.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Sonntag, 2. Februar 2014

Staaten im Wandel: Ukraine

Die Unruhen, die seit einigen Monaten und besonders in den letzten Wochen in der Ukraine toben, läßt den Osten wie den Westen besorgt dorthin schauen, allerdings aus ver- schiedenen Gründen, weil anscheinend unterschiedliche Motive dazu beitragen.

Carpathian mountains © Nickolay Khoroshkov
Es ist festzustellen, daß zu- mindest in DE, aber vermut- lich fast im ganzen Westen die Medien eine unübersehbare Medienpropaganda fahren, die auch deutlich gegen Russland gerichtet ist. Putin bot der Ukraine im Herbst eine Zusammenarbeit mit der russischen Zollunion an, in gegenseitigem Respekt der Souveränität. Gleichzeitig verkündete Präsident Janukowitsch, eine etwaige EU-Assoziation auf Eis zu legen. Wenn wir es genau betrachten, fingen exakt anschließend die Unruhen in Kiew an, aus dem Ruder zu laufen.

Plötzlich wurden einige Oppositionsführer medial hochgejubelt, allen voran der Boxwelt-meister Vitali Klitschko und Arsenij Jazenjuk, der eine bedenklich rechtsgerichtete Partei anführt, aber allerbeste Kontakte zur EU hat.

Jazenjuk war auch gestern auf der Eröffnung der Münchner Sicherheitskonferenz zu sehen. Das ist unglaublich, ungewählt noch sonstwie profiliert, aber hochgepusht von der EU. Leider ist DE massiv an der Unterstützung der Revolutionäre beteiligt, denn Klitschko's UDAR Partei wird nachweislich finanziert von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung. Unser Mann in Kiew
Beim Wort 'Stiftung' können schon mal grundsätzlich die Alarmglocken angehen, weil die meisten ganz andere Dinge tun, als ihr Name verspricht.
http://www.politaia.org/terror/ukrainische-neonazis-geniessen-die-volle-unterstuetzung-der-eu/
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/01/arsenij-jazenjuk-von-wegen-ein.html

Es sieht so aus, als ob diese 'Revolution' von langer Hand aus dem Westen vorbereitet wurde, und ihr Muster ähnelt doch zu sehr denen von Tunesien, Libyen und Ägypten. Die Länder werden infiltriert, über eben solche Stiftungen, die dann die Opposition finanzieren und mit westlichem Gedankengut 'beraten', hinzu kommen geschulte 'Economic Hit Men' der Geheimdienste, die die Wirtschaft unterminieren. Der nächste Schritt ist dann der Einsatz von eingekauften Söldnern, die gewaltbereit die Revolution anheizen und beginnen. Und das Ganze wird dann als Revolution von unten verkauft, ist es aber nicht. Zu leiden hat dabei immer das Volk, das sich in einen revolutionären Strudel hineingezogen sieht, der eben nicht von ihm motiviert ist, jedenfalls nicht so.

Die Ukrainer sind eines der ältesten Völker Europas, bzw. des eurasischen Kontinents. Der Nordwesten des Landes gilt als mögliche Urheimat der Slawen, welche sich ab dem 8. Jahrhundert mit Wikingern vermischten. Sie wurden Waräger oder Rus genannt, und gründeten den ersten ostslawischen Staat, die Kiewer Rus. Mit der griechisch-orthodoxen Christianisierung um 988 erfolgte ein großer kultureller Aufschwung. Die Kiewer Rus erreichte ihre Blütezeit im 10. und 11. Jahrhundert, und gilt auch als Wiege Russlands und Weißrusslands (die momentanen Aktionen sind deshalb ebenso gegen diese beiden Staaten gerichtet). Vom 13. bis 15. Jahrhundert wurden sie von einfallenden Mongolen beherrscht. Später entstand das Großfürstentum Moskau, dem sich andere Fürstentümer anschlossen. Die südlichen Gebiete kamen unter die Herrschaft Polen-Litauens, bis die Krim im 18. Jahrhundert vom russischen Kaiserreich annektiert wurde.

Nach der russischen Februarrevolution 1917 und dem Zusammenbruch Österreich-Ungarns 1918 konstituierte sich die Ukrainische Volksrepublik am 22.01.1919. Eine sehr unruhige Zeit, denn 1920 wurde die Ukraine von der Roten Armee besetzt, und im Frieden von Riga 1921 fiel die Westukraine an Polen, Rumänien und die Tschechoslowakei. Bis 1922 gab es eine Bauernrevolution im Südosten des Landes, und im Verlauf dieses Bürgerkrieges wurde die Ukraine von der Roten Armee unter Trotzki Sowjetrussland angeschlossen. Im WW2 stand die Ukraine von 1941-43/44 unter deutscher Besatzung. Dort sind schlimme Dinge passiert, wie Judenverfolgung, Hungersnöte und die Zerstörung von Dörfern und Städten. Das tut mir sehr leid. Die Ukrainer mobilisierten einen Partisanenkrieg gegen deutsche Besatzer, sowie eine Unabhängigkeitsbewegung, die jedoch von den Sowjets niedergeschlagen wurde.

Nach dem Krieg wurden wegen der neuen polnischen Grenzen Ukrainer wie auch Polen jeweils zwangsweise umgesiedelt oder vertrieben. Erst 1991 erlangte die Ukraine seine Unabhängigkeit von Russland. Seitdem auf der Suche nach nationaler Identität, sowie ihrer internationalen Rolle zwischen Russland und der EU. In 2004 fand die sog. 'Orange Revolution' statt, unter der Führung von Wiktor Juschtschenko und Julija Tymoschenko, die zwar westlich orientiert waren, sich aber auf keinen gemeinsamen Weg einigen konnten. Der Stagnation überdrüssig, wählten die Ukrainer den östlich orientierten Wiktor Janukowitsch als Präsident, welcher vor allem die Unabhängigkeit bewahren möchte, und sich angesichts der neuen Unruhen im Land jetzt bewähren muß.

← =  rückläufig, HS = Halbsumme, tr = Transit
Ukraine Unabhängigkeit
Im Radix der Ukraine Unabhängigkeit geht es um die Schattenthemen von Durchsetzung und Macht (AC im Skorpion, Pluto H1 in 1). Insbesondere geht es auch um das Thema des unterdrückten Volkes (Pluto Qu. Mond), was die Ukrainer ja nun über Jahrhunderte erlebt hatten. Dazu muß man sich vergegenwärtigen, daß der Zusammenbruch der Sowjetrepubliken für alle beteiligten Ethnien ein Schock war, auch wenn die sowjetische Führung damals viel rigider war als heute. Russland ist die Urmutter all dieser Länder, und das quasi Hinauswerfen aus 'Mütterchen Russland' dürfte auf seine eigene Weise wehgetan haben. Dieser Schock, der sich auf die Identität und den seelischen und mentalen Bereich auswirkt, ist sehr gut zu sehen (Uranus H4 Konj. Neptun H5 in 3). Es dürfte zuerst Verwirrung und Sprachlosigkeit geherrscht haben nach der Loslösung von Russland (Uranus-Neptun im Steinbock in 3), da gab es noch viel aufzuarbeiten (beide Planeten ←). Zum Skorpion-AC gäbe es noch zu sagen, daß die Ukraine höchst wahrscheinlich hier das Schattenthema für die ursprüngliche 'russische Familie' übernommen hat. So gilt es herauszufinden, welche Macht- und Unterdrückungsmechanismen hier immer noch das Sagen haben, die auch einen Verrat an göttlichen Prinzipien beinhalten (Pluto Konj. Ixion + Quaoar). Ebenso dürfte die Unterdrückung von Frauen eine Rolle spielen, aber auch des Volkes generell (Pluto Qu. Mond), und die Unterdrückung und der Mißbrauch des Mütterlichen und Behütenden (Pluto + Ceres im Skorpion Opp. Sedna in HS).

Es sind starke innere Kräfte (weil alles im 1. Quadranten), die hier gegeneinander arbeiten, zum einen besagte Machtthemen, zum anderen aber auch eine gewisse Vernunft, ein traditionelles Denken (Saturn H3 in 3), das aber durchaus bereit ist zu neuen Wegen und Reformen (Saturn im Wassermann). Hier gibt es aber auch einen großen Schmerz über nicht gehörte Meinungen (Chiron in 9 Opp. Saturn). Die 3. Kraft sind die revolutionierenden Anteile im Volk, die ihre Ohnmacht (Uranus H4 + Neptun H5) sehr emotional ausdrücken. Allen gemeinsam ist, sich nicht anpassen zu wollen, sondern stets für seine Freiheit zu kämpfen (Mars H6 in 11).

In der Zielsetzung geht es auf jeden Fall um Souveränität und Lebensfreude (Löwe-MC), und eine anerkannte Position in der Weltgemeinschaft zu bekommen (Sonne H10 in 10). Freiheitsideale sind ständiges Thema (Merkur H11 in 10), und sehr klug werden die Zusammenhänge erkannt bzw. wäre auch kluges Wirtschaften möglich (Merkur Konj. Jupiter). Dem entgegen steht aber die 'Fraktion' mit dem Machtanspruch, die rigoros Propaganda betreibt, um das Denken und die Ziele zu beeinflussen (Pluto Qu. Merkur). Diese Leute haben aber ein Scheuklappendenken, da gibt’s nur Einbahnstrasse, und zwar im Eigeninteresse. Ein weiteres Problem ist die Korruption, unter der das Volk ebenso zu leiden hat (Saturn in HS Neptun-Mond), und die ist chaotisch und ohne Plan (Uranus Konj. Neptun).

Wichtig wäre für die Ukrainer, diese ganzen Machtthemen zu entlarven – dazu gehört auch der Einfluß aus dem Ausland – und unbedingt auf die eigene Intuition und das Empfinden zu hören (Neptun in 3, Mond in 4), weil diese sagen die Wahrheit. Das starke Selbstbewußtsein (Schütze in 2, Jupiter im Löwen in 10) ist wunderbar, es darf sich nur nicht von inneren oder äußeren Machtinteressen leiten lassen (Pluto Qu. Jupiter). Dieses Volk hat wohl durch die Jahrhunderte lange Unterdrückung eine Eindrucksallergie (Uranus Konj. Neptun in 3) entwickelt, besonders gegen Bevormundung aller Art.

Waldpark Donetsk

Seit Anfang Dezember'13 ist der Machtkampf entbrannt, der sehr schwierig ist, weil er erstmal kaum lösbar erscheint (Saturn tr Konj. Pluto), aber es wäre hier wichtig, die Machtverhältnisse unbedingt zu klären, und alle des Platzes zu verweisen, die nur eigene Interessen oder die des Auslands pflegen – das ist die Verantwortung, die zu übernehmen ist (Saturn in 3). Es versteht sich von selbst, daß man sich dabei an Gesetze hält, und ich würde mir gut überlegen, ob es Sinn macht, einen Präsidenten zum Aufgeben zu zwingen, der die Souveränität und Unabhängigkeit im Blick hat. Nichts wäre unsinniger, als angeblichen Versprechen des Westens zu folgen – besonders von DE, als folgsame Marionette der NWO – um letztendlich erneut in einer Diktatur zu landen, und damit meine ich die EU, die alles andere als demokratisch gewählt ist. Denn eure Freiheit ist in Gefahr, und wird seit 1 Jahr unterwandert und unterdrückt (Pluto tr Konj. Uranus). Diese Elemente sollten erkannt werden, und davon kann man sich befreien.

Der Machtkampf wird wohl noch bis in den späten Frühling andauern, und im April und Mai zur Höchstform auflaufen (Mars ← + Jupiter ← bis auf 10° kardinal). Benennt all diejenigen, die mit gespaltener Zunge sprechen, und deckt die Machtmechanismen auf. Das wird nicht leicht, aber hier hilft nur rigoroses Aufräumen. Verliert aber nie aus dem Blick, was euer Herz euch sagt! Möge es euch warm, hell und liebevoll leiten.

Wohlmeinende Grüße aus Deutschland!

Kommentare:

  1. Liebe Osira, hab Dank für Deine Einsichten. Es gibt noch etwas sehr Verborgenes zu erwähnen: Die Rolle der römisch-katholischen Kirche im Kampf um die "geistige" Vorherrschaft in der slawischen Welt gegen die orthodoxen Kirchen, ein Kampf, der im Hinter- und Untergrund schon fast 1000 Jahre währt. Wer römisch-katholische Kirche sagt, der sagt auch "Vatikan" und Jesuiten. Tja, und wen haben wir da ganz oben an der Spitze? So ein Zufall aber auch.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Osira!

    Könntest du noch kurz begründen, warum du 12:00 Uhr genommen hast statt der offiziellen Zeit: 17:31 ?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo FuzzyLogic,

    die Uhrzeit hab ich aus einer Astrodatenbank, weiß aber nicht mehr welche - sorry. Das wäre natürlich fatal, wenn sie nicht stimmt. Woher hast Du denn die 17h31?

    LG Osira

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin über Alexander Gottwald drauf gestossen. Er hat für seine Deutung 17:31 genommen. Das ist im Netz die gängige Zeit: http://is.gd/TUQmkx --- muss aber nicht unbedingt stimmen..?! ;-)
    17:57 gibts auch noch mal...

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.