.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Montag, 24. März 2014

Die Vorschau für das 2. Quartal 2014

"Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft. Vieles, was einst war, ist verloren, da niemand mehr lebt, der sich erinnert.

Alles begann mit dem Schmieden der Großen Ringe. 3 wurden den Elben gegeben, unsterblich und die weisesten und reinsten aller Lebewesen. 7 den Zwergenherrschern, großen Bergleuten und geschickten Handwerkern, in ihren Hallen aus Stein. Und 9 ... 9 Ringe wurden den Menschen geschenkt, die vor allem anderen nach Macht streben. Denn diese Ringe bargen die Stärke und den Willen, jedes Volk zu leiten. Doch sie wurden alle betrogen.“

Galadriel, Herrin des Waldes, Königin von Lothlórien

Auch wir merken deutlich, wie sehr sich die bisher gewohnte Welt verändert – ja verändern muß, wenn wir unsere Ziele von Frieden, Lebensfreude und Fülle für alle, Völkerfreundschaft und Cooperation verwirklichen wollen.

Die 'Ringe der Macht' werden noch von wenigen Menschen im Westen gehalten, über hierarchisch gehaltene und sehr verzweigte Organisationen und Banken. Dazu gehören der Council of Foreign Relations (CFR), die Atlantikbrücke, die Bilderbergertreffen, die Nato, der IWF, und viele andere. Wer in den Organisationen der Atlantikbrücke geschult wurde, wird erstmal 'Young Leader' und kann in der Hierarchie aufsteigen (was die so unter Aufstieg verstehen) wenn er sich bewährt hat, im Sinne der anführenden Soziopathen. Solche Leute wurden dann in die Regierungen installiert, in sehr vielen Ländern. Diese Regierungen, wozu auch die unsere gehört, sind im Grunde nur Lakaien der Nochmächtigen und ihre ausführenden Organe.

Die uns vorgespielte Demokratie ist keine; sie ist bestenfalls eine halbwegs funktionierende Scheindemokratie, besser eine sozialistische, die beginnt, faschistische Züge anzunehmen. Wenn die seit Kriegsende pausenlos auf uns eingedroschene Schuldbeschallung überhaupt einen Sinn haben soll, dann den, uns darüber bewußt zu werden, daß wir bereits wieder in den Sog einer sich abzeichnenden Diktatur geraten. Und an dieser Stelle kommt eine Wegkreuzung, an der wir die wichtige Entscheidung treffen müssen: in welche Richtung gehen wir, persönlich und als Volk?

Wir erleben gerade, daß die Medien in unserem Land beispiellose Hetzkampagnen lostreten. War es zuerst der Bundespräsident Wulff, der medial so fertig gemacht wurde – weil er hat durchblicken lassen, er würde den ESM wohl nicht unterschreiben – daß er sein Amt verlor und kurz darauf die Frau; und heute ist es Präsident Putin, der in den Zeitungen zerrissen wird, als würde er der komplette Bösewicht sein. Da können wir ausnahmslos von Projektion sprechen, ebenso von Emotionaler Pest, die gegen ihn losgetreten wird. Mit den gleichen Methoden wurde auch Präsident Janukowitsch aus dem Amt vertrieben, und die Ukraine in einem beispiellosen Handstreich geputscht, entmachtet, und so schnell in die EU assimiliert, daß man gar nicht so schnell den Ereignissen hinterher kommt.

Putin hat jedoch wesentlich mehr innere Stärke, und Russland ist nicht die Ukraine. Wenn wir die letzten Jahrhunderte zurückblicken, dann haben sich gerade Preussen und Frankreich mehrfach an Russland versucht, und sind jedesmal jämmerlich gescheitert. Es wird allem Anschein nach auch diesesmal so sein. Anstatt aus der Geschichte zu lernen, werden die gleichen Fehler wiederholt. Und was mischt sich die USA in Europa ein? Sie sind weit weg, und haben genug innere Probleme, um die man sich kümmern kann. Europa aber ist ganz natürlich der Nachbar Russlands, und sollte dauerhaft cooperieren können. Einige kluge Leute haben mehrfach betont, daß hier nur wahrer Frieden einkehrt, wenn die Achse Russland – Deutschland – Frankreich den Frieden miteinander bewahrt, und zwar in aufrichtiger Weise. Genau das sollte unser Bestreben in Europa sein, und alle anderen Länder Europas sollen ebenso in diese Gemeinschaft einbezogen sein. Das kann alles nur funktionieren, wenn wir freie und eigenständige Staaten werden und bleiben.

"Der Baum wächst am besten im Land seiner Väter."
Aragorn

Lothlórien
Nun gab es eine Volksabstimmung auf der Krim, deren Bevölkerung zu 97,5% sich dafür entschied, wieder an Russland angegliedert zu werden. Dies geschah nach geltendem Völkerrecht in enger Abstimmung mit der UN-Charta. Anscheinend ein Affront für die USA, für die EU, jedenfalls für ihre verblendeten Regierungen, weil sie ihre Pläne zerrinnen sehen, und weil sie nicht wollen, daß dies zur Vorlage für andere Länder wird. Doch müssen wir europäischen Völker uns fragen: was für ein Haus Europa wollen wir bauen? Etwa eins, das dem ESM-Vertrag (ein nutzloses Bündel Papier) mehr Macht gibt, als ja uns zusteht? Ein Europa, in dem uns nicht mal das Menschenrecht auf Wasser garantiert wird, und eine EU, die lauter verdummende und gängelnde Richtlinien heraus gibt? Oder doch ein Europa, in dem die Länder souverän sind und ihre Bürger bestimmen, was und wie in ihrem Land geschehen soll? Und ebenso braucht die Nato eine neue defensive und vor allem de-eskalierende Struktur und Führung, bevor sie nach und nach abgebaut werden kann.

Wir kommen jetzt mit der Zeitqualität in einen sehr herausfordernden Abschnitt hinein, den man als mehrfachen Chaotischen Knoten bezeichnen könnte. All das Ungelöste der letzten Jahre, teilweise Jahrzehnte, steht quasi vor der Tür und wird nicht unbedingt sanft anklopfen, sondern eher von allen Seiten nach Lösung rufen oder auch schreien. Scheinbar hat der Himmel solche Möglichkeit von festgefahrenen Strukturen miteinbezogen, denn nun steht ihr Aufbrechen bevor. In der Graphik unten seht ihr den Planetenverlauf der nächsten Monate, wo deutlich zu erkennen ist, daß um die Osterwoche herum eine bedeutende Kulmination der Kräfte stattfindet, wahrscheinlich die wichtigste in diesen Jahren.

Lineargraphik Transite April- Juli

Außerdem finden in diesem Quartal 2 Eklipsen statt:
Totale Mondfinsternis am 15.04.14 auf 25° Widder-Waage
Ringförmige Sonnenfinsternis am 29.04.14 auf 8° Stier


Die Mondeklipse findet in den Elementen Feuer und Luft statt, betrifft also den Einsatz von Energie, unser Handeln und die Fähigkeit zur Diplomatie in Beziehungen aller Art, und diese ist ja während des ganzen Frühjahrs sehr herausgefordert durch den rückläufigen Mars in der Waage. Da sie etwa 4 Wochen im Voraus wirkt, befinden wir uns bereits in ihrem Einfluß. In diesen Wochen besteht die Gefahr, daß die Gefühle verdunkelt, und von mentalen Vorstellungen überlagert werden. Es ist hilfreich in dieser Zeit, mit den Emotionen im Gleichgewicht zu bleiben, und sich gut zu erden, zB indem wir Nahrung zu uns nehmen, die unter der Erde wächst.

Die Sonneneklipse im Element Erde wird uns im Themenbereich wahre Werte heraus-fordern. Da sie am Südknoten stattfindet, sollten wir alles loslassen, was wir nicht wirklich brauchen. Wir tun gut daran, unser Selbstvertrauen zu stärken, und für unsere Werte einzutreten. Da es auch die Finanzen betreffen wird, kann auch in den 4 Wochen vorher (also ab 29.03.) das Finanzsystem infrage gestellt sein. Das war zwar schon häufiger der Fall, aber mit jeder Finsternis wird die Wahrscheinlichkeit höher, daß es endlich nachgibt. Es ist also spätestens nächste Woche Vorsorge zu treffen, einige Vorräte zuhause zu haben. Zwischen Mitte und Ende April können die Emotionen Überhand gewinnen über die geistige Logik, hier wird es wichtig sein, im Herzen zentriert zu bleiben. Hilfreich vor einer Sonnenfinsternis ist, Zitrusfrüchte zu sich zu nehmen, Vitamin D, oder sich viel in der Sonne aufhalten. Ausführliche Hinweise zu Finsternissen findet ihr hier:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

"Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh.
Er trifft genau dann ein, wann er es beabsichtigt."
Gandalf
April
Gandalf
Er beginnt mit Schwung und Überraschungen: Sonne Qu. Jupiter am 1. auf 11° Widder-Krebs und Sonne Konj. Uranus am 2. auf 12° Widder, zusammen ergibt das sehr gute Möglichkeiten, daß ein Vorhaben gelingt. Es ist eine Glücks-Konstellation, die so etwas wie einen überraschenden Effekt auslösen könnte, mit Ereignissen, die nicht kalkulierbar sind – vielleicht tritt auch ein unerwarteter 'Joker' in Erscheinung. Doch gleich darauf am 3. ist Sonne Qu. Pluto auf 13° Widder-Steinbock, da sollte man sich hüten, unbedingt seine Vorstellungen durchsetzen zu wollen. Alle 3 Aspekte wirken übrigens auf die US-Sonne, da wird die Regierung hoffentlich nicht zu übermütig. Es könnte auch etwas geschehen, was uns in der Tiefe erschüttert, das muß nicht negativ sein (kann aber), eher mit befreiendem Charakter, sozusagen ein Vorbote für das, was noch kommt. Am 8. ist eine Sonne-Mars Opposition auf 18° Widder-Waage, da ist Achtsamkeit geboten wen es betrifft, ich würde zB an diesem Tag kein Auto in der Zulassungsstelle anmelden.

Dann kommt die Ereigniskaskade der Osterwoche:
Venus Konj. Neptun am 12. auf 6° Fische – sich von Illusionen in der Liebe befreien, loslassen
Merkur Qu. Jupiter am 14. auf 12° Widder-Krebs – super Tag für Verträge, trotzdem Vorsicht
Merkur Konj. Uranus am 15. auf 13° Widder – plötzliche Eingebung, vorsichtig fahren
Pluto ← am 15. auf 13° Steinbock
Merkur Qu. Pluto am 15. auf 13° Widder – unbedingt seinen Plan durchsetzen wollen
MoFi total am 15. auf 25° Widder-Waage – Beziehungsklärung 'total', emotionsgeladen
Merkur Opp. Mars am 16. auf 16° Widder-Waage – Streitlust, vorsichtig fahren
Mars ← kommt in den Wirkungsbereich des großen Quadrats am 18. Karfreitag
Venus Trigon Jupiter am 18. auf 13° Fische-Krebs – harmonisches Zusammensein, viel Liebe
Merkur Quinc. Saturn am 19. auf 21° Widder-Skorpion – Krise in der Kommunikation
Venus Quinc. Mars am 19. auf 15° Fische-Waage – Beziehungskrise
Sonne → Stier am 20. Ostersonntag
Jupiter Qu. Uranus am 20. auf 13° Krebs-Widder – plötzliche Befreiung, großes Glück
Venus Konj. Chiron am 20. auf 16° Fische – Liebesschmerz, aber auch -heilung
Jupiter Opp. Pluto am 21. auf 13° Krebs-Steinbock – man will am liebsten alles, viel Wachstum
Uranus Qu. Pluto am 21. auf 13° Widder-Steinbock – Machtverschiebung akut (wirkt aber länger)
Mars ← Qu. Jupiter am 22. auf 13° Waage-Krebs – unvorsichtiges Handeln, Übermut
Mars Opp. Uranus am 23. auf 13° Waage-Widder – voreiliges spontanes Handeln, Unfallgefahr
Mars Qu. Pluto am 23. auf 13° Waage-Steinbock – überdrehtes Handeln, Gewalt
Venus Trigon Saturn am 25. auf 21° Fische-Skorpion – die Liebe stabilisiert sich
SoFi ringförmig am 29. auf 8° Stier – Neudefinition unserer Werte, evtl. Verlust

Mai
Wir sind noch nicht aus den Schwierigkeiten heraus. Als nächstes ist eine Merkur Opp. Saturn am 3. auf 20° Stier-Skorpion, die Kommunikation stockt, kein guter Tag für wichtige Gespräche oder Verträge. Die Venus wechselt → Widder am 3. Dann tritt leichte Beruhigung ein, Sonne Trigon Pluto am 4. auf 13° Stier-Steinbock sorgt für stabiles Wachstum. Dann folgt eine Sonne Opp. Saturn am 10. auf 20° Stier-Skorpion, es sind Verantwortung und Berufung gefragt.

Eine Venus Opp. Mars am 11. auf 9° Widder-Waage ermöglicht Liebe und Anziehung, aber auch Krisen sind möglich, weil auch diesbezügliche Entscheidungen fallen können. So eine Venus-Mars Spannung fordert uns auch immer auf, in der Wahrheit zu sein und zu schauen, ob wir so frei sind wie möglich, weil beide die Rückseite von Neptun und Uranus sind. Wer eine neue Liebe beginnt, wird auch gleich geprüft, ob er sich in der Tiefe einlassen kann: Venus Qu. Pluto am 14. auf 13° Widder-Steinbock, und am 16. folgt das Venus Qu. Uranus auf 14° Widder-Steinbock, sodaß wir gleichzeitig darauf achten müssen, den Partner wirklich frei zu lassen. Das Venus Qu. Jupiter am 18. auf 17° Widder-Krebs sorgt aber auch für genügend Freude und Glück!

Dann endlich am 20. wird der Mars direkt → auf 9° Waage, wo er sich praktisch den ganzen Mai über aufhält. Das ist insofern für uns bedeutsam, weil dort auch die BRD-Sonne steht – da kann es sein, daß die Regierung ungesunde Aktivitäten entwickelt, aber sie wird auch mit Angriffen rechnen müssen. So wäre es an der Zeit, daß die Regierung mal eine deutliche Rückmeldung aus dem Volk erhält, sich auf keinen Fall in aggressive Handlungen einbeziehen zu lassen, was im Juni aktuell werden könnte. Am 24. haben wir ein Jupiter-Saturn Trigon auf 19° Krebs-Skorpion, eine gute Zeit die Dinge in den Ausgleich und in Stabilität zu bringen. Am 29. zu Himmelfahrt wechseln gleich 2 Planeten das Zeichen: Venus → Stier und Merkur → Krebs.

Juni
Am 7. wird Merkur wieder rückläufig ← auf 3° Krebs, und das bleibt er auch den ganzen Juni über, hier wird es einiges aufzuarbeiten geben. Am 9. dem Pfingstmontag wird Neptun ←, das merkt man kaum, aber es beginnt eine längere Zeit, in der neue Wahrheiten erst verarbeitet werden müssen. Neptun ist etwa 43% des Jahres ← . Am 13. könnte es Ablehnungs- oder Verlusterfahrungen geben, emotional oder materiell, Venus Opp. Saturn auf 17° Stier-Skorpion. Da am 14. auch ein Mars Qu. Pluto auf 12° Waage-Steinbock stattfindet, wären gewaltsame Übergriffe denkbar, auf Konten, Reviere, Territorien. Hier wird scheinbar nochmals versucht, was im April mit dem Mars ← nicht geklappt hat. Dieses Quadrat wirkt nicht nur am 14., sondern bereits seit Monatsbeginn!

Merkur wechselt am 17. ← Zwilling. Am 20. wird Chiron auf 17° Fische ←, und am 21. wech- selt auch die Sonne → Krebs, es ist Sommersonnenwende. Am 25. findet dann das → Mars Qu. Uranus auf 16° Waage-Widder statt, eine Zeit der Befreiungen und Innovationen, viel- leicht der Durchbruch für Freie Energie. Was sich zu Ostern bereits abzeichnete, kann jetzt aktiv in die Veränderung gehen. Auch dieser Mars Aspekt wirkt bereits 2° früher ab dem 19.

Wir haben es also im April mit einer geballten Ladung von Energien zu tun, einem Feuerwerk nicht unähnlich – nett ausgedrückt. Die Grundlage bildet hier das Uranus-Pluto Quadrat, das sich von 2012 – 2015 hinzieht, und sich jetzt in der Halbzeit befindet. Die anstehende Machtverschiebung wird seit Januar von Jupiter aufgeheizt, der mit beiden ein großes Dreieck bildet. Der auslösende Faktor – oder das 'Streichholz' – dürfte der Mars sein, der hier wahrscheinlich einen unerwarteten Coup landet, bzw. diejenigen, die ihn ausführen. Vieles deutet darauf hin, daß im Hintergrund Vorbereitungen für einen Machtwechsel laufen, der noch auf seinen günstigsten Moment wartet. Da dürften noch viele Neuigkeiten auf uns einprasseln, wie auch Vieles ans Licht kommen wird. Sicher wird nicht alles auf einmal geschehen; so wird die Ankunft der Sterngeschwister noch gut vorbereitet werden müssen, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß nun mit den Kriegstreibern aufgeräumt wird, und selbst das wird längere Zeit in Anspruch nehmen.

Bereitet euch innerlich wie äußerlich gut vor, denn die Wellen der Freiheit werden hoch schlagen. Ich wünsche euch einen wunderbaren Frühling, Osira



© Zitate und Bilder aus der Filmtrilogie "Herr der Ringe"

1 Kommentar:

  1. Zur Lage: es ist wohl für alle offensichtlich geworden, daß eine offene und beispiellose Hetzkampagne gegen Russland läuft. Mit allen Fiesheiten, die man sich im Traum nicht ausdenkt. Die EU schneidet sich so richtig ins eigene Fleisch, jetzt wird der Bau der Southstream-Pipeline blockiert - was für ein Irrsinn! Die EU bricht damit Wirtschaftsabkommen und Verträge:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/25/krim-konflikt-gas-pipeline-south-stream-steht-vor-dem-aus/

    Und dann das Telefonat von Tymoschenko, mit einer unsäglichen Wortwahl und Ankündigung - lest selbst:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/julija-tymoschenko-totet-die-russen-mit.html

    Der Westen als Kriegstreiber, natürlich weil das Finanzsystem am Ende ist, und nur ein Krieg ihr System am Laufen halten würde. Kein Mensch will das, und so werden wir es den Regierungen deutlich machen müssen.

    Eine schöne Aktion: in Alaska läuft eine Petition für eine Wiedervereinigung mit Russland :-)) könnten wir das nicht alle tun? Ganz Nord- und Mitteleuropa hat mit den Russen gemeinsame Vorfahren: die Kelten. Darauf könnte man sich berufen - sie sind auch unsere Brüder!

    USA: Petition zur Wiedervereinigung von Alaska und Russland bekommt 7500 Unterschriften
    http://de.ria.ru/politics/20140324/268100953.html

    In diesem Sinne, keep cool ;-)
    Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.