanische Hegemonie."

Abgesehen davon herrscht in unserem Land ein beispielloser Sumpf voller Abgründe, die es aufzudecken gilt. Darin verstrickt sind Politik, Geheimdienst und Justiz, die vieles decken, was vor ein funktionierendes Gericht gehört. Ich lese grad „Die Jahrhundertlüge 2“ von Heiko Schrang, und obwohl ich meine, gut informiert zu sein, sträuben sich mir doch die Nackenhaare, angesichts der Ungeheuerlichkeiten, die im Buch zu lesen sind. Es wäre nun an der höchsten Zeit, dem Establishment die rote Karte zu zeigen, daß es keinesfalls so weitermachen darf. Dies ist die kollektive Herausforderung an uns, nun mit dem 'Landes-Feng Shui' zu beginnen.

Um beim Feng Shui zu bleiben: es wird noch sehr in Mode kommen, da China nun das globale Ruder übernimmt. Auch wenn es für uns noch nicht sichtbar ist, aber China ist soeben an die N°1 der Weltrangliste für Wirtschaft gerückt, und seit dem 29.12. laufen die chinesischen Währungsswaps mit Russland und Malaysia – ja, Malaysia – klingelt da etwas? Diese Drei handeln nun mit der eigenen Währung, und nicht mehr mit Dollars, und das gefällt natürlich gewissen Leuten gar nicht. Weiter tritt zum Jahreswechsel die Eurasische Wirtschaftsunion in Kraft; auch dies ein großer Dorn im Auge der $-Herrscher. Worüber bei uns nicht berichtet wird: über 40 Länder haben bereits einen Antrag gestellt, in die neue Wirtschaftsunion aufgenommen zu werden. Es findet also ein globaler Schwenk nach Osten statt, und das wird sich in der kommenden Zeit noch viel deutlicher zeigen.

Russland ist sehr daran interessiert, Europa auf seine Seite zu ziehen, indem es freimütig wieder einmal die Hand reicht und uns einlädt, in die Eurasische Wirtschaftsunion mit einzusteigen. Es sollte langsam auffallen, daß die – völlig unnötigen – europäischen Sanktionen und verbalen Ausrutscher unserer Politiker, von Russland mit Klarheit und Güte beantwortet werden. Damit hat vor allem die EU-Kommission nicht gerechnet, sie haben praktisch keine Antworten. Inzwischen beginnen einige Regierungen zurückzurudern, darunter auch die deutsche und französische Regierung; wahrscheinlich haben sie nun begriffen, daß sie sich selbst am meisten schaden. Auch formiert sich die Wirtschaft im Hintergrund, und macht Druck auf die Regierung, mit den Sanktionen aufzuhören. Der Analyst Pepe Escobar bezeichnet die EU inzwischen als 'Imperium des Chaos' – was auch eintreten wird, sollte sich am Verhalten Europas nichts ändern.
http://www.larsschall.com/2015/01/07/jahresausblick-2015-wird-sich-alles-um-iran-china-und-russland-drehen/

Wir wissen, daß die Lage des Finanzsystems katastrophal ist, und sich seit geraumer Zeit als Seiltänzer in schwindelerregender Höhe bewegt. So muß irgendwann das System kollabieren, und damit die Masse nicht merkt, wer es verursacht hat, dürften die Eliten versuchen, den Abbruch des Systems halbwegs kontrolliert durchzuführen, und die Aufmerksamkeit auf andere zu verschieben. Der heutige Terroranschlag in Paris könnte ein Indiz sein für den beginnenden Systemabbruch. Nur die Unwissenden glauben, es seien Islamisten... eher dürfte es eine False Flag Aktion sein, einmal um abzulenken vom europäischen Desaster, und um die Bevölkerung einzuschüchtern, damit sie offen für restriktivere Maßnahmen wird. Die Seite hartgeld.com weist seit längerem darauf hin, 'wenn die Terrorwelle beginnt, sei der Systemabbruch ganz nah.' Wir werden sehen.

Das ganze Geschehen bettet sich ein in die großen Planetenzyklen, von denen das seit 2012 laufende Uranus-Pluto-Quadrat nur ein Teil ist, ausführlicher zu lesen in 'Die kollektiven Themen bis 2015', und die 6 Artikel über die Wirtschaftskrise und Planetenzyklen (im Blog ganz oben verlinkt). Fakt ist, der Umbruch ist überfällig, zumal auch im März das letzte Uranus-Pluto Quadrat von insgesamt 7 stattfindet. Etwa ab Ende Januar beginnt eine heiße Phase (Mars SP Pluto), die sich ab Mitte Februar intensiviert (Venus-Mars Konj. 0° Widder) und bis Ende März andauert. In dieser Zeit der 'Neuzündung' sollte ein deutlicher Umschwung der globalen Machtverhältnisse zu verzeichnen sein. Es wird sich anfühlen wie 'Reset und Neustart', und dann werden wir das neue 'Upgrade' sehen, oder zumindest spüren.

Nun aber: Willkommen 2015!

Wie die letzten Jahre auch, habe ich einen Transitkalender für euch vorbereitet. Er wird so gelesen: links seht ihr das laufende Datum, was sich in den geraden Querlinien fortsetzt, in ca. 3 Wochen Abstand. Die Uhrzeit daneben könnt ihr ignorieren, das war die Zeit wann ich es gemacht hatte. Die Leiste ganz oben zeigt eine 90°-Einteilung, welche die kardinalen (0-30), die fixen (30-60) und die beweglichen (60-90) Zeichen jeweils übereinanderlegt. 0°-30° = Widder, Krebs, Waage, Steinbock. 30°-60° = Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann. 60°-90° = Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische. Die farbigen Linien sind die Planetenbewe-gungen, und ihre Kreuzungspunkte zeigen die Konjunktionen, Quadrate oder Oppositionen. Läuft ein Planet nach → rechts, ist er direktläufig, die Bewegung nach ← links zeigt eine Rückläufigkeit an.

Linearkalender 2015 (click = größer + kopieren)


Wichtige Aspekte von Langsamläufern werden das Jupiter-Saturn Quadrat sein (Anfang August), und das zulaufende Saturn-Neptun Quadrat im November, siehe weiter unten. Der nördliche Mondknoten läuft noch bis Oktober in der Waage, womit die Themen Beziehungen und Diplomatie im Vordergrund stehen, sowie das karmische Thema des Südknotens im Widder, wir also global mit dem Thema Aggression und Krieg aufräumen sollten. Dann wechselt der Nordknoten Mitte Oktober in die Jungfrau, damit wird die Wahrnehmung und Aufarbeitung im Vordergrund stehen, sowie das karmische Thema des Südknotens in Fische, sich um die leidenden Menschen zu kümmern, um Arme und Flüchtlinge, sowie Mitgefühl zu entwickeln, und uns alle als eine große Familie zu sehen.

Die Finsternisse liegen in diesem Jahr 2015 wie folgt:

Sonnenfinsternis total am 20.03. auf 29° Fische um 10h37 MEZ = 9h37 UT
(sichtbar in D, Europa, Island, Grönland, Neufundland)
Mondfinsternis total am 04.04. auf 14° Widder-Waage um 14h07 MESZ = 12h07 UT
(sichtbar in Nord- und Südamerika, Pazifik, Australien)
Sonnenfinsternis partiell am 13.09. auf 20° Jungfrau um 8h42 MESZ = 6h42 UT
(sichtbar in Südafrika, Südindien, Antarktis)
Mondfinsternis total am 28.09. auf 4° Waage-Widder um 4h52 MESZ = 2h52 UT
(sichtbar in D, Europa, Afrika, Nord- und Südamerika, westliches Asien)

MESZ = Mitteleuropäische Sommerzeit, UT = Universal Time

In den letzten Monaten hatten wir eine Abfolge von Neumonden auf kritischen Graden, der 1. war auf 0° Waage, und der abschließende ist auf 29° Fische. Diese Grade vor und nach Zeichenwechsel sind kritisch, weil sie einen Übergang markieren, von einem Zustand in den anderen. Somit können diese Neumonde auch den Prozeß des Wandels anzeigen. Der letzte Vollmond vom 5.01. zeigte deutlich, daß der Wandel nun angeschoben wird, und der nächste Neumond auf 0° Wassermann dürfte bereits den Ausblick auf den neuen 'Zustand' geben. Somit befinden wir uns in einer äußerst spannenden Zeit.

Hinzu kommt, daß dieser Neumond-Zyklus eines halben Jahres genau zwischen 2 Eklipsen liegt, und der letzte Neumond auf 29° Fische eine totale Sonnenfinsternis ist. Sie ist ungemein wichtig, da sie knapp vor dem Frühlingspunkt stattfindet, und so globale Wirkung hat. Die SoFi und das Frühjahrs-Äquinoktium liegen nur 13 std. auseinander, damit wirkt diese Eklipse bestimmend auf ein ganzes Jahr.

→ direktläufig, ← rückläufig

Pluto
Er läuft in diesem Jahr zwischen 13° und 15° Steinbock, und vollendet damit die erste Hälfte des Zeichens. Da 15° Steinbock als kleiner Kardinalpunkt gilt, sollte Pluto entscheidende Kräfte bewegen, mit unhaltbaren Regimen aufzuräumen. Sein Tanz mit Uranus neigt sich dem Ende zu, denn am 17.03. findet das letzte Quadrat zwischen ihnen statt. Da es jedoch das 1. Quadrat ist (es ist der Prozeß von allen 7 gemeint) seit Zyklusbeginn 1965/66, können wir noch mit einem Aufstand der Völker rechnen – es wäre eher schlimm, wenn es nicht so wäre – die für die Freiheit eintreten. Das muß nicht punktgenau so kommen, und es hängt vor allem davon ab, wie rasant jetzt das Bewußtsein der Menschen erwacht. Pluto wird ← am 17.04. auf 15°, und → am 25.09. auf knapp 13° Steinbock.

Neptun
Er bewegt sich in ähnlichem 'Tempo', und pendelt zwischen 5° und 7° Fische, erreicht im Juni aber auch schon 9°. In seinem eigenen Zeichen Fische kann Neptun wunderbar wirken, um die Wahrheit hochzuspülen, was auch dringend nötig ist. Neptun wird in diesem Jahr 2 wichtige Aspekte haben: Jupiter wird aus der Jungfrau am 17.09. eine Opposition bilden, das ist einerseits Nährstoff für Träume und Visionen, aber auch für seuchenartige Krankheiten und Illusionen. Es wird also wichtig werden, auf gesunde Ernährung zu achten, und das Immunsystem so gut wie möglich zu stärken. Laßt euch besser nicht impfen, und bleibt wenn es irgend geht bei natürlicher Behandlungsweise.

Der 2. Aspekt ist ein zulaufendes Quadrat von Saturn, welches sich im Februar annähert, aber erst am 26.11. auf 6° Schütze-Fische exakt wird. Damit prüft Saturn, inwieweit die göttlichen Gesetze eingehalten werden. Werden sie es nicht, gibt es aufgrund der fehlenden Freiheit (Uranus) Zusammenbrüche auf vielen Ebenen. Die beste Art den Neptun zu stärken ist, ins göttliche Vertrauen zu gehen, und dafür zu sorgen, möglichst frei vom System zu sein. Auch dürfte besonders im Herbst eine weitere große Flüchtlingswelle zu erwarten sein. Neptun wird am 12.06. auf 9° Fische ← und am 18.11. auf 7° →.

Uranus
Er wandert dieses Jahr zwischen 12° und 16° Widder, berührt also auch mehrfach den kleinen Kardinalpunkt 15° Widder (Ende März und Januar'16), wobei ein Durchbruch zu erhoffen ist, in Bezug auf Freie Energien und Freiheit generell. Die größte Unterstützung dafür ist zu den Marstransiten zu vermuten, im März, Juli und Dezember.

Die Uranus-Pluto Spannung spielte auch eine große Rolle bei der Französischen Revolution, die kurz darauf folgte, sowie auch zu Beginn des WW2. Heute sollten diese Kräfte doch genutzt werden, die Veränderungen auf kluge Weise unblutig zu bewirken. Wenn Europa für 3 Wochen die Arbeit niederlegt (sich aber untereinander lokal versorgt), gehen die Regierungen von alleine – leider ist sowas schwer umzusetzen, weil die meisten noch nicht informiert sind. Von Mitte Februar bis Mitte April bildet Jupiter ein unterstützendes Trigon zum Uranus, sodaß die Freiheitskräfte gestärkt werden. Uranus wird am 27.07. ← auf 20° Widder, und am 27.12. → auf 16°.

Saturn
Saturn hat im Dezember vom Skorpion in den Schützen gewechselt, worüber ich noch ausführlicher schreiben werde. Dieser Umstand verändert die Lage ungemein: denn die Saturn-Pluto Rezeption fällt weg, stattdessen mahnt er aber den Jupiter zu gemäßigtem Vorgehen. Hinzu kommt nun sein Einfluß auf das religiöse Verständnis, und wir merken es bereits jetzt deutlich, daß sich dieses Thema zuspitzt, allerdings manipuliert. Es wird an den Menschen liegen, inwieweit sie sich provozieren lassen. Saturn läuft zwischen 0° und 11° Schütze, wird am 14.03. auf 4° ← und wechselt am 14.06 nochmal zurück in den Skorpion, wo dann die Saturn-Pluto Rezeption wieder aktiv wird! Am 3.08. wird er auf 28° Skorpion → und geht dann am 18.09. endgültig in den Schützen.

Zwei wichtige Aspekte bildet er, ein Quadrat zu Jupiter am 3.08. auf 28° Skorpion-Löwe, das mag vielleicht der 'Kampf der Giganten' sein, wo sich das alte System nochmal zu behaupten sucht. Doch es werden auch die Übertreibungen von Jupiter im Löwen durch Saturn gebremst, aber auch die Lebensqualität und das ganze Rechtsverständnis. Der 2. wichtige Aspekt ist das Quadrat zu Neptun, das ich oben schon beschrieben habe (zu entsprechender Zeit ausführlich).

Jupiter
Er läuft dieses Jahr zwischen 21° Löwe und 23° Jungfrau, und intensiviert die Themen der Lebensfreude, der Souveränität, und in der Jungfrau die Wahrnehmung, das rechte Maß und die Verarbeitung und Analyse. Momentan ist er noch ← und wird am 9.04. auf 12° Löwe →. Er bildet am 17.09. eine Opposition zu Neptun, und fördert damit die Illusionen wie auch Visionen, je nach Bewußtheit und Unterscheidungsvermögen. Sein Quadrat zu Saturn am 3.08. auf 28° Löwe-Skorpion wird womöglich auch Einschneidungen im Rechtswesen mit sich bringen, wie es sich aktuell bereits ankündigt, kaum daß Saturn im Schützen ist. Der Wechsel vom Löwen in die Jungfrau findet am 11.08. statt.

Mars
Der Verlauf von Mars ist geradlinig und schnell, es gibt in diesem Jahr keine Rückläufigkeit. Er bewegt sich von 21° Wassermann bis 29° Waage. Wichtig sind vor allem seine Aspekte zum Uranus-Pluto Quadrat, weil er damit die Veränderungen vorantreibt. Die größte Wirkung wird er im März haben, weil er beide Aspekte gleichzeitig trifft (Mars Konj. Uranus + Mars Qu. Pluto am 11.03.) Dies wiederholt sich im Juli, aber weit auseinandergezogen ((Mars Opp. Pluto am 15.07. und Mars Qu. Uranus am 25.07.), und im Dezember (Mars Qu. Pluto am 6.12., Mars Opp. Uranus am 11.12.). Saturn begegnet er 3mal, was sich meist als Energieblockade zeigt (Mars Qu. Saturn am 15.01., Mars Opp. Saturn am 15.05., Mars Qu. Saturn am 26.09.).

Venus
Die Venus bewegt sich von 26° Steinbock bis 2°Schütze und weist eine Rückläufigkeit auf. Am 25.07. wird sie auf 0° Jungfrau ← und am 6.09. auf 14° Löwe → . Auch dieses Jahr gibt es eine der wichtigen Sonne-Venus Konjunktionen, sie findet während ihrer Rückläufigkeit statt, am 15.08. und bezeichnenderweise zu Maria Himmelfahrt. Die Venus- und Merkur Aspekte sind so viele, sie werden in der jeweiligen Quartalsvorschau erwähnt.

Merkur
Dies sind Merkurs Rückläufigkeitsphasen (← rückläufig, → direkt):
← am 21.01. auf 17° Wassermann, → am 11.02. auf 1° Wassermann
← am 19.05. auf 13° Zwilling, → am 12.06. auf 4° Zwilling
← am 17.09. auf 15° Waage, → am 9.10. auf 0° Waage

Wir sehen, alle Rückläufigkeiten finden in den Luftzeichen statt, was natürlich die Kommunikation sehr hervorhebt, und an ihr wird kräftig zu arbeiten sein dieses Jahr, wo so viele Lügen unterwegs sind. Über dieses Phänomen werde ich später noch berichten.

Es wird aller Wahrscheinlichkeit ein turbulentes Jahr werden, so wie die Dinge liegen. Unglaublich viel will bereinigt und Unwahrheiten aufgedeckt werden, dabei müssen wir schauen, was die Entscheidungsträger tun. Wir werden sicherlich die Verschiebung des Machtgefüges nach Osten erleben, und der Westen wird in höchsten Tönen quieken, wenn er seine Macht abgeben muß. Meine Einschätzung ist, bevor es zu einem Krieg kommen könnte, würde Putin eher die Notbremse ziehen – und das würde bedeuten, einen Goldstandard festzulegen, bzw. nur noch Gas für Gold zu verkaufen. Damit wären die westlichen Währungen erledigt, und wie gesagt wäre das wohl die russische Not-Option, denn im Grunde will er ja weiter mit dem Westen Handel treiben.

Die Gefahren liegen eher im eigenen Lande, so wie die Medien nun gegen Proteste geifern (anders kann man es nicht mehr bezeichnen). Dem Volk scheint immer klarer zu werden, daß seine Meinung die Regierung nicht interessiert, und so werden immer mehr auf die Straßen gehen. Die Pegida-Bewegung ist sicher nicht nur rechts, sondern ein buntes Gemisch gegen alles mögliche, aber sie wird von den Medien instrumentalisiert, die Rechtfertigung für strengere Gesetze zu sein. Also gebt auf euch acht und seid beschützt!

Wie und wann das Finanzsystem zerbricht, das kann niemand wirklich einschätzen, denn so eine Situation in dieser Form hatten wir noch nie. Auch Vergleiche mit 1929 und 2008 hinken, denn inzwischen geht es um schwindelerregende Höhen, mit denen spekuliert wird. Eine interessante Einschätzung gibt Jim Willie in seinem Artikel (s.u.). Die Wahrscheinlichkeit dürfte jedoch hoch sein, daß die Veränderungen noch im Winter bis zum März erfolgen, zumindest deutet astrologisch alles darauf hin. Sammelt Kraft und Vorräte, und baut hilfreiche Kontakte in der Nachbarschaft aus. Es wird wichtig werden, Freunde zu haben, auf die man sich verlassen kann.

Ich wünsche euch allen ein Wunder-volles und glückliches Neues Jahr,

Eure Osira


Links zum Artikel:

Die Saturn-Pluto Rezeption
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/11/saturn-im-skorpion-und-die-rezeption.html

Das Uranus-Pluto Quadrat
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/07/das-pluto-uranus-quadrat.html


Unbedingte Leseempfehlung:

SOLARA's Surf Report für 2015 – Wechsel der Welten
http://nvisible.com/deutsch/indexde.html

Jim Willie: Das Spiel ist aus, der $ liegt im Sterben
http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/amerika/usa/


Literatur Empfehlung für Lachen und Humor:

„Überseele Sieben“ von Jane Roberts
„Der Feng Shui Detektiv“ von Nuri Vittachi
(von beiden Taschenbüchern gibt es mehrere Fortsetzungen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.