.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 23. März 2012

Die Bedeutung der Federal Reserve Bank

Wohl kaum eine andere Bank hat bisher für so viele Spekulationen gesorgt, wie die Noten- bank der USA, und es läßt sich schwerlich beschreiben, auf welchem verlorenen Posten die FED steht. Die inzwischen durchsichtigen Versuche der Köpfe dieses privaten Finanzsys- tems, die mit einer Kette von Billionen $ schwerer Betrugsfälle verbunden sind, können kaum legitim genannt werden.

Federal Reserve Bank Washington DC
Nach der schweren Finanz- krise Ende des 19. Jahrhun- derts beschloß der US-Kon- gress die Errichtung einer pri- vaten Notenbank. Treibende Kräfte waren nachweislich die Gruppen um Jacob Schiff (Bank Kuhn, Loeb & Co.), Paul Warburg (Bankhaus War- burg), die Rothschilds und Rockefellers. 1913 wurde der Federal Reserve Act erlassen, der es der FED bis heute er- möglicht, Geld ohne Gegen- wert zu schaffen und es zB. der amerikanischen Regierung gegen Zinsen zu leihen. Das Fe- deral Reserve System wurde am 23.12.1913 mit der Unterzeichnung eines Kongress- beschlusses durch Präsident Woodrow Wilson gegründet. Nachdem Gold bis zum Eintritt der FED in die Weltgeschichte immer das Rückgrat einer Währung war, ging das Konzept der Hochfinanz mit der Zeit auf: ein einheitliches weltweites Bankensystem einzuführen, welches nur Geld creieren kann, wenn es sich in ihrem – angeblich goldabgesicherten – Dollar ver- schuldet hat. Hintergründe dazu findet ihr in der bewegenden Dokumentation von David Wilcock „Finanz-Tyrannei“, die Shana übersetzt hat und bei ihr heruntergeladen werden kann: http://www.torindiegalaxien.de/erde11/11erde.html

Im Nachhinein ist zu konstatieren, daß dieses Finanzsystem maßgeblich von einigen weni- gen reichen Familien (s.o.) errichtet und gesteuert wurde, um eines Tages – Generationen später – die Weltherrschaft zu erlangen. Und um dieses Ziel zu erreichen, wurde vor fast nichts zurück geschreckt.

Es wurden Abhängigkeiten anderer Staaten und Medienkontrolle errichtet, selbst der Eintritt der USA in die beiden Weltkriege – der noch seinen eigenen Hintergrund mit Palästina* hat – wurden so genutzt, daß durch massive Steuererhöhungen wesentlich mehr Geld zur Ver- fügung stand als vorher. Es wurden Kriege angezettelt und die Ressourcen ganzer Länder ausgebeutet; ja es wurden auch die Kriegsgründe dazu erfunden. Eines der Ziele war offen- sichtlich, Europa zu schwächen; und das konnte am besten dadurch erreicht werden, indem man sein 'Herzstück' Deutschland schwächte. Dies begann bereits mit dem Versailler Ver- trag. Die offizielle Geschichte stimmt nicht ganz mit dem überein, was sich tatsächlich zu- getragen hat (siehe „Finanz-Tyrannei“).
* Die Rede von Benjamin Freedman 1961:
http://lupo-cattivo.blogspot.de/2010/01/aus-einer-rede-benjamin-h-freedman-im.html

Präsident Wilson sah in seinen Memoiren den Fehler des von ihm bewilligten FED-Systems ein und schrieb: „Unsere großartige Nation wird jetzt von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Deshalb liegen das Wachstum der Nation und all unsere Aktivitäten in den Händen weniger Männer .., die zwangsläufig durch ihre eigenen Beschränkungen wahre ökonomische Freiheit einschränken, kontrollieren und zerstören. Wir wurden so eines der am schlechtesten regierten, meist kontrollierten und beherrschtesten Länder der zivilisierten Welt. 
Wir haben keine Regierung der freien Meinung mehr, keine Regierung der Überzeugungen und der Mehrheitsentscheidungen mehr, sondern vielmehr eine Regierung der Ansichten und Nötigungen einer kleinen Gruppe dominanter Männer. Diese "veranstalteten" nach Kriegsende die "roaring twenties", denn durch die Rückzahlungen der Kriegskredite floss das Geld in Strömen in die USA zurück, es war genug da, um die Spekulation anzuheizen. Gleichzeitig löste dies den Verfall sämtlicher europäischen Währungen im Vergleich zum Dollar aus, wodurch sich US-Konzerne des Rothschild-Syndikats die Filetstücke Europas für den sprichwörtlichen "Appel&Ei" zu eigen machen konnten. Europa war bereits zum Sklaven des US-FED-Kolonialismus geworden - ohne es zu begreifen.“

Ich weiß nicht wann Wilson seine Memoiren geschrieben hat, aber sein Blick spricht von einer Weitsicht, die heute noch Gültigkeit hat. So wird die halbe Weltbevölkerung ausge- trickst von einer Handvoll Leuten, die sich anmaßen, die Welt beherrschen zu wollen. Ich nehme an, daß auch die US-Amerikaner nicht über das ganze Ausmaß informiert sind, bis auf ein paar Aufgewachte wie bei uns. Lest David Wilcock und David Icke. Und macht euch nichts vor: der Kongress besteht genauso aus Marionetten wie unser Bundestag.

In seinem Buch von 1919 „Die wirtschaftlichen Konsequenzen des Friedens“ schrieb John Maynard Keynes, daß Regierungen durch einen kontinuierlichen Inflationsprozeß heimlich und unbeobachtet einen erheblichen Teil der Vermögen ihrer Bürger beschlagnahmen können – und daß dadurch zwar viele ärmer werden, allerdings auch einige sich bereichern können. Diese verborgenen Gesetze der Ökonomie sind scheinbar heute noch nicht wirklich verstanden worden, denn das Machtstreben dieser wenigen Familien ist relativ kurz vor ihrem Ziel – das sie hoffentlich niemals erreichen werden.

Für einen Eindruck, wie der heutige Zustand der FED ist, empfehle ich die ausgezeichneten Analysen von Jim Willie:
http://www.goldseiten.de/artikel/autoren.php?uid=22&PHPSESSID=0e044aa1dac766b6e1dc1956c0fe876c
http://www.goldenjackass.com  (engl.)

Das Radix der FED ist denn auch beispielhaft: es geht hier um die Kontrolle des Lebens schlechthin, auch um Kontrolle der Kommunikation und der Ausgaben (Steinbock-AC, Saturn H1 in 5 im Zwilling). Darauf bezieht sich auch die Wahrheit der FED (Saturn H12). Die ver- steckte Anlage ist jedoch, selbst völlige Freiheit in allen Aktionen zu haben (Uranus im Was- sermann eingeschlossen in 1). Dabei wird Freiheit in großzügiger Weise für alle und das Volk verkündet (Merkur und Venus H4 in 11 im Schützen), doch die Freiheit kommt nur der FED zugute (Jupiter H11 am AC). Verwirklicht wird diese Anlage geheim (Sonne in 12).

Gründung der FED
Das Ziel der FED ist, das Volk oder die Völker in die Anpassung zu zwingen (Pluto H10 in 6, Mond H7 im Skor- pion), wobei sie recht rücksichtslos vorgeht (Pholus in 10). Mögliche Be- strebungen nach Freiheit werden scheinbar sanktioniert (Saturn Opp. Venus + Merkur), auch wird dadurch die Medienkontrolle erkennbar. Mer- kur-Saturn ist ein Ausdruck für die steckengebliebene Entwicklung, wie ein Kokon, also es muß eine Meta- morphose stattfinden, um Entwicklung nachzuholen – da es sich jedoch um eine Institution handelt, müssen die jeweils Verantwortlichen quasi erwach- sen werden. Der Umgang mit Geld ist schon sehr speziell: es wird sinnlos jede Menge Dollars produziert, um die Welt zu blenden, ihr Illusionen vorzu- gaukeln (Neptun H2 in 7). Wir können die Deutung des Neptun recht niedrig ansetzen, weil wir davon ausgehen können, daß die FED kein spiritueller Verein ist ;-) wär ja mal schön. Dabei gehen die Illusionen ins Unendliche (Jupiter Opp. Neptun), wovon die anderen nichts haben (Neptun in 7), die FED aber alles (Jupiter am AC).

Das 2. Haus, was für Materie zuständig ist, ist angefüllt mit Schmerz über die verhinderte Entwicklung und Kommunikation (Chiron Qu. Merkur + Saturn); mit ständigem Streit in der Gemeinschaft (Eris Konj. Juno); mit Verrat an der weiblichen Stärke (Nessus Konj. Lilith) und mit Leiden, welches durch Vernachlässigung und Verrat am weiblich Behütenden entsteht (Sedna in 2 Qu. Ceres in 12). Es ist unterdrückender und manipulierender Verrat (Nessus Qu. Pluto).

Wenn man sich fragt, wie man aus dieser Kontrollzange wieder herauskommt, dann hätten die Medien eine zentrale Rolle zu spielen. Sie sind es, die bereinigen müßten im Sinne der Wahrheit (Mars H3 in 6 als Rückseite von Neptun). Natürlich könnte sich auch Ben Bernanke hinstellen und die Wahrheit sagen – doch wird er vermutlich um seinen Kopf fürchten. Die Wahrheit über die tatsächlichen Verhältnisse wäre also die Lösung, und das Volk muß die Zusammenhänge endlich erkennen (Mond in 9) und sich davon befreien; ein Problem ist es nur, wenn das Volk glaubt, es sei frei (Mond Qu. Uranus). Übrigens sind hier 2 der Königs-Aspekte zu finden: einmal das überzogene Machtstreben, das einer Vorstellung erlegen ist (Sonne Opp. Pluto), und das 'Schwert der Bereinigung', in diesem Fall die Wahrheit, die allen mitgeteilt werden muß (Mars Konj. Neptun). Im Zweifelsfall seht euch nochmal den Film „Herr der Ringe“ an, und begreift, daß dieser Freiheitskampf uns ALLE betrifft. Schon des- halb müssen wir Völker alle zusammenhalten.
http://2012sternenlichter.blogspot.com/2011/11/die-ruckkehr-des-konigs.html

Um die Weihnachtszeit stand das ganze Finanz-System auf der Kippe; auch Finanzminister Geithner hat es nachträglich zugegeben. Zu der Zeit stand Uranus stationär im Quadrat zu Sonne und Pluto, und hätte es auch 'geknackt', wenn nicht wieder einmal getrickst worden wäre. Es gibt jetzt nicht mehr viele Optionen, sich auf die Planeten zu verlassen ;-) wir müs- sen auch selbst etwas tun, zB den Banken unser Geld entziehen, und eigene lokale Wäh- rungen aufbauen, also unabhängig werden. Das System wird jedoch jetzt bald infrage ge- stellt (Saturn Qu. AC/DC Anfang-Mitte Mai + Anfang-Mitte August), da werden Spannungen mit anderen Ländern auftreten. Außerdem (nachdem ich alle möglichen Rhythmen durch- geschaut habe) wird im 10er-(Sonnen-)Rhythmus rückwärts im April der Saturn ausgelöst, also besteht zumindest die Möglichkeit, daß die Wahrheit ans Licht kommt. Ebenso weist der Transit darauf hin (Saturn t Qu. Neptun exakt am 28.03. + 13.09.).

Die Progressionen weisen auch auf ein Ende innerhalb eines Jahres hin, dazu schreibe ich vielleicht noch einen 2. Teil, wenn entsprechendes Interesse besteht. Zum Abschluß möchte ich euch ein paar Zitate früherer Präsidenten ans Herz legen:

Mount Rushmore Memorial

„Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution vor morgen früh.“
Henry Ford, 1863-1947

"Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer Währung auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent, den ihre Väter einst in Besitz nahmen, aufwachen. Die Herausgabe von Geld soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, dass Banken, mit dem Recht Geld herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee." 
Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA 1801-1809

"Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit." 
Benjamin Franklin

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich frage mich schon sehr lange,
    ob alles so unweigerlich eintreffen muß wenn man sich mit seinem persönlichen Radix und seinen Handlinien befaßt.Es gab eine Phase in meinem Leben,die mir wirklich diesbezüglich Sorgen machte.Laut Handlinien z.B.,werde ich allerwahrscheinlichkeit eines Gewaltsamen Todes sterben.Kann man durch Achtsamkeit und Arbeit an sich selbst die Dinge verändern?
    L.G.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe/r ??,
    deine Frage ist zwar ziemlich off-topic, aber dennoch wichtig. Wer dir so etwas erzählt haben mag, ist völlig unverantwortlich gewesen. Diese Gedanken solltest du schleunigst streichen, und dich lieber auf dein Leben konzentrieren. Ich kenne professionelle Handleser aus Dänemark, die immer wieder betonen, daß sich die Linien laufend verändern, und das hat scheinbar auch mit unserer Einstellung bzw. Haltung zum Leben zu tun.

    Mit der Astrologie ist es ähnlich - wir haben zwar unser Geburtshoroskop, aber das ist nichts Feststehendes, sondern unterliegt ebenso der permanenten Entwicklung, die wir alle beschreiten. Wichtig sind immer die Entscheidungen, die wir treffen, und mit welcher Absicht; damit steuern wir auch unsere Erfahrungen, die entsprechend gemacht werden.

    Deshalb eindeutig Ja, durch Achtsamkeit, Arbeit an sich selbst, auch Vertrauen in dich selbst, und Entscheidungen aus Liebe zu dir kannst du dein Leben positiv beeinflussen.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo 0sira, den Bericht zu lesen, dazu brauche ich noch Konzentration. Aber mir hat die Anwort "Handlinien" sehr gut gefallen. Eine sehr kluge Antwort. Habe mich darüber gefreut.
      Clasine

      Löschen
  3. Liebe Osira,

    Deine Mühen und Deine Zeit und Energie, die Du in Deine Seite reinsteckst, ist schon erstaunlich und finde ich als solches toll!
    Nur frage ich mich bei astrologischen "Vorraussagen" immer wieder und das hat noch nie jemand geschweige denn ein Astrologe beantwortet. Warum verwendet die Astrologie eine 2000 Jahre alte Sternenkonstellation heute noch.
    Die Astronomie besagt doch, das genau diese Sternenkonstellation heute nicht mehr stimmt, weil die Erdachse sich verändert hat und auch sonst innerhalb der Sternbilder nicht wirklich alles stillsteht.
    Wenn man also 69 als üblicherweise Steinbock Geborener gilt, ist man nach wissenschaftlich korrekter Sternenkonstellation eigentlich ein Fisch.
    Auch wenn das off-topic erstmal erscheint aber somit sind doch all diese Grafiken dieser Astrologie-Programme nach im Prinzip falsch, was die Vorraussagen auf jedes Ereignis wie auch dieses doch verschieben müsste oder gänzlich abändern???
    Ich möchte Deine Arbeit wirklich nicht geringschätzen, ich weiß wie es ist sein Herzblut in etwas zu stecken, nur warum ignoriert die Astrologie die Erkenntnisse der Astronomie so vehement und schweigt dazu? Zumindest sind mir keine Aussagen darüber bekannt?

    LG

    Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Marcus,

      die Astrologie schweigt nicht darüber, es dürfte dir eher nicht bekannt sein. Es ist ein oft vorgebrachtes Argument der 'Gegner', daß der heutige Tierkreis nicht mehr mit dem damaligen überein stimmt. Es handelt sich dabei um die aktuelle 24°01'53" Abweichung, das sogenannte Ayanamsa, die Verschiebung durch die Sonnen-Präzession.

      Ich habe mich vor über 20 Jahren ausgiebig damit befaßt, die Horoskope entsprechend verändert und die Leute dazu befragt. Meine Erfahrungen waren so, daß sich die Befragten nur sehr bedingt mit der abweichenden Deutung identifizieren konnten, viel mehr jedoch, wenn es nach dem herkömmlichen Tierkreis gedeutet wurde. Nachdem ich mehrere Jahre damit experimentiert und beobachtet hatte, kam ich zu dem Schluß (und nicht nur ich), daß die ursprüngliche Sichtweise immer noch die stärkste Bedeutung hat. Warum das so ist, ist schwer zu sagen. Es gibt ja noch einige Geheimnisse für uns, und das ist auch gut so.

      Jeder schaut sich wohl in seinem Beruf mögliche Methoden an, und arbeitet letztendlich mit derjenigen, welche die besten Ergebnisse liefert. Das ist in der Astrologie nicht anders, und 'wissenschaftlich korrekt' hilft da überhaupt nicht weiter, denn in einem Horoskop geht es um viel mehr. Es geht nicht nur um mental-logisches Denken und schlußfolgern (Merkur), sondern ein Radix muß man 'schauen'. Das hat etwas mit bildhafter Erfassung zu tun, wie sich etwas fügen kann (Jupiter).

      Und da findet man sehr unterschiedliche Astrologen, je nachdem, wie sie selbst denken und da herangehen, und welche astrologischen Schulen sie gelernt haben. Die Deutung eines Horoskopes hängt absolut vom Betrachter und seinem Entwicklungsstand ab, und was er darin sehen - schauen mag.

      Sieh dir die Feedbacks meiner Kunden unter 'Lebensberatung' an, und du wirst feststellen, wie gut der 'alte' Tierkreis heute noch am wirken ist.

      Herzlichst Osira

      Löschen
  4. Liebe Osira, danke dafür, daß Du das `heiße Eisen`, das
    Thema FED hier angesprochen und durch deine Berechnungen
    untermauert hast!
    Unbestätigte Gerüchte besagen, daß Geithner, Henry Kissinger,
    Bush sen. und Bill Gates vor ca. drei Wochen verhaftet wurden.
    Zur Zeit sind leider keine weiteren Infos darüber zu bekommen,
    da können wir nur hoffen, daß die Wahrheit sich schließlich
    doch Bahn bricht.
    Es sind außer dem von dir genannten `elitären` Klüngel noch
    so viele andere in diesen menschenverachtenden Schwindel ver-
    strickt! In den letzten Monaten habe ich für mich im Internet
    geforscht und bin von einem Ekel in den nächsten geraten!
    Wer sich traut, möge auch mal unter `Bohemien Groove` goo...,
    nein, nicht googeln, dort wird gespeichert, sucht euch eine
    andere Suchmaschine (z.B. Ixquick).
    Was mich erschüttert ist, daß Menschen in meinem Umfeld, die
    sich der gebildeteren Schicht zugehörig fühlen, völlig unin-
    formiert sind, auch nichts hören wollen von diesen gefähr-
    lichen Machenschaften. Bis zum bitteren Untergang?
    2012 hat sich die sog. Elite als Zielpunkt gesetzt, die NWO
    installiert zu haben. Und 2012 ist der Zielpunkt - seit
    Äonen vorausgesagt (und da glaube ich fest an Voraussagen!) -
    daß sich das Licht wieder Bahn bricht, also Wahrhaftigkeit,
    Menschlichkeit, auch Mut und Selbstüberwindung aufzustehen,
    das Erkennen, daß wir Eins sind!

    AntwortenLöschen
  5. Schön,
    dass Du mir gleich Antworten.Im vorigem Jahr,habe ich mir mein Horoskop für 6jahre von Liz Greene deuten lassen.Sie schreibt z.B.:"Es könnten dramatische Ereignisse eintreten,die Ihnen das Gefühl geben,Ihr Gefühlsleben nicht mehr unter Kontrolle zu haben,"(2016)um nur ein Zitat zu erwähnen. Doch davor, ließ ich mich von einen anderen Astrologen beraten (der auch mit Heilpraktikern zusammenarbeitet).Er laß im Radix,dass ich keine dauerhafte Partnerschaft haben werde.Danach fühlte ich mich völlig Hoffnungslos und als wäre sowieso alles schon geregelt.Er wußte über mein Gefühl bescheid und ließ mich mit der Aussage allein zurück.
    Meine Hände habe ich nicht von einen Handleser der heutigen Zeit lesen lassen ,sondern ich kaufte mir ein Buch von Cheiro der ein weltberühmter Prophet und Handleser war.Er beschrieb,wenn ein Kreuz auf einen Saturmberg(unter d.Mittelfinger )sich befindet,bedeutet es den gewaltsamen Tod.Nun vieleicht bin ich auch zu forsch.Es wäre wunderbar wenn man sein Schicksal selber beeinflussen könnte.Es geht mir nicht gut damit, dies alles als Ausssagen zu erfahren. Cheiro, warnte früher die Menschen ,dass sie dies oder jenes lieber nicht tun sollten,denn sie würden dann und dann z.B.ertrinken.(was dann auch so eintrat bei nicht Befolgung)Könnte das Kreuz an der Stelle verschwinden oder entscheidet darüber Gottvatermutter?
    L.G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich deiner Erzählung entnehme ist, daß du dich ganz schön hast beeinflussen lassen von diesen Aussagen. Natürlich tun sie nicht gut, und ich kann dir nur nochmals empfehlen, mach dich frei von solchen Gedanken. Und an diesem Kreuz würde ich mich auch nicht weiter aufhalten.

      Folge stattdessen deinem eigenen Empfinden, vertraue deinem Gespür, und wenn sich etwas nicht gut anfühlt, dann löse dich davon, eben weil es nicht hilfreich ist.

      Herzlichst Osira

      Löschen
  6. Liebe Osira,
    ich danke Dir für Deine erhellenden Gedankengänge.Ich glaube,dass ich jetzt auf den richtigen Weg bin.Das Kreuz auf meiner Hand ,ist halt da und ich werde mich mit Gedanken die runter ziehen, nicht mehr befassen.Ich wurde in diesem Zusammenhang(im nachhinein) mit meinen ängsten konfrontiert, die in Liebe und Vertrauen umgewandelt werden sollen.
    l.g.& vielen Dank

    AntwortenLöschen
  7. "Unbestätigte Gerüchte besagen, daß Geithner, Henry Kissinger,
    Bush sen. und Bill Gates vor ca. drei Wochen verhaftet wurden.
    Zur Zeit sind leider keine weiteren Infos darüber zu bekommen,
    da können wir nur hoffen, daß die Wahrheit sich schließlich
    doch Bahn bricht."

    Fulford schreibt spannende Geschichten. Nur leider haben sie nicht viel mit der Realität gemein. Ein klein wenig Wahrheit, viel Phantasie und Wunschdenken. Und die neverending Fortsetzung so wie bei Perry Rhodan.
    Dann vertrauen wir doch lieber mal Neptun, der den Schleier des Betruges und der Täuschungen enthüllen mag. Spannend bleibt die Frage, was den Eliten noch so alles einfällt um das bestehende System "zu retten oder in ihrem Sinne zu reseten".
    Jeden Tag sieht man wie die Enteignung, Entrechtung und Verarmung voranschreitet. Die eigentliche Tragödie ist die, dass Menschen aus Verzweiflung sich das Leben nehmen und die medizinische Versorgung nicht mehr aufrecht erhalten wird wie in Portugal und Griechenland. Selbst in Irland, in dem noblen Vorort Malahide (Dublin) gab es Selbstmorde. Die Verschuldung des Privatsektors ist gigantisch bei weiter fallenden Immobilienpreisen und kein Ende in Sicht.
    Und demnächst auch in anderen europäischen Ländern, wie in Spanien wo die Bombe tickt, und auch bei uns, aber das will ja keiner wahrhaben.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Simpsons,
    sonst begegne ich euren guten Kommentaren doch bei den DMN :-) schön daß ihr auch hier seid. Ja, Fulford sollte man 'mit Filter' lesen, allerdings hatte ich die Nachricht von der vorübergehenden Verhaftung Geithners auch in anderen Quellen gefunden. Die Wahrheit wird sich noch herausstellen ...

    Ich sehe es genauso, je länger der Zusammenbruch des Systems hinausgezögert wird, umso fataler werden die Wirkungen sein. Die europäischen Regierungen betreiben fortgesetzte Staats-Insolvenzverschleppung in ungeheurem Ausmaß. Dennoch bin ich guter Hoffnung, daß die Rechnung der Elite nicht aufgehen wird. An irgendeiner Stelle wird der überzogen ausgereizte Finanzmarkt schon noch brüchig werden ... sollte in den nächsten Wochen anlaufen.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ihr Lieben,

    nur als Randbemerkung, Geithner, Henry Kissinger,
    Bush sen. und Bill Gates sind nach einer Woche wieder freigelassen worden ~ ob sie wohl gut "geschmiert" haben?

    LG, Gabriele

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr Lieben,
    soviel ich weiss, haben Geithner und Konsorten jeweils so Art Begleiter an ihrer Seite. Das sind nicht etwas Bodygards, vielmehr sind es Polizisten in Zivil. Sie sind nach wie vor in Gewahrsam, aber auf freien Fuss. Sie arbeiten noch mit, bis alles aufgedeckt ist. Ihr Einfluss aber ist gestoppt. So kann es nicht mehr und wird es auch nicht zu einem Bilderbergtreffen mehr kommen, und auch können sie sich nicht mehr untereinander verständigen. Sie unterstehen der vollkommenen Kontrolle der GFL.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Es ist sehr schön das zu suchen, was uns friedlich macht und nicht Hass zu predigen. Doch die Welt hat sich noch nie durch nur gute Gedanken und ohne Taten verändert.
    Dieses Zusammenspiel zwischen Gedanken und deren Verwirklichung durch Taten stimmt jedenfalls in Deutschland nicht mehr!
    Schönen Sonntag Manuel

    AntwortenLöschen
  12. Ja liebe Osira so ist das mit der Staats-Insolvenzverschleppung. Die Verantwortlichen gehören ins Gefängnis. Statt dessen gehen sie über Los und kassieren fleissig weiter. Und das Spiel heisst Monopoly und wir sitzen in der Badstrasse.
    Um Gold und Silber mache ich mir auch so meine Gedanken und komme zu keiner Entscheidung (typisch Waage). Verkaufen oder nicht verkaufen, das ist die Frage auf die ich keine Antwort finde. Ich könnte mir vorstellen, dass man auf Gold und Silber weiter drückt, andererseits wenn es zum Crash kommt, werden Anleger auch verkaufen müssen. Kommt es allerdings zu inflationären Tendenzen sollte man lieber sein EM halten. Da aber Gold und Silber der größte Feind dieses betrügerischen Geldsystems ist wird man mit allen Mitteln versuchen, egal ob Inflation oder Deflation (das eine geht aber nicht ohne das andere, also Yin und Yang) die Edelmetalle zu drücken. In letzter Konsequenz wird man dann versuchen das Bargeld abzuschaffen, wobei dies wahrscheinlich alles schon geplant ist.
    Und dann wird man den Gold- und Silberpreis in ehrenwerter Absicht neu festsetzen - Ironie aus.

    Gedanken über Gedanken, so wie es sich für ein Luftzeichen gehört, nur was tun.

    Viele Grüße,
    die Simpsons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simpsons,
      verstehe was euch bewegt, doch glaube ich, daß die Drückungen nicht mehr lange aufrecht erhalten werden können. Es kann nur so lange funktionieren, wie die COMEX oder wer auch immer treibende Kraft ist, dafür noch Gold auf den Markt werfen kann, und solange die Bonds standhalten, und keine CDS eingelöst werden müssen. Irgendwo dazwischen wird der seidene Faden reißen, der diese Optionen noch zusammenhält. Wenn der Goldpreis dann steigt, werden die Notenbanken den Leitzins heben müssen.

      So kann es sicher nicht schaden, ein bißchen Gold und Silber für den Notfall zu haben. Vergessen wir nicht, es geht nicht nur um den Zerfall des Systems, sondern es steht ein Paradigmenwechsel an, und da sind ein paar sichere Werte für den Übergang schon hilfreich. Falls die Chinesen eines Tages den Yuan als goldgedeckt erklären sollten - auch denkbar - werden alle ungedeckten Währungen schlagartig wertlos. Das große Spiel hat viele Möglichkeiten. ;-)

      Herzlichst Osira

      Löschen
  13. guten abend liebe osira,
    ich möchte dir einfach nur dank sagen für deinen erhellenden bericht über die fed. es freut mich auch sehr, daß sich im nachhinein ein disput eröffnet, der zusätzliche informationen zuläßt und somit verbreitet.
    ein schöne woche wünscht
    hugo bruno

    AntwortenLöschen
  14. Vielen herzlichen Dank Osira,

    für Deine Erklärungen bezüglich der Korrekturen der Astrologie, die aus sicht der Wissenschaft sein sollten. Nun, ich bin kein Gegner, sonst hätte ich hier nicht immer wieder Deine aktuellen Berichte gelesen aber meine Skepsis wird in letzter Zeit immer größer - ganz allgemein, weil schon seit doch sehr langer zeit vieles "Vorausgesagt" wird nicht nur von Astrologischer Seite auch durch die Medialen Channelings etc. und irgendwie doch kaum was "anfassbares" erlebbares passiert. Auch wenn es viel und immer mehr aus dem Bereich "Hörensagen" gibt, ist es halt was anderes, als wenn es real vor einem liegt und auch durch viele Seiten bestätigt wird.
    Ich hoffe nicht, das am Ende ALLES nur eine Illusion ist und sich die Welt am Ende genauso weiterdreht mit all dem Dunklen wie bisher. Lange halte ich persönlich nämlich nicht mehr durch auf diesem Planeten und schon gar nicht, wenn sich dann doch nix ändert.

    Deine Erklärung und Deine eigenen Versuche damit sind auf jeden Fall mal ein gutes Wort dazu und macht es wieder etwas stimmiger bzw. spricht halt sehr für Dich. Eine Zusatzfrage - will Dich aber auch nicht weiter nerven damit - wie es mit der Vorhersagbarkeit wie eben dem Zeitgeschehen z.B. der FED hier ist, wo es sich hier doch um keine einzelne Person geht, die eine Aussage treffen könnte, welches System "passender" wäre, das korrigierte oder das Alte???
    Oder der EURO - dessen Zeit ja eigentlich auch schon lange abgelaufen sein sollte und doch scheint es ihm eher wieder besser zu gehen. Müsste man da mal eine Sicht aus der "korrigierten" Astrologie heraus machen für einen Vergleich? Käme dann da nur ein anderes Datum raus?

    LG

    Marcus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Marcus,
      gern geschehen, so habe ich mir die Kommentarfunktion eigentlich immer vorgestellt, daß hier inhaltliche Fragen und Antworten ausgetauscht werden.

      Ich kann dir nur zustimmen, so wie du fühlen sich glaub ich viele, wie als ob einem 'die Decke auf den Kopf fällt' mit dem alten System. Wir werden sehen, welche Illusionen sich auflösen, und was dann übrig bleibt - aber es ist ja auch spannend oder? :-)

      Was deine Frage betrifft: ich habe es schon lange abgehakt, bitte erwarte nicht von mir, daß ich das Ayanamsa-Berechnungssystem noch zusätzlich anwende (uff!). Ich habe kein Programm dafür, und zu Fuß ist es soviel Aufwand, dafür hab ich keine Zeit. Ich sitze schon so 1-2 Tage an einem Artikel wie diesem, und das sind meine Geschenke an euch, an das Ganze. Vielleicht findest du ja irgendwo einen Ayanamsa-Freak der das macht, aber ich bitte nicht! *lach*

      Es kommt kein anderes Datum raus, nur der Tierkreis verschiebt sich rückwärts um 24°. Ein recht gutes Buch dazu ist "Karma-Astrologie" von Dorothée Koechlin de Bizemont, Knaur TB.

      Viel Spaß damit, Osira

      Löschen
  15. Hallo Osira und Marcus!

    Ich vermute, dass die Tierkreiszeichen ursprünglich weitgehend als Markierung eines Himmelsabschnitts dienten und dass es für das Individuum nicht wichtig ist, wo sie stehen, weil es auf den Sonnenstand ankommt. Das Horoskop ist nicht zufällig in vier Quadranten eingeteilt, die jeweils mit einer Tag-und-Nacht-Gleiche oder einer Sonnenwende beginnen!
    Die Astrologie muss sich ja irgendwie entwickelt haben. Vielleicht fiel es den Menschen auf, dass jemand, der im Frühjahr geboren wurde, anders ist, als jemand, der im Winter das Licht der Welt erblickte usw und von da aus wurde dann beobachtet und nach und nach in feinere Abschnitte unterteilt, die man eben auch den Sternzeichen zuordnete, die damals im jeweiligen Himmelsabschnitt zu sehen waren.

    LG

    Bea

    AntwortenLöschen
  16. …. Zu dem Thema korrigierter oder herkömmlicher Tierkreis habe ich mal gelesen, daß die ganze Astrologie einfach „symbolisch“ ist. Die tatsächlichen Sternzeichen stimmen mit den jeweils gleichen 30 Grad großen Tierkreisabschnitten ja auch nicht überein. Die Erfahrung lehrt allerdings, daß die Symbolik recht stimmig ist.

    Spannend ist die Astrologie allemal, denn die Planeten machen ja nichts, sie zeigen nur die Zeitqualität an. So wie eine Uhr auch die Zeit nicht macht, sondern nur anzeigt….

    Was Natur, Garten, Pflanzzeiten usw betrifft, da achte ich wiederum nach Möglichkeit auf den korrigierten Mondstand. Von Maria Thun gibt es da schon seit ewigen Zeiten den bekannten Kalender „Aussaattage“. Ein Biobauer hat mir mal erzählt, daß er nach diesem Kalender arbeitet.

    Herzliche Grüße an alle Schreiber und Leser hier, besonders natürlich an Dich liebe Osira

    Marlies


    .… noch kurz was zu dem eben hier auch angesprochenen Thema Canneling: ich habe da auch meine Probleme damit, denn die meisten sagen mit vielen Worten doch nichts aus.

    Aktuell und auch hilfreich finde ich folgendes Channeling, das ich auf der Seite von Johannes Holey gefunden habe (aus einem Buch von Brigitte Jost)


    http://www.johannes-holey.de/cms/aktuelles/189-angst-vor-einem-dritten-weltkrieg

    AntwortenLöschen
  17. Hier zwei links zum Thema "korrigierter" Tierkreis / indische Astrologie, mit dem sich Dieter Koch kritisch und fundiert auseinandersetzt:

    http://www.astro.com/astrologie/in_vedic_g.htm?cid=fvtfileGGdO30-u1015154103

    http://www.astro.com/astrologie/in_vedic2_g.htm?cid=fvtfileGGdO30-u1015154103

    Muss man aber nicht gelesen haben, um Osiras Deutungen und Analysen schätzen zu können.
    Die indische Astologie nennt sich ja auch vedisch und erhebt damit den Anspruch der Erleuchtung. Doch Erleuchtung ist nicht eine Frage der astrologischen Methode(als ob man sagen könnte die oder die Sprache wäre erleuchtet!), nein, es ist natürlich der/die Astrologe/in, der/die mit seinem/ihrem Licht die Dinge beleuchtet und erhellt, so wie wir es hier von Osira kennen und obendrein gratis bekommen!!!
    Liebe Osira, vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für Deine unermüdliche Arbeit, Deine kristalline Klarheit und Unbestechlichkeit.

    Und weil hier Bedenken an der "wissenschaftlichen" Korrektheit der Astrologie, bzw des Tierkreises aufgekommen sind, sei darauf hingewiesen, dass ein Horoskop immer das Ergebnis korrekter astronomischer Berechnungen ist, die dann von Astrologen gedeutet werden.
    Die Astronomie selber arbeitet ja mit "unserem" Tierkreis als grundlegendes Mess- und Bezugsystem.

    LG
    Sakis

    AntwortenLöschen
  18. Guten Abend liebe Osira, eigentlich wollt ich mich grad schlafen legen, da hab ich doch noch "rein zufällig" bei Dir reingeklickt. Ich hab da erst vor Kurzem was gelesen, dass die Titanic (Untergang April 2012) - man glaubt es kaum - besonders hoch versichert war und "unter bestimmten Einflüssen" zum Untergehen vorherbestimmt war. Sie hatte viele einflussreiche Leute an Bord, die, so sagt es der Artikel, allesamt gegen die FED waren. Auch die Tatsache, dass dieser Blogbuster so aufwändig gedreht, erst vor Kurzem das Bewusstsein der Menschen auf Kinoniveau erreicht hat, ist doch vielleicht mal einen geübten astrologischen Blick wert.
    Danke für Deine spannende Arbeit, die immer mehr Menschen zu schätzen wissen. Herzensgruß Biggi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Osira,
    danke für Deinen wieder einmal gelungenen Beitrag (wie schon sooft). Lustigerweise und rein zufällig hab ich im Laufe des heutigen www.-Abends irgendwo gelesen, dass die Titanic, sehr hoch versichert (ach nein!) war und entsprechend gezielt dem Untergang (April 2012!!) geweiht war. Es waren sehr viele vermögende Passagiere an Bord, ein hoher Anteil davon, war gegen die FED (die ja grad so in den Kinderschuhen steckte). Solltest Du Lust und Zeit haben, kannst ja mal Deinen astrologischen Scharfsinn walten lassen.
    Herzensgruß "from south to north" Biggi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Biggi,
    ja das hatte ich auch letztens gelesen - mag gut sein, daß die FED-Gegner mit Mann und Maus untergehen sollten, ist wohl nur schwer zu beweisen.

    Danke für den astrologischen Scharfsinn ;-) aber was soll ich da untersuchen? Die Titanic ist mehrere Stunden lang gesunken, da kann man schwerlich einen Zeitpunkt nehmen. Aber ich brauche ja immer neue Themen, und so werde ich den Stapellauf mal thematisieren - es wird dann schon in die Jetzt-Zeit passen.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  21. Stichwort Titanic. Wer sagt euch denn, dass die Titanic gesunken ist, damals am 14.April 1912.
    Wer von euch weis, dass es ein Schwesternschiff namens Olympic gab. Jetzt wird es spannend und verschörungstheoretisch und wir machen einen Ausflug in die Vergangenheit und lauschen einer Geschichte, die sehr viel mit der wahren Geschichte der Titanic zu tun hat. Ich zitiere aus einem Buch, dass ist viel spannender, wenn ich das ganze kurz zusammenfasse.

    "Die Titanic gehörte zu der Reederei White Star, dessen Besitzer kein geringerer als John Pierpont Morgan war, einer der größten Finanzgauner seiner Zeit und seines Zeichens Hochgradfreimaurer. Neben der Titanic gehörte auch das Schwesternschiff Olympic zur Flotte dieser Reederei. Die Olympic hatte zwei schwere nicht versicherte Unfälle, unter anderem stieß sie 1911 mit der HMS Hawke zusammen. Morgan war, so die offizielle Version, seinerzeit nicht in der Lage die enorm hohen Reparaturkosten aufzubringen. Was jedoch viel wahrscheinlicher ist, er wollte es einfach nicht und suchte nach einem Weg den Verlust in einen Gewinn umzuwandeln. So wurde die Olympia nur notdürftig, mehr oder weniger provisiorisch fahrtüchtig gemacht. Da die Olympic und Titanic baugleich waren, entschloss man sich das bereits beschädigte Schiff mit der unversehrten Titanic zum vertauschen. So blieb die technisch einwandfreie Titanic im Hafen und die Olypic lief als Titanic maskiert aus. Abrkadabra, da war die Titanic die Olympic und die Olympic die Titanic und das was oben war war unten und das was unten war war oben. Hierfür war nicht viel nötig, außer vielleicht ein paar Schilder zu vertauschen. Alle hielten die Olympic natürlich für die Titanic, da sie sich optisch nicht vom Schwesternschiff unterschied.

    Der Plan war nun ganz konkret dieses Schiff gegen einen Eisberg fahren und sinken zu lassen, diesmal mit vollem Versicherungsschutz, was über eine Million Pfund einbringen sollte, ein damals unvorstellbarere Betrag. John Pierpont Morgan stornierte kurzfristig seinen zum Schein belegten Platz für diese Reise, natürlich kam rein "zufällig" was dazwischen. Einige prominente Persönlichkeiten, die vor hatten mit diesem Schiff zu fahren, sollen auch vorher anonym gewarnt worden sein, mit dem dringlichen Rat, an dieser doch besser nicht teilzunehmen und stillschweigen zu bewahren, ohne Auskunft über irgendwelche Hintergründe. Aber wenn man so eine geheimnisvolle Nachricht bekommt, wird man sich womöglich seine Gedanken dazu machen. Der ursprüngliche Plan sah immerhin vor, die Menschen mit einem anderen "zufällig" in der Nähe fahrenden Schiff der White Star Reederei zu evakuieren. So lag in der Nähe des Eisfeldes am 14. April 1912 also noch ein weiteres Schiff des Titanicbesitzers, dieses wurde auch gesehen, wie Überlebende der Katastrophe bestätigen. Doch die Kollision ereignete sich zu früh und war zu heftig, so dass eine Rettung in der vorhergesehenen Weise für die meisten einfach zu spät kam, da das Rettungsschiff noch einige Kilometer entfernt war.

    1985 wurde das gesunkene Schiff von einer Expedition des amerikanischen Ozeanographen Dr. Robert Ballard entdeckt. Statt einem Namensschild fand man am Heck jedoch nur ein Schott. Dies veranlasste die Schiffsachverständigen Robin Gardiner und Dan van der Vat 1995 das Buch "Die Titanic-Verschwörung zu schreiben, in welchem sie ausführlich über die Vorgänge nachlesen können. .....

    Das soll genügen.
    Das Buch heisst Das verborgene Weltwissen.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  22. Hello everyone, it’s my first pay a visit at this web site,
    and post is really fruitful in favor of me, keep
    up posting these types of content.
    Also see my webpage :: interest only home mortgages

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.