.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 14. Mai 2013

Die Partei 'Alternative für Deutschland'

In den letzten Monaten macht die AfD sehr von sich reden, seitdem ihre Forderung den Euro abzuschaffen laut wurde. So wurde sie zu einem Ventil für angestauten Frust über die Politik des Landes – aber auch zu einem Auffangbecken unzufriedener CDU-CSU-SPD-FDP-GRÜ- NEN-Wähler.


Die ganze Zeit habe ich das mit Abstand beobachtet, um erstmal zu sehen, was daraus wird. So gab es denn auch in letzter Zeit einige Widersprüche, die sich aus den Aussagen des Vorsitzenden Prof. Bernd Lucke ergaben, eben je nachdem welches Blatt wie über ihn be- richtet hat. Und wieder scheiden sich dabei die Geister, sehr gut an den Leserkommentaren zu sehen. Das ist eben das grundsätzliche Problem einer Parteien-Landschaft, so wie unse- re Demokratie (h-hm) sie vorgibt: sie erschafft aus sich heraus eine Spaltung der Menschen. Deshalb können Parteien kaum eine Basis friedvoller Arbeit sein, solange die Menschen nicht geheilt sind, sprich sich gegenseitig niedermachen. Aber im gegenwärtigen Kontext sind die Parteien noch nicht wegzudenken.

Die AfD kann aufgrund ihrer Jugend noch keine Geschichte vorweisen, deshalb werde ich mich darauf beschränken, einige Partei-Programmpunkte zu kommentieren. Wohlgemerkt aus meiner subjektiven und etwas ironischen Sicht, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.

Auf der AfD-Seite sind nun folgende Punkte zu finden: https://www.alternativefuer.de/

„Wir fordern eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes. Deutschland braucht den Euro nicht. Anderen Ländern schadet der Euro.“
Das ist ja mal eine Ansage. Von wem wollen sie das fordern? Wir haben es nicht nur mit unserer Regierung zu tun, sondern mit einer mafiösen elitären Verbrecherbande, excellent organisiert, im Gegensatz zu uns, und noch ist überhaupt nicht klar, wie man sich ihrer ent- ledigen kann. Weiter ist 'eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes' jetzt definitiv nicht mehr möglich; das hätte man 2006 anleiern müssen. Halbwegs geordnet könnte es nur vor sich gehen, wenn sich alle Länder über die Auflösung einig wären – was nicht in Sicht ist – und die Unordnung kommt bei einem Crash von alleine, weil wir schon strukturell über- haupt nicht vorbereitet sind. Der 2. Satz hingegen kriegt meine volle Zustimmung. Den 3. Satz muß jedes Land für sich beurteilen, aber es ist schon was dran.

„Wir fordern die Wiedereinführung nationaler Währungen oder die Schaffung kleine- rer und stabilerer Währungsverbünde. Die Wiedereinführung der DM darf kein Tabu sein.“
Die D-Mark solls richten? Grundsätzlich stimme ich zu, daß jedes Land wieder eine eigene Währung braucht, aber wie viele Menschen glauben, daß sie für 1 Euro wieder 2 DM erhal- ten? Viele. Doch die Abwertung wird groß sein, und da wird nichts 1:1 umgetauscht werden, eher 10:1. Immerhin wäre eine entsprechende Abwertung noch einem Crash der Bond- märkte vorzuziehen. Doch scheint es mir nur um die Abschaffung des Euro und Wieder- einführung der DM zu gehen; kein Wort davon, daß das ganze Finanzsystem krank ist und es eines anderen Systems bedarf – also hier wird das System noch unterstützt.

„Wir fordern eine Änderung der Europäischen Verträge, um jedem Staat ein Aus- scheiden aus dem Euro zu ermöglichen. Jedes Volk muss demokratisch über seine Währung entscheiden dürfen.“
Die AfD will also gegen die EU-Kommission antreten, welche zwar die europäischen Knebel- verträge inszeniert hat, sich aber an keinen der Verträge hält. Es steht übrigens in den Ver- trägen nirgendwo, daß ein Land nicht austreten darf (wer es dennoch per Revolution ver- sucht, muß mit Einsätzen im Inneren rechnen). Weiter geht die AfD scheinbar davon aus, daß wir noch in einer Demokratie leben, und die Regierung nur übersehen haben kann, daß wir noch keine Volksabstimmung hatten. Ups …

„Wir fordern, dass Deutschland dieses Austrittsrecht aus dem Euro erzwingt, indem es weitere Hilfskredite des ESM mit seinem Veto blockiert.“
Oha. Wo wart ihr denn, als der Lissabon-Vertrag längere Zeit zur Debatte stand, genauso wie der ESM, und dennoch abgesegnet wurde? Wieso quiekt ihr jetzt, wo seine Inhalte offensichtlich greifen? Und wer bitte soll gegen den ESM ein Veto einlegen? Das könnte nur Finanzminister Schäuble, der aber – oh weh – im Vorstand der ESM-Bank sitzt und ihn gnadenlos durchsetzen wird. Im Interesse der EU-Kommission, die ja immer noch den Euro als Friedensobjekt glorifiziert. Das hätte man gar nicht zulassen dürfen, daß der Finanz- minister, der ja nationale Interessen zu vertreten hat, in der ESM-Bank sitzt. Das ist ein un- lösbarer Rollenkonflikt – und Schäuble löst ihn so, daß er alles tut, um den ESM mit deutschen Geldern zu füttern. Und es ist zu spät zum lamentieren, weil die Finanzhoheit durch den Bundestag bereits an den ESM übertragen wurde. Das war Hochverrat, und das muß man dann auch so benennen.

„Wir fordern, dass die Kosten der sogenannten Rettungspolitik nicht vom Steuerzah- ler getragen werden. Banken, Hedge-Fonds und private Großanleger sind die Nutz- nießer dieser Politik. Sie müssen zuerst dafür geradestehen.“
Ja sicher – dumm nur, daß die Banken inzwischen soviel Macht haben, daß sie den Regierungen diktieren, was zu tun ist. Spätestens bei Herrn Ackermann hätte man diesen Einfluß sehen müssen. Und jetzt sind die Regierungen Europas durchsetzt mit Goldman Sachs-Bankern, die sich amüsieren über the stupid germans. Denn noch gilt: wer das Geld (Gold) hat, hat die Macht. Und das ändert sich erst, wenn sie ihr Geld verlieren.

Soviel erstmal, es gäbe noch Einiges zu sagen über die Gewichtung im Programm, aber das führt zu weit. Erwähnenswert noch die neuste Äußerung von Herrn Lucke, in der er seine Forderung zur DM zurückzukehren quasi zurücknimmt. Bitte dazu diesen Beitrag der DWN lesen (+ 369 durchweg lesenswerte Kommentare empörter Leser):
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/12/afd-rueckt-von-kernforderung-ab-rueckkehr-zur-d-mark-ist-nicht-das-ziel/

Weiter sollte man aufhorchen bei dieser Aussage von Lucke, die er unlängst im Interview gab:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/18/afd-chef-lucke-zugriff-auf-bank-guthaben-im-prinzip-richtig/

AfD Gründung
Aber schauen wir, was der Gründungs- termin erzählt: die Absicht der Grün- dung weist darauf hin, daß es primär um Leben, Lebendigkeit und Souverä- nität geht – das Leben soll wieder le- benswerter werden (Löwe-AC, Sonne H1 in 10). Die Souveränität wird auch für den Finanzbereich gefordert, wieso steht das nicht genauso im Programm (Sonne H2 in 10)? Jetzt passiert fol- gendes: dieses Streben nach Eigen- ständigkeit und Souveränität wird di- rekt angegriffen, und zwar von der Re- gierung, die sehr starken Einfluß da- rauf nehmen will (Mars H10 in 10 Konj. Sonne). Hier wächst also eine direkte Konkurrenz heran, und es gibt zwei Möglichkeiten für die Regierung: ent- weder die Konkurrenz wird eliminiert, oder sie wird für die eigenen Zwecke eingesetzt. Da ersteres zu sehr auf- fallen würde, wird wohl die 2. Variante gewählt werden: schleichende Infiltra- tion. Die Gefahr ist dabei groß, daß die AfD sich hier zum Opfer machen läßt, denn Sonne-Mars ist eines der 4 Königsthemen, und zwar die Opferrolle. Ebenso löst die Leidenschaft, mit der hier Neues bewegt werden will, Streit hervor (Eris Konj. Widder-MC). Die Liebe zu den neuen Zielen kommt aus dem Empfinden, der seelischen Eigenart, bei der Partei ist es wohl die Basis (Venus H4 in 10), und hinzu kommt, daß ein großer Teil der Regierung mit den Zielen der AfD sympathisiert (Venus Mitherr von 10, Stier einge- schlossen).

Die Ideale der Partei sind sehr hoch und kommen aus innerer Überzeugung (Neptun H9 in 8). Sie wollen frei sein von jeglicher Ideologie (Uranus H8 in 9), und lieben es, innovative Vorschläge zu machen – das alles spricht durchaus für sie. Sie haben einen starken Frei- heitswillen (Jupiter H5 in 11), und genau das spricht die Menschen so sehr an (Mond Konj. Jupiter in 11) – auf einmal fühlen sie sich verstanden. Dieses geradezu Glücksgefühl der Menschen, aus ihrem Unverstandensein nun eine Freiheitsbewegung gefunden zu haben (Mond H12 in 11), kann jedoch auch in Illusionen abgleiten (Mond Qu. Neptun), und zwar über den nicht sichtbaren Reformwillen der Banken (Neptun in 8). Es hängt überhaupt alles davon ab, wie klar die AfD zu ihren hohen Idealen steht, denn das allein wird sie tragen.

Natürlich gibt es auch hier einen Haken: denn ein Teil der Partei-Basis ist streng traditionell eingestellt (Saturn im Skorpion eingeschlossen in 4), das heißt System-freundlich. Und dieser Teil wird versuchen, einen Anpassungsdruck herzustellen (Pluto Mitherr von 4 in 6). Diese Leute, die Druck ausüben, werden natürlich versuchen, alle Freiheitsbestrebungen der Partei zu torpedieren, durch Ausübung von Macht und Manipulation (Pluto Qu. Uranus). Da gibt es also Verräter, die mit der Regierung zusammen arbeiten (Ixion Konj. Pholus in 5 Trigon MC). Es liegt daher die Vermutung nahe, daß die AfD zum Teil zumindest auch ein Auffangbecken für Systemtreue ist, die alles tun würden, das System zu erhalten.

Prof. Bernd Lucke
Auffällig ist noch, daß die Gerechtigkeit zu kurz kommt; sie wird nicht nur ver- drängt, sondern es wird auch noch gegen sie gearbeitet (Sonne-Mars Qu. Varuna in 12). Also werden sie wohl kaum ansprechen, daß die ganze BRD reformbedürftig ist, aus völkerrechtlicher Sicht. Somit wird die AfD wahrscheinlich schnell in eine Zwickmühle geraten: einerseits dem Wohl des Volkes zu ent- sprechen (Yod-Figur mit Mond an der Spitze), andererseits auch die Verant- wortung für das eigene Empfinden zu übernehmen, die Arbeitsweise eigen- ständig durchführen zu können (Saturn H6 in 4). Das ist notwendig, um sich nicht manipu- lieren zu lassen (Pluto in 6).

Meine Vermutung ist, daß die AfD jetzt rasch viel Zulauf erhält, der etwa im August am größten sein wird (Mond progressiv Konj. Jupiter im August). Danach dürfte er stetig und dauerhaft abnehmen, mit entsprechender Enttäuschung über Verrat (Mond Opp. Ixion, Konj. Lilith folgt). So gut einige Ansätze sind, werden die innovativen Ideen nicht ausreichen, solange sie innerhalb des Systems stattfinden, ohne es zu hinterfragen. Die beiden Artikel oben sind geradezu Augenöffner, daß Herr Lucke es durchaus akzeptabel findet, wenn den Menschen das Geld per Zwangsabgabe von den Konten geraubt wird. Deshalb achtet gut darauf, wie in der nächsten Zeit die Ziele noch geändert werden – denn das ist das Zeichen, daß die Manipulateure bereits am Werk sind.

Ich glaube jedoch, daß wirkliche Veränderungen nur möglich sind, indem man nicht mehr im Rahmen dieses Menschen verachtenden Systems arbeitet, sondern parallel dazu eigen- ständige kleine Lebensräume erschafft, mit eigenem Regionalgeld und unabhängiger Versorgung. Darauf wird es jedenfalls hinauslaufen, falls das System sich noch länger halten sollte.

14.05.13
Auch die Süddeutsche äußert sich kritisch, und es passiert genau das, was ich sagte: Machtgerangel und Streit, hier in den Landesverbänden Bayern und Berlin:
http://www.sueddeutsche.de/politik/streit-in-landesverbaenden-bei-der-afd-versagt-die-vernunft-1.1672108

Kommentare:

  1. Liebe Christa, dazu kann ich schon beitragen dass ich auf der AFD-Präsenz bei facebook nach dem Artikel oben (bezüglich der Akzeptanz der Zwangsenteignung) gefragt habe. Antwort: Die Frage wurde gelöscht :-).
    Hellsichtig betrachtet sieht man die zwei Gesichter des Herrn Luck meines Erachtens nach. Er hat eine unangenehme Aura. Vielleicht wurden die Jungx nur losgeschickt um den Verschwörungsfreunden Nahrung und Futter hinzuschmeissen. Wie soviele Manöver sehe auch ich hier nur Manipulation.
    Herzlichst Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, sehe ich auch so. Mit denen wird das nix.

      Desillusionierte Grüße,
      Katinka

      Löschen
  2. Liebe Claudia,

    danke für den Hinweis. Eine angeblich volksnahe Partei, die existentielle Fragen löscht - also davon haben wir bereits genug.

    Früher hab ich ja ne Weile auf abgeordnetenwatch.de Fragen gestellt, an verschiedene Politiker. Einer der wenigen, die Fragen überhaupt beantworteten, war Gregor Gysi, der war immer schnell. Soll keine LINKEN-Empfehlung sein ;-)

    Ich warte mal ab, was die NEUE MITTE noch so anbietet ...

    Herzensgrüße an alle, Osira

    AntwortenLöschen
  3. Die beiden Artikel oben sind geradezu Augenöffner...... daß Herr Lucke es durchaus akzeptabel findet, wenn den Menschen das Geld per Zwangsabgabe von den Konten geraubt wird.
    Als ich vor einiger Zeit...nur diesen einen Satz las, wusste ich Bescheid! Wer weiß warum wir sie brauchen, vielleicht sollen sie das ganze etwas aufmischen! letztendlich werden sie genauso Mitläufer werden wie die anderen auch...Ich habe viele Träume und ich kann mit Sicherheit sagen, dass die Veränderung kommt, keine Ahnung wie, aber sie wird kommen.
    Hatte heute bei der Meditation einige Bilder vor Augen, unter anderem sah ich eine Mauer mit einem Tor, es war eine sehr alte Mauer, hinter dieser Mauer waren zwei Menschen einer hielt eine Steintafel in der Hand, wo was in roter Farbe darauf stand, ich konnte nicht lesen was, aber ich hörte Freitag, wiederum weiß ich auch nicht was das bedeuten soll, es tut sich was, warten wir einfach ab!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.