.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 22. Februar 2011

Palästina

Dieses Land existiert noch nicht räumlich. Es wurde am 15. November 1988 vom damaligen Führer der PLO, Yassir Arafat bei einer Konferenz in Algier ausgerufen. Die Geschichte der Palästinenser ist kompliziert und verstrickt; durch frühere Herrschaftssysteme, durch unter- schiedliche überlieferte Mythen auf jüdischer und christlicher Grundlage, und nicht zuletzt durch die zunehmende Einflußnahme des Zionismus seit dem späten 19. Jahrhundert: Palästina - Wikipedia

Felsendom Jerusalem
in deren Folge 1948 der isra- elische Staat auf palästini- schem Gebiet entstand – vor- her unter britischem Mandat – mit der Billigung des Völker- bundes. Die seitdem zuneh- menden Konflikte zwischen arabischer und jüdischer Be- völkerung fanden nicht nur wegen der dominanten Sied- lungspolitik Israels statt, son- dern auch wegen gegenseiti- ger mangelnder Akzeptanz und kriegerischen Überfällen.

Das Radix Palästinas zeigt einen Wassermann-AC und H1 Uranus in 11: in der Wesens- anlage geht es also um Befreiung. Auf dem Uranus steht jedoch Saturn, der einerseits die Befreiung durch Reglements von außen immer wieder verhindert; andererseits die Freiheit auch zur Verantwortung macht (Saturn H12). Auf dem AC stehen Mond und Pallas, es geht um dieses Volk selbst, das sich für bessere Bedingungen einsetzt und auch kämpft (Mond H6). Die Sonne verwirklicht diese Anlage in 9, also im Ausland (die Deklaration war ja in Algier). Im Skorpion ist die Sonne jedoch gefangen, und sie ist komplett abhängig vom Wohlwollen anderer Staaten (Sonne H7). Auch steht die Sonne in Konjunktion mit Quaoar, so wird die angestrebte Gründung Palästinas als göttlicher Auftrag empfunden.


Radix Palästina
Der Mond steht dabei reichlich unter Druck, durch das Qu. zu Merkur und Pluto – dieser ist H10 und zeigt die manipulative Religions- und Meinungs- unterdrückung, welcher das Volk aus- gesetzt ist. Die Aufgabe des Merkurs wäre hier, all das zur Sprache zu bringen und kenntlich zu machen, was nicht stimmt. Des weiteren muß Mer- kur sich hüten, nicht selbst fanati- schem Gedankengut zu verfallen. Von woher der Druck auch kommt, das Volk leidet erheblich darunter. Die eigentliche religiöse Ausrichtung ist jedoch von friedlichem Zusammen- leben bestimmt (H9 Venus in Waage in 8), und gleichzeitig ist diese friedlie- bende Venus auch Ausdruck der gewünschten Sicherheit im Land (Venus H4) und damit die seelische Identität.

Es ist deutlich zu sehen, daß Palästina noch über keine eigenen Landesgren- zen verfügt (H2 Neptun in 12). Durch die Fische in 2 ist hier eine große Unsicherheit bezüglich der Grenzen gegeben, und mit Mars in 2 herrscht eine ständige Bedrohungserwartung. Das Quadrat von Mars zu Saturn und Uranus erzählt von den plötzlichen Todesängsten, die ausgestanden werden, wie auch daß jede Befreiungsaktivität sofort im Keim erstickt wird. Als der Pluto über dieses Quadrat lief, fanden die letzten schweren Bombardements der Israelis im Gazastreifen statt. Wenn Freiheit über Jahrzehnte ständig unterdrückt wird, produziert das natürlich jede Menge Zorn (Mars Qu. Saturn). Das Leid ist riesig und beeinträchtigt die Lebensqualität enorm, beson- ders das Leben der Kinder (Neptun Opp. Chiron in 5).

In der Verbunddeutung, die sich über die Zeichen Schütze, Skorpion und Waage erstreckt (in dieser Reihenfolge), geht es zuerst darum, daß die Freiheit glücklich gefügt werden soll (11 nach 10 Schütze) für den Aufbau des Landes (Jupiter in 4). Im 2. Schritt, der Skorpion von 10 nach 9, wurde durch Pluto eine Unterdrückung installiert, die nicht tragbar ist, und diese plutonischen Muster müssen aufgelöst werden über die Beschreibung dessen, was alles Furcht- bares passiert ist. Dabei müssen andere Länder auch mithelfen, daß eine kompetente Regierung gewählt werden kann (Sonne H7 in 9), die dann auch respektiert werden muß. Der 3. Schritt ist die Bewegung von 9 nach 8 durch die Waage, so soll ein friedliches Zusammenleben zuerst als Bild gefügt werden, um ins Bewußtsein zu kommen, daß dies auch möglich ist (Venus in 8 in Waage).

Landreduzierung Palästinas von 1946 - 2000
Transite
Der Nordknoten war grad auf dem Saturn und steht in Kürze auf Uranus: es wird daran erinnert, die bisherigen Unver- einbarkeiten aus dem Weg zu räumen und eine Befreiung möglich zu machen. Die Posi- tion dieses Saturn auf 0° Steinbock stellt übrigens nicht nur für Palästina eine Blockade dar, sondern für die ganze Welt, weil er dort auf dem Weltmeridian steht.
Somit wäre eine Lösung des Palästina-Problems ein starkes Signal, überall diese Blockaden zu lösen. Und genau dies steht an: Uranus bildet ab jetzt bis 2. Märzwoche ein Quadrat zu sich selbst, und fragt dabei ab, wie es denn mit der Freiheit steht. Gleich anschließend steht er dann im Quadrat zu Saturn bis Ende März (2011), und so könnten überraschende Ereignisse eintreten, welche die bisherigen Blockaden infrage stellen. Brisant wird es dann in der ersten Aprilhälfte, wenn Uranus im Quadrat zum Mars steht: dann können überraschende Kommunikation (Mars H3) und Handlungen eintreten, die ganz plötzlich eine andere Lage erschaffen. Uranus steht dann auch im Sextil zu Jupiter, was die Bildung neuer Grundlagen für einen Staat fördert. Pluto steht ab jetzt bis Ende Mai knapp vor Neptun, sodaß eine Lösung für die Grenzen her muß, wobei Pluto eher den Druck dafür herstellt. Eine Erneuerung der Grenzen wird vermutlich erst mit dem Uranus-Transit auf Neptun stattfinden, ab Mai-August 2012, und endgültig dann im März-April 2013.

Sekundär Progression
Sekundär Progression
Die Sekundär Progression hat den Zeitschlüssel 1 Tag = 1 Jahr und be- schreibt die seelisch-geistige Entwick- lungsebene. Sie ist jetzt auf Jerusalem berechnet, weil sich das Geschehen ja dort abspielt. Wir sehen hier deutlich, wie die vorher genannte Spannung sich inzwischen an die MC/IC-Achse heranbewegt hat. Und auch hier wird der Uranus-Transit ab Mitte April für reichlich Unruhe und Aufbegehren sorgen, da er nun nicht nur alle 4 Achsen betrifft, sondern auch über Uranus, Saturn und Mars läuft. Das MC bewegt sich noch innerhalb dieses Jahres auf Saturn zu, somit muß jetzt eine konstruktive Lösung für neue Strukturen her, und es muß Verant- wortung für die Freiheit übernommen werden. Das Ausland sollte viel Unter- stützung für den Aufbau bereitstellen (H9 Jupiter in 2), aber auch sicher- stellen, daß Israel nicht gleich wieder alles kaputtschießt. Der Mars im Widder in 1 muß hier jetzt Stärke und Durchsetzung beweisen, sollte aber für die beste Gestaltung der Bedingungen eine höhere Instanz, zB die UNO mit einbeziehen (H6 Sonne in 9). Die ganzen Umwandlungsprozesse dürften sich noch gut 2 Jahre hinziehen.

TDH Februar/März 2011
Tertiär Direktion
Auf der seelischen Erfahrungsebene sehen wir, daß substantiell das Land (bzw. die Reservate) am Ende und fertig ist (Saturn Konj. Neptun in 1). Trotzdem gibt es Hoffnung (Schütze-AC), aber das Volk ist auf Hilfe anderer angewiesen H1 Jupiter in 7) und es fühlt sich überhaupt nicht gesehen in der Welt (Mond in 12). Das Volk ist auch uneins mit der bisherigen Regierung (Mond Qu. Sonne), die sich irgendwie verzettelt (Jungfrau), anstatt das Ganze zu sehen.

Der letzte Vollmond, der so starke Bereinigungs- kräfte hatte, daß nun die halbe arabische Welt in Aufruhr ist, stand auf dem Nordknoten dieses TDH's. Somit dürften die Palästinenser nun gebannt zuschauen, was passiert, und reichlich in Aufbruchstimmung sein, was die eigenen Veränderungen angeht. Der März und April wird auch hier sehr spannend, was die weiteren Entwicklungen betrifft. Es bleibt nur zu hoffen, daß beide Seiten vernünftig bleiben – was nicht einfach sein dürfte, nach all den gegen- seitigen Verletzungen. Saturn steht den ganzen Sommer über stationär auf dem Merkur in 10 (H7), so muß das Ausland dann Stellung beziehen und für eine neue Verfassung eintreten.

PS. Natürlich habe ich auch eine persönliche Meinung dazu, doch habe ich absichtlich so wertfrei geschrieben wie möglich.

Kommentare:

  1. Meine Lieben,
    eventuell hilft dieses weiter:
    in Kurzform:Wer den Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern beurteilen will, sollte sich auch ein wenig mit der Geschichte dieses Konflikts befassen. die immerhin rund zweieinhalb Jahrtausende zurück reicht. Auch der in diesem Zusammenhang verwendete Begriff "Zionismus" sollte einmal frei von Ressentiments näher erläutert werden. Beginnen wir mit der ersten Staatsgründung Israels im Gebiet des heutigen Palästina. Sie erfolgte nach geschichtlichem und biblischem Stand durch König David etwa 1.000 v. Chr. mit der Hauptstadt Jerusalem gegründet. Nach dem Tod von Salomon, dem Nachfolger von David, zerfällt das Reich in zwei Teile, eine Nord- und ein Südreich. Bereits 722 v. Chr. geht das im Kampf gegen die Assyrer verloren. 587 v. Chr. wird das Südreich durch die Babylonier erobert. Danach wird es in weiterer Folge Teil des Perserreichs, dann des Reiches von Alexander dem Großen, zuletzt des Reichs der Seleukiden.
    Erst ca. 165 v. Chr. gelang es Israel, begünstigt durch den Thronfolgestreit der Seleukiden noch einmal, staatliche Unabhängigkeit zu erreichen, 102 Jahre lang. 63 v. Chr. wurde Israel, wie so viele andere Reiche auch, unter die Knute der Römer gezwungen und in zwei Provinzen aufgeteilt: "Syria als Nord- und Judäa als Südprovinz."

    70 n. Chr. werden Jerusalem und der Tempel völlig in Folge des ersten Jüdischen Krieg (66-73 n. Chr.) zerstört. Ca. 135 n. Chr. führte der Bar-Kochba-Aufstandes (nach dem Anführer Simon Bar Kochbar benannt) schließlich zur Zerstörung der letzten Reste eines größeren, geschlossenen, jüdischen Siedlungsgebiets in der römischen Provinz Judäa, und löste die "Diaspora" des Judentums bis in die Gegenwart bzw. bis zur Gründung des Staates Israel 1948 aus.

    Das, was man heute als Antisemitismus bezeichnet, ist aus meiner Sicht die Folge der Geschichte der Juden nach der Diaspora. Sie wurden Bestandteil fast jeden Volkes in Europa und später auch in den USA. Der Vorwurf, den die Deutschen heute den Türken machen, der fehlende Wille zur echten Integration, kann den Juden in gleicher Weise für die 1.900 Jahre währende Geschichte nach der Diaspora gemacht werden. Sie verweigerten jede Integration, wohl nicht zuletzt, weil sie sich als das einzige Volk Gottes ansahen. Hier kommt der Begriff "Zionismus" ins Spiel. siehe Linkhttp://www.flegel-g.de/israel-hamas.html
    alles Liebe--es fällt das Wort---Integration--kommt das einem nicht bekannt vor??
    InLiebe aller Herzen Eins zu Sein--Segen und Liebe und Vergebung zu allen.

    AntwortenLöschen
  2. Mein Wunsch an alle Herzen der Weldet, an alle Menschenseelen der ganzen Welt, an alle Lebewesen und was lebt der ganzen Welt:
    Unsere Freiheit zu vergrößern und auszudehnen auf jene, die ihr einmal hattet, die euch langsam und systematisch genommen wurde. Freiheit ist euer Geburtsrecht als Bürger des Planeten Erde und auch das Geburtsrecht aller Königreiche von Mutter Gaia.
    Steht mit all jenen in den Ländern des Mittleren Ostens, die von jenen der Dunkelheit angegriffen werden, die verzweifelt versuchen, nicht loszulassen. Steht mit allen, welche die affen geliefret haben und immer noch liefern, mit allen Ländern der ganzen Welt mit der Heiligen Flamme der Freiheit aufrecht! aus und mit dem Herzen EINS zu SEIN für die Freiheit weltweit, Länderweit--Lasst uns als EINS zusammenstehen! Lasst uns nicht nur die Flamme der Freiheit brennend halten, sondern lasst uns sie antreiben mit einer Helligkeit, die niemals mehr gesehen oder gefühlt wurde, nachdem die Schleier entstanden. Lasst uns groß gemeinsam im Mut zu stehen! Lasst uns unsere Herzen und unseren Verstand und unsere Spiritualität in diese Mission der Solidarität, der Souveränität, des Friedens, der Liebe, des Lichtes sein und setzen! Lasst uns alle in Solidarität mit jenen Tapferen im Schnee, mit jenen Tapferen in Sand und Hitze sein, wo die Kugeln fliegen. Wir sind EINS! Wir sind absolut zusammen eine Familie! EINS sein aus und mit unseren Herzen--Segen über alle, Segen zu allen , gesegnet jedes Land in der Freiheit für immer und ewiglich! ALLEINSSEIN--so sei es

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die etwas differenziertere Darstellung des zionistischen Israels und von Palästina.
    Ergänzen möchte ich noch, daß die seit dem 19. Jahrhundert in Israel lebenden Zionisten mehrheitlich NICHT von den seinerzeitigen Israeliten und Juden, den ursprünglichen Hütern einer sich entwickelnden Menschheit auf Erden, abstammen. Vielmehr repräsentierten sie das "Ostjudentum", hervorgegangen aus vor etwa 1000 Jahren zum jüd. Glauben konvertierten Völkern an der Seidenstraße.

    Da jedoch alle Menschen einer Christung entgegengehen, auf daß eine Weltbruderschaft entstehen kann, sind alle Menschen Teil dieser kommenden Bruderschaft. Ungeachtet ihrer spezifischen Merkmale.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für eure aufschlußreichen Beiträge, die mir bekannt sind aber vielleicht einigen Lesern nicht. In früheren Artikeln habe ich zwar mehr Geschichtliches einfließen lassen, doch ist dafür die Zeit meist nicht da. Ich gehe mal davon aus, daß sich jeder selbst über die jeweilige Geschichte - am besten aus vielen verschiedenen Quellen - orientieren kann.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man schon für seinen Kommentar geistiges Eigentum von Anderen verwendet, sollte man auch drauf hinweisen und den Urheber erwähnen. Herr von und zu Guttenberg lässt grüßen.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.