.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 23. Dezember 2014

Das Jahreshoroskop 2015

Viel ist geschehen in diesem Jahr 2014, wo es darum ging, mit Ängsten umgehen zu lernen (2014 = 7, „Der Wagen“ im Tarot), Klarheit in uns zu schaffen, und unsere inneren Anteile dazu zu bewegen, in eine gemeinsame Richtung zu steuern.

Daniel Holeman, awakenvisions.com
Wie innen, so außen. Was nicht wirklich angesehen und geklärt wurde, dürfte sich im Neuen Jahr 2015 als Hindernis erweisen, dem wir individuell genauso begegnen werden, wie kollektiv. Dort ist sicher am meisten zu klären, denn Politik wie Medien sind einer Scheuklappen-Mentalität verfallen, als gäbe es kein Morgen. Gerade kollektiv stehen wir vor einem äußerst wichtigen Wendepunkt, wie er nur selten stattfindet – und deshalb werden all unsere Entscheidungen richtungs- weisend für die Zukunft sein. Diese ist nicht in Stein gemeißelt, sondern offen für alles was wir auf den Weg bringen – vergeßt nicht, auch wir sind Schöpfer und erschaffen unser Leben, wie es ist.

Im Neuen Jahr 2015 geht es darum, in unsere ursprüngliche Kraft und Lebensfreude hinein zu kommen (2015 = 8, „Die Kraft“), und das betrifft auch die fehlende deutsche Souveränität. Wir werden durch die Umstände gezwungen sein zu überdenken: was möchten wir wirklich? Was bringt uns in die wahre Freude zurück?

Kollektiv und auf Deutschland bezogen, ist es wohl die Freiheit, die uns die große Freude bescheren würde – das Problem ist nur: die Masse ahnt noch nicht mal, daß sie nicht frei ist. Erst wenn sie Kenntnis darüber erlangt hat, können wir als Volk Entscheidungen treffen, doch je nachdem, wie der Zusammenbruch des Systems verläuft, müssen wir auch mit einigen Wochen Chaos rechnen – in den Städten mehr, auf dem Land weniger. Für diese Zeit ist es ratsam, etwas Bargeld, Silber und Vorräte im Haus zu haben, und andere Dinge die sich zum Tauschen eignen. Wenn es nötig werden sollte, kann ich das Thema später mal vertiefen.

Zumindest rechne ich im kommenden Jahr mit dem Zusammenbruch des Systems, und falls nicht schon sehr bald im Januar, dann wäre die 2. und 3. Märzwoche die nächste und recht kritische Zeit. Viele meinen natürlich „mäh, das sagst du schon lange und nix passiert“, aber es ist kompliziert. Da ist zum Einen das große Uranus-Pluto Quadrat, das nicht punkt genau wirkt, sondern den Prozeß der großen, alles verändernden Umwälzung als Hintergrund eines sehr großen Zeitzyklus darstellt. Dieses Quadrat, das seit 2012 aktuell ist, wird immer mal wieder von den schnell laufenden Planeten angestoßen und aktiviert. Da das Quadrat im Frühjahr zum letzten Mal stattfindet, sollte der Prozeß der Veränderungen schon viel weiter fortgeschritten sein.

Doch es gibt Blockaden: wir wissen, daß die Elitären diese Veränderungen bisher unter- drückt haben, soweit sie nur konnten, mit allen möglichen Tricks. Aber letztendlich können sie natürlich nicht den planetaren Zeitgeist aufheben. Das sehen wir zur Zeit auch, daß ihnen die Luft und auch die Ideen ausgehen, und deshalb wird ein Crash auch immer wahrscheinlicher; hängt er doch seit nunmehr 6 Jahren in der Luft. Und eine Energie, die seit 6 Jahren ausgebremst wird, sucht nach Entladung, mit allem was sich seit 50 Jahren an vor allem wirtschaftlichen Fehlern aufgebaut hat (seit der Uranus-Pluto Konjunktion 1965/66).

Das nächste Hindernis ist, oder besser war die Saturn-Pluto Rezeption. Pluto für die alte Macht, und Saturn für all die Regelungen und Gesetze, standen nun 2,5 Jahre jeweils im Zeichen des anderen (Pluto im Steinbock, Saturn im Skorpion). Das wirkt wie eine indirekte Konjunktion, und somit konnte in dieser Zeit mit 'eiserner Faust' regiert bzw. das Neue verhindert werden. Saturn im Skorpion wirkt auf Pluto wie eine Stahlwand, wo nichts durch kommt. Diese Rezeption löst sich nun, denn Saturn wechselt → heute 23.12. in den Schützen. Es bringt eben nichts, den Völkern mit der Holzhammer-Methode zu kommen – irgendwann geht das nach hinten los. Die Elitären müssen nun ihre eiserne Faust loslassen – mehr darüber im kommenden Artikel „Saturn Ingress Schütze“.

Nicht nur die Großwetterlage steht auf Sturm, auch die Politik der Großmächte ist an Grenzen gestoßen. Die Diplomatie versagt dort, wo einer alle anderen Fäden und Kanonen zieht, aber beileibe keine Cooperation will. Ob sich ein offener Konflikt zwischen US und RU entfaltet, wird wohl spätestens im März entschieden. Doch bevor es zu einem Krieg kommt, den Fanatiker vorantreiben, wird Putin denke ich eine Reißleine ziehen: zB den Nato- Ländern kein Öl mehr verkaufen. Dann wars das für die Nato, aber es muß auch klar sein, daß wir dann direkt betroffen sind. Oder einen Goldstandard verkünden, das käme auf etwa dasgleiche hinaus.




Doch die alte Zeit der römischen Machthegemonie geht nun endgültig vorbei, und wir bewegen uns in ein multi-polares Zeitalter, wo dann wahrer Frieden entstehen kann, wenn allen Nationen gleiche Rechte und auch Möglichkeiten zugebilligt werden. Dieses neue Konstrukt wird auf Wahrheit, Freiheit und nationaler Souveränität gründen, sowie auf gegenseitigem Respekt. Bis das komplett umgesetzt werden kann, wird viel Heilung nötig sein, für viele auch Nachhilfeunterricht. Doch die Wahrheit wird zu gegebener Zeit enthüllt werden, und dann brechen wahrlich neue Zeiten an!

Im I Ging bedeutet die 8 'oben Wasser, unten Erde' und heißt „Das Zusammenhalten“. So werden wir eingestimmt darauf, daß es in schwierigen Zeiten auf die Menschlichkeit, das Teilen und das Mitgefühl ankommt. Denn daß es arme Menschen unter uns und anderswo gibt, haben wir lange Zeit zugelassen – und nun dürfen wir lernen, daß jeder von uns gleich viel wert ist. Wir haben überhaupt viel zuviel an Mißständen zugelassen, sodaß sich möglicherweise nun alle auf einmal zeigen. Wenn es nachher darum geht, die neuen Strukturen zu etablieren, werden wir viel mehr Achtsamkeit in allen Bereichen aufbringen, und für eine längere Übergangszeit Kontroll-Instanzen des Volkes einbauen müssen. Dies wird die Übernahme von freiwilliger Verantwortung bedeuten.

Im AURA SOMA finden wir mit der 8 die Flasche „Anubis“. Das deutet schon mal auf das Thema  von Geheimnissen hin, die mit den uralten Machtstrukturen der Herrschenden aus vielen Zeitaltern zu tun haben. Die Farben sind Gelb über Blau, und ergeben geschüttelt ein Grün. Gelb steht für das Kind, Blau für den Vater, und – meine Interpretation – ist es an der Zeit, daß sich das heile innere Kind (wir mit unserem Schöpferpotential) erhebt, über die alten Mächte. Aber nicht im Kampf, sondern in der heilenden Annahme. Das Grün steht für Heilung, und so dürfte auch das Thema Heilung zwischen Vätern und Kindern anstehen. Wir realisieren, daß viele Väter verletzt sind, und in ihrer narzißtischen Verstrickung um sich schlagen, das ist die Lebensenttäuschung der alten Männer an der Macht. Aber die zukünf- tigen Väter sind heute kleine Jungen, die allen Schutz einer intakten Familie brauchen, natürlich genauso kleine Mädchen. Und diesen Schutz haben wir zu gewährleisten, mit aller Kraft, wenn wir den unseligen Kreislauf der Verletzungen endlich unterbrechen wollen. Zur Heilung gehört auch der Mut zur Wahrheit, also ehrliche Kommunikation, und die Rückver- bindung zur Natur, zur natürlichen Lebensweise.

Die Wintersonnenwende ist schon besonders, sie findet kurz vor Neumond statt, und im Neumond-Artikel sagte ich schon, es ist der 4. Neumond von 6 auf kritischen Graden. Wir sind mitten in der Zeit des Umbruchs, wobei der Neumond auf 0° Steinbock maßgeblich ist, weil er auf dem Weltmeridian stattfindet. Die Phase kurz vor Neumond sagt, daß etwas Altes im kommenden Jahr zuende gebracht wird.

GZ = Galaktisches Zentrum
Wintersonnenwende 22.12.2014
Auf Berlin gerechnet, geht es um Wahrnehmung (Jungfrau-AC), wobei es eigentlich zu spät ist (AC auf 29°), das heißt, die Weichen sind gestellt. Was wir wahrnehmen sollten ist, wie es um unser Land bestellt ist, ob da noch ein Nationalgefühl ist, und wenn ja: wollen wir souverän sein oder nicht? (Merkur H1 + Sonne in 4). Unsere Wahrnehmung sollte sehr achtsam sein, denn es gilt, unser inneres Feuer zu hüten, sich also auch bewußt werden, wer wir sind (Merkur Konj. Vesta). Anstatt uns also in Luft aufzulösen, wie es manche Zeitge- nossen gern hätten, ist hier eine deutliche Rückverbindung zu unseren deutschen Wurzeln und unserer Nation angesagt.

Eine Besonderheit ist, daß die Sonne für Berlin genau am IC steht, also hat das, was mit Deutschland im nächsten Jahr passiert, eine globale Wirkung. Es scheint demnach viel davon abzuhän- gen, ob wir uns als freie Nation erheben können oder nicht. Denn das gehört auch zum Ziel dieses Jahreshoroskopes: uns als freies Volk wiederzufinden (Krebs eingeschlossen in 10, Sonne H11 am IC). Die Völker selbst gehen dabei durch einen Sturm, sie werden geschüttelt – das betrifft wiederum alle (Mond Konj. GZ). Hier kommt es sehr darauf an, daß wir im Herzen zentriert bleiben, egal was passiert, denn dann sind wir im Auge des Sturms und in Sicherheit (vorausgesetzt wir begeben uns nicht bewußt in Gefahr).

Dabei können wir geradezu erleuchtete Zustände haben, mit intensiver Rückbindung zur Schöpferquelle (Mond Konj. Quaoar am GZ). Es dürfte den Völkern klar werden, wie wichtig es ist, unseren Ursprung zu begreifen, der die Quelle selbst ist. Und natürlich sind wir auch eine Sternenzivilisation (von vielen), schließlich ist unsere Sonne ein wunderbarer Stern.

Es kommt hinzu, daß wir uns in dieser Zeit kollektiv und global entscheiden müssen, in welche Richtung wir gehen: es ist nun nötig, unsere kriegerische Vergangenheit loszulassen (Uranus am Südknoten im Widder) und uns keinem Druck oder Zwang in Sachen Krieg mehr unterwerfen dürfen (Pluto Qu. Mondknoten). Hier wird eine seltene Konstellation angezeigt (Uranus-Pluto Qu. auf Mondknoten), die den anstehenden Umbruch zeigt, der global ansteht. Das Ziel dabei ist, sich dem Frieden und der Cooperation zuzuwenden (Nordknoten in Waage). Doch genau dieses Ziel wird vehement duch unsere Medien unterdrückt (Skorpion in 3), um uns emotional wie national klein und in Angst zu halten (Pluto H3 Konj. Venus in 4). Dabei ist das Vertrauen des Volkes in die Medien am Ende (Saturn H4 in 3 auf 29° Skorpion).

Es könnte sein, daß wir zu größeren Militäreinsätzen aufgefordert werden (Widder in 8, Mars H8 Opp. Jupiter), was aber sehr unseren Unmut hervorruft, weil er ja gegen das Leben gerichtet ist (Mars in 5). Und so wird es weitere Proteste geben, die auch größer werden können (Mars-Jupiter). Das Problem ist nur, daß die mediale Aufmerksamkeit sehr auf die 'nötige' Zuwanderung gerichtet ist, und nur eine Minderheit gegen die wichtigen Probleme protestiert (Bundeswehreinsätze, drohender Krieg mit Russland, fehlende Souveränität, mangelnde Vorbildfunktion der Regierung).

Dabei ist es unnötig, so viele Menschen ins Land zu holen, weil wir angeblich 'aussterben'. Das Leben fügt nach eigenen Gesetzen, an denen wir nicht drehen sollten und können. So ist die Geburtenrate immer in den Ländern hoch, wo viele Menschen sterben – an höchster Stelle liegt Palästina – und umgekehrt. Die Natur regelt das schon ganz allein.

Zur Zeit findet auch wieder ein großer Verrat und Verleumdungskampagnen gegen Frauen und Mütter statt – falls nicht bei uns, dann sicher irgendwo auf der Welt (Pholus + Ixion Konj. Ceres). Doch dieses Bild dürfte sich wandeln. Wir haben vom Jahreswechsel bis Mitte Januar eine sehr seltene Konstellation auf dem GZ: dort treffen sich Quaoar, Ceres, und zu den Kentauren zugehörig Hylonome und Chariklo. Es gibt noch nicht genug Forschungen darüber, welche Tragweite das haben kann, doch ich vermute dies:

Hylonome hat eine Art Thema von 'Romeo und Julia', also Beziehungsverlust, das beim Überlauf durch das GZ transformiert werden kann. Diese Art Schmerz können wir getrost der Göttin übergeben (Ceres), mit der vielleicht erleuchtenden Erfahrung, daß die Liebe von Gott-Göttin immer bei uns ist (Quaoar). Die Liebe kann nie verlorengehen, und am Ende des Prozesses erscheinen wir mit der heilenden Leichtigkeit und schöpferischen Kreativität von Chariklo. Es geht also um einen Heilungsprozeß, dem wir uns anvertrauen können, wenn wir uns in dieser Zeit bewußt darauf einlassen.

Quaoar wird jedoch noch bis 2016 auf dem GZ verweilen, bevor er 2017 den Weltmeri- dian 0° Steinbock berührt. So sind die nächsten beiden Jahre gekennzeichnet von der Transformation der verschiedenen Glaubensrichtungen, hin zur Wahrheit. Es wird eine Zeit sein, die all unsere Herzen berühren wird, auf die eine oder andere Weise.

Andromeda Galaxie © Hubble

Dazu paßt auch der Saturn Transit durch das Schützezeichen, er wird die Glaubens- systeme auf ihre Essenz prüfen – und mehr oder weniger verblüfft werden wir am Ende feststellen, daß es nur eine Essenz gibt: die Liebe.

Die Befreiung ist angesagt und notwendig, zumal die Freiheit unseres Landes massiv unterdrückt wird (Pluto Qu. Uranus). Früher wurde das per Revolution herbeigeführt – und wenn die Regierung sich nicht endlich lossagt von ihren Bevormundern, dann wird sie auch eine bekommen. Der Grund wird allerdings eher der sein, wenn Währungsverluste eintreten, und auch damit ist in diesem Jahr zu rechnen (Pluto Konj. Venus H2). Was sehr wichtig wird ist, auf unsere Wahrnehmung zu hören, denn wir werden die Wahrheit spüren können (Fische + Neptun in 6).

Diese mag mitunter schmerzhaft sein, bei all dem was noch ans Tageslicht kommt (Chiron in 6). Um es mit Xavier Naidoo zu sagen: dieser Weg wird kein leichter sein. Dazu ist die Situ- ation schon viel zu verfahren, und wir werden für die Befreiung allen Mut zusammen nehmen müssen. Aber insgesamt werden wir anschließend einen reichen 'Erfahrungs-Tool' besitzen, nachdem wir alle Tricks der Eliten aufgedeckt und entlarvt haben. Eines Tages wird es auch wieder unabhängige Gerichte geben. Diese Erfahrungen werden von hohem Wert sein, weil wir dieses Wissen an andere Zivilisationen weitergeben werden – damit so etwas nirgendwo in der Galaxis mehr geschehen kann.

Nun wünsche ich euch von Herzen frohe Weihnachten,
besinnliche Festtage, und viel Zeit für euch selbst,

eure Osira

1 Kommentar:

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.