.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 30. März 2012

Staaten im Wandel: Liechtenstein

Ein kleines Fürstentum schmiegt sich zwischen der Schweiz und Österreich an den Rhein und den Vorarlberg. Es ist 160 qkm groß, etwa 25 km lang und 12 km breit: das Fürstentum Liechtenstein, eine konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratisch-parlamentarischer Grundlage.

Schloss Vaduz
Mit 36.000 Einwohnern ist es der kleinste deutsch-sprachige Staat, der etwa zur Hälfte von Gebirge bedeckt ist, und die Souveränität liegt sowohl beim Volk als auch beim Fürsten. Seit Jahrtausenden besiedelt, stand das kleine Land von 15 v. Chr. bis ins 8. Jhdrt. unter römischem Protektorat, da- nach wurde es ins Fränkische Reich und ab dem 10. Jhdrt. ins alemannische Herzogtum eingebunden. Es folgten die Grafen von Bregenz und von Hohenems, die durch Verschuldung gezwungen waren, das Land zu verkaufen. Im Jahr 1699 erwarb Fürst Hans Adam I. von Liechtenstein die Herrschaft Schellenberg, und 1712 die Grafschaft Vaduz, und erhob es zu einem Reichsfürstentum mit seinem Namen. Mehr- fach wurde das Land in der darauf folgenden Zeit in Kriege verwickelt, bis Napoleon I. 1806 den Rheinbund gründete, zu dem auch Liechtenstein gehörte. Beim Wiener Kongress 1815 wurde die Unabhängigkeit Liechtensteins bestätigt.

Nach der Auflösung des Zollvertrags mit Österreich 1919 näherte sich das Land mehr der Schweiz, und so wurde 1923 der Zollvertrag mit der Schweiz unterzeichnet. Seitdem ist Liechtensteins Währung auch der Schweizer Franken.

In den beiden Weltkriegen blieb das Land neutral und wurde auch nicht in Kriegshandlungen verwickelt. So konnte das Fürstentum seine Standortvorteile nutzen: die wenigen Soldaten blieben ihm erhalten, steuerliche Vorteile durch die Zollunion mit der Schweiz, und politische Stabilität. Es wurden viele Industriebetriebe gegründet, verbunden mit starkem Wirtschafts- wachstum. Was etwas seltsam anmutet: das Frauenstimmrecht wurde erst 1984 eingeführt. Der Beitritt zur UNO erfolgte 1990, und zum Europäischen Wirtschaftsraum 1992, letzterer nach einer Volksabstimmung mit deutlicher Mehrheit.

Das Vermögen des Fürstenhauses, zu dem auch die LGT Bank zählt, wird von einer Stiftung gehalten und beläuft sich nach Schätzungen auf mehrere Milliarden Franken. Mit einem Privatvermögen von 5 Milliarden $ ist Hans Adam II. der sechstreichste Monarch weltweit. Die Amtsgeschäfte führt zwar Erbprinz Alois seit 2004, aber Regent ist immer noch Fürst Hans-Adam II. Über die Unabhängigkeit Liechtensteins (von 1806) gibt es keine gesicherte Uhrzeit, und deshalb lege ich als Staatshoroskop die Proklamation zum Staatsoberhaupt von Fürst Hans-Adam II. zugrunde, was in solchen Fällen durchaus üblich ist.

Liechtenstein
Der Löwe-AC sagt bereits, daß es hier um einen König geht und um seine Proklamation (Sonne H1 in 4 Konj. Merkur H3). Es scheint ein unbeque- mer Fürst zu sein, der kein Blatt vor den Mund nimmt (Sonne, Merkur im Skorpion), so wurde 2003 ein Vor- schlag zur Verfassungsänderung von vielen Kritikern als Rückschritt in den Absolutismus bezeichnet: seine Aus- sage, er werde bei einer Niederlage in der Volksabstimmung das Land nach Wien verlassen, wie auch sein Ver- gleich der Kritiker des Vorschlags mit Anhängern des Dritten Reiches sorg- ten für internationales Aufsehen. So mutet diese Aussage wie eine Er- pressung an, die keinen Widerspruch duldet (Sonne Konj. Pluto im Skor- pion). Über seine Mitgliedschaft in der Katholischen Österreichischen Hoch- schulverbindung Wien, im Cartellver- band der katholischen deutschen Stu- dentenverbindungen und des 'Ordens vom Goldenen Vlies' möge sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

Er hat nicht gerade die besten Berater an seiner Seite, sondern da ist Verrat im Spiel (Sonne, Merkur Konj. Ixion). Ganz klar ist hier auch erhebliche Einflußnahme des Auslands – oder auch der Kirche – zu sehen, was verborgen bleibt (Widder in 9 eingeschlossen, Mars in 4). Überhaupt ist die Konstellation im Skorpion äußerst problematisch; kennzeichnet sie doch eine absolute Machtfülle, die im Grunde unvereinbar ist mit dem Demokratiewillen des Volkes (Pluto H4 in 4, in Halbsumme von Mars-Sonne). Die beste Variante wäre noch, bzw. was er eigentlich tun sollte, alles zu bereinigen, was hier an Fremdeinfluß und Absolut- heitsanspruch existiert. Die Leser aus Liechtenstein werden das besser beurteilen können, jedenfalls wünscht sich das Volk sicher mehr Leichtigkeit, die nur über die Wahrheit erfolgen kann (Mond H12 im Zwilling).

Die Ideale des Landes sind hoch (Fische in 8); nur besteht eine zu große Offenheit den Ban- ken, der Kirche und dem Ausland gegenüber (Neptun H8, H9), was der Korruption alle Türen öffnet (Saturn Konj. Neptun). Das Ideal wird im Grunde nicht geachtet, und die wahre Freiheit wird ausgeschlossen (Uranus 'fehlt' bei Saturn-Neptun). Ebenso ist das zu sehen in der Kommunikation bzw. 'Medienfreiheit' (Merkur H3, H11 Konj. Ixion). Eine eindeutige Abgren- zung wäre hier nötig, um die Ideale zu wahren, und sich gegen Fremdeinfluß zu behaupten (Saturn H6 Konj. Neptun). Es ist auch so, daß die Lebensfreude und die Freiheit sich nicht fügen können und gefährdet sind, wenn die Banken nicht im Zaum gehalten werden – was die nötige Konsequenz wäre (Jupiter H5 in 11 Opp. Saturn, Neptun).

2008 kam es zu einer Steuer-Affäre, in der zahlreiche deutsche Steuerhinterzieher aufflogen (Uranus t Qu. Pluto). Merkwürdigerweise kommt jedoch die Befreiung von außen (Uranus H7 in 5), also es sind dann solche Bege- benheiten, die das Falsche am System aufdecken. Der Fürst äußerte sich in einem Interview mit dem Liechtensteiner Volksblatt im August 2009 folgendermaßen:

„Gerade Deutschland muss man entgegenhalten, dass wir und die Schweiz mit dem Bankgeheimnis vielen Menschen, besonders Juden, das Leben gerettet haben. Deutschland sollte sich an der eigenen Nase nehmen und an seine Vergangenheit denken. Zum Teil konnten sich die Familien mit dem Geld, das sie in der Schweiz oder Liechtenstein hatten, freikaufen und sich so retten. Das war in kommunistischen Staaten ähnlich, das Bank- geheimnis hat Leben gerettet und rettet auch heute noch Leben. Ich denke dabei an manche Drittweltländer, die teilweise von blutrünstigen Diktaturen regiert werden. Ausserdem haben Deutschland und viele andere Staaten ein unglaubliches Durcheinander mit ihren Staats- finanzen. Diese müssen sie erst einmal in Ordnung bringen. Dazu sind sie bis jetzt unfähig gewesen. Der Finanzcrash ist im Wesentlichen auf diese erschreckende Unfähigkeit zurück- zuführen. Mir wird manchmal vorgeworfen, zu wenig diplomatisch zu sein. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Leute nur eine klare Sprache verstehen.“

© Volkmar K. Wentzel
Die Kritik am 'Durcheinander der Staatsfinanzen' ist sicherlich berechtigt. Ich kann mir jedoch nicht vor- stellen, daß irgendein Deutscher etwas dagegen hat, daß damals Juden gerettet wurden. Es ist ein alter Hut, der da aufgewärmt wird, und mit dem heutigen Deutschland nichts mehr zu tun hat – außer daß die Macht jetzt auf der anderen Seite ist. Es ist sicher auch nichts gegen das Bankgeheimnis zu sagen, wenn es nicht mißbraucht wird. Doch gibt es immer Diejenigen, die es mißbrauchen, und Jene, welche die Möglichkeiten dazu bieten. Inso- fern kann ich dem Volk nur raten, ganz genau hin- zuschauen, unter welchen Bedingungen das überhaupt möglich war.

Momentan herrscht ein großer Transformationsdruck auf diesen Korruptionsgeschichten, die sicher noch nicht völlig aus der Welt geschafft sind (Pluto t Konj. Saturn-Neptun, März-Mai und ganzes Jahr 2013), sondern sich sogar in dieser Zeit noch verstärken können. Durch die Turbulenzen, die in anderen Ländern passieren werden, wird auch hier Befreiung einsetzen, in einem längeren Prozeß (Uranus t Konj. Saturn-Neptun April-Mai + Sept.-Okt. '13, Febr.- März '14). Es sind die gleichen Zeiten, in denen dieselben Prozesse auch in Frankreich und Deutschland geschehen. Ab Oktober '12 wird es jedoch auch in Liechtenstein nicht mehr so einfach sein, sich ausreichend zu versorgen (Saturn t über IC), und ihr tut gut daran, auch bei euch für ein regionales Geldsystem zu sorgen, was euch unabhängiger macht. Auch die Medien sind noch nicht frei (Waage eingeschlossen in 3, H3 Merkur Konj. Ixion), so ist wei- terhin wichtig, sich unabhängig zu informieren. Ich wünsche euch von Herzen all die Freiheit, auf die ihr einen natürlichen Anspruch habt.

Ein aktueller Artikel:
http://www.handelsblatt.com/politik/international/machtkampf-im-fuerstentum-ein-hauch-von-revolution-in-liechtenstein/6287614.html

Kommentare:

  1. Liebe Osira,
    vielen Dank für diesen aufschlussreichen Artikel über Liechtenstein.
    Ich bin,wie Du weißt, in der Nähe des Bodensees zu
    Hause,dadurch war ich schon des öfteren auch in Vaduz.Es war ja bekannt,daß man dort "übriges Geld" gewinnbringend anlegen kann,aber auf mich als Tagestourist machte dieses "Ländle" immer einen etwas verschlafenen Eindruck.Es mutet so ein bißchen märchenhaft an: Das schöne Schloß mit König und Prinzessin und alle sind glücklich.
    Wenn ich jetzt wieder mal rüber fahre,sehe ich das Eine oder Andere aus einem anderen Blickwinkel.Nochmals vielen Dank für Deine Aufklärungsarbeiten,sie sind sehr wertvoll.
    Ein schönes Wochenende Dir,liebe Christa,und allen die hier interessante Kommentare schreiben.
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Liechtenstein hat keinen König, dies ist zu beachten.
    Sowie auch die Tatsache das der Blickwinkel die Wahrheit beeinflusst.
    Weder das deutsche noch das österreichische und auch nicht das schweizerische Volk kann die besondere Verbindung des Liechtensteiner Volkes zum Fürstenhaus nachvollziehen. Aus dieser Unkenntnis heraus grenzt es an anmassung zu urteilen und fremdeinfluss auszuüben.
    Besinnung innerhalb der eigenen grenzen tut Not.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, ich wollte niemandem zu nahe treten. So habe ich nur berichtet - z.T. aus wikipedia - dabei liegt es mir fern zu urteilen. Im übrigen entscheidet jeder selbst, ob er sich beeinflussen läßt - und 'Fremdeinfluß' ist wohl eher im Mainstream zu finden.

      Herzliche Grüße nach Liechtenstein!

      Löschen
  3. Dazu will ich was sagen, ich fuehre sein 4.5 Jahren einen Rechtstreit gegen die Landesbank die nur die Richter hat an deren sie sich anlehnt und Diener der Lobby ist. Dort kann man jeder EU Bankenregeln, Informations oder Aufklaerungspflicht etc und die Richter ignorieren das, somit diese Banken in Vaduz keinerlei Pflichten haben so korrupt ist dieses System. Ich kann nur hoffen das sich das Rad bald dreht, es dauert eben bis auch dort wieder von Gerechtigkeit zu sprechen ist.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist leider eine grosse Dorf Mafia um es kurz zu sagen die ihre Geldkuh von Banken nicht schlachten wollen.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.