.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 31. Dezember 2013

Die Jahresvorschau 2014

Der große Wandel schreitet voran, wenn auch bisher nur in kleinen wahrnehmbaren Schritten, was unsere Geduld ziemlich strapaziert. Doch ist der kollektive Wandel einer ganzen Zivilisation nicht etwas, was von heute auf morgen geschieht, sondern braucht seine eigene Zeit.

© Daniel Holeman
Zum Einen hängt es vom Bewußtseinsgrad und der Bereitschaft der Menschen zur Veränderung ab, zum Anderen wieviel Widerstand dem Wandel entgegengesetzt wird, und das ist nach bisherigem Ermessen noch sehr viel. In 2013 wurden wieder einmal viele sehr nötige Lösungen auf die lange Bank geschoben, besonders im Bereich der wahrheitsgemäßen Berichterstattung und der Finanzen. So ist ein regelrechter Stau entstanden, anstatt die Bahn frei zu machen für innovative Entdeckungen und humanitäre wie politische Konfliktlösungen. Deshalb haben sich die jeweiligen Situationen eher zugespitzt und gipfeln teilweise in unhaltbaren Zuständen, was die Hathoren 'Chaotische Knoten' nennen. Treten sie in mehreren Bereichen gleichzeitig auf, wird die allgemeine Lage immer schwieriger. Hinzu kommt, daß die politischen Größen in der Welt sich noch nicht wirklich arrangiert haben, auch wenn es zB im Iran-Konflikt so aussah – ich denke, daß es eher noch auf eine Machtprobe hinauslaufen wird.

Die anstehende Verschiebung der Machtverhältnisse, die sich im laufenden Uranus-Pluto Quadrat noch zeigen wird, kommt ab jetzt mit diesem Neumond zum Jahreswechsel in eine akute bis heiße Phase, die sich bis in den Sommer hinzieht: seid gut vorbereitet, und gebt auf euch acht.
Die Jahresvorschau ist nun komplett online

Die Weltlage ist wahrlich nicht rosig: hinter den Kulissen läuft ein Machtkampf erster Güte, mit Russland und China auf der einen Seite, und den USA, Israel und Saudi-Arabien auf der anderen Seite – wobei die beiden letzteren schon wieder ihr eigenes Süppchen kochen. Die neuen Anschläge  in Russland gehen höchstwahrscheinlich auf das saudische Konto, was sie ja angedroht hatten, sollte Russland im Weltsicherheitsrat nicht einlenken und pro einen Krieg gegen Syrien stimmen. China wiederum ist den USA ein Dorn im Auge, als deren größter Gläubiger, und wahrscheinlich der Kandidat zur Ablösung der Weltleitwährung. Die USA, und mit ihnen die Europäer, gehen mit ihrer Angriffsmentalität über viele Grenzen hinweg und eindeutig zu weit. Ihre inszenierten Kriege, die 'Frieden und Demokratie' bringen sollen, sind eine einzige große Lüge im Dienste der NWO.

Was wollen wir den – übrig gebliebenen – Menschen im Irak, Afghanistan, Ägypten, Tunesien, Libyen, Mali, Sudan, Syrien, nicht zu vergessen Palästina erzählen? Daß wir, doch relativ wohlgenährt und im Frieden lebend, nicht in der Lage waren, diese Massaker zu verhindern? Wollen wir etwa abwarten, bis wir genauso 'destabilisiert' werden?

Wir Völker, die wir zu den Nato-Staaten gehören, stehen deshalb in der Verantwortung, unseren Regierungen solches Vorgehen zu verbieten – das Tragische daran ist, daß die meisten Menschen in diesen Ländern nicht mal eine Ahnung davon haben, was ihre Regierungen treiben. Stattdessen werden wir über die Medien mit einer beispiellosen, subtilen Anti-Russland-Propaganda konfrontiert, die genauso falsch wie peinlich ist. Sicher gibt es auch dort noch Probleme zu lösen, aber wer sich wirklich mit der russischen Einstellung befaßt, wird merken, daß heute dort mehr Demokratie herrscht als wir (in DE) je hatten, vielleicht mit Ausnahme der Schweiz, die aber auch schon unterwandert wird.

Es sind nicht nur die Machtkämpfe draußen in der Welt, die uns herausfordern, auch auf energetischer Ebene haben wir zu tun, denn die Energien steigen rapide an und werden in den kommenden Monaten auf einem hohen Level gehalten, wahrscheinlich mit weniger oder kürzeren Atempausen, als wir bisher gewöhnt sind. So sind Erschöpfung, hohes Schlafbedürfnis und/oder Schlaflosigkeit keine Seltenheit, sondern eher 'normale' Anzeichen des Lichtkörperprozesses, an den sich unser Körper, insbesondere das Nervensystem stufenweise anpaßt. So bleibt es wichtig, auf unseren Körper zu hören, und seine Bedürfnisse ernst zu nehmen.

Was uns weiter im Neuen Jahr einholen wird, ist die emotionale Befindlichkeit, und die Bereiche, die von uns persönlich oder kollektiv ignoriert wurden. Wer seine Emotionen – insbesondere Angst, Wut und Schmerz – nicht bereinigt hat, dürfte im nächsten Halbjahr mit einer Achterbahn der Gefühle rechnen (Hilfe und Anleitung sind in meinem Buch „Was würde die Liebe jetzt tun?“ zu finden). Was kollektiv verdrängt wird, ist einerseits die Auseinandersetzung mit den Medien, aber viel drängender: die Lage in Fukushima. Beide Probleme hängen aber direkt zusammen, denn wir werden nicht ehrlich informiert. So ist die radioaktive Strahlung bereits im Westen der USA und Canada angekommen, und der Pazifik, als größte und einzigartige Wiege allen Lebens, droht durch Verschmutzung umzukippen.

Auch die Partnerschaften werden auf die Probe gestellt, die persönlichen wie auch die diplomatischen, was schon daran zu sehen ist, daß sich der Mars für 7! Monate (Dez. - Juli) im Zeichen Waage (Diplomatie) aufhält, und die Venus 4 ganze Monate (Nov. - Febr.) im Steinbock (Regierungen). Die weiter beschriebenen Konstellationen betreffen alle Menschen und Länder mit Planeten- oder Achsenstellungen von 8° - 25° kardinal (Widder, Krebs, Waage, Steinbock), und gespiegelt auch 5° - 22° beweglich (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische).

Es ist so, daß alles was wir verdrängen, sich im kollektiven Unbewußten sammelt. Und wenn wir es nicht bewußt dort herausholen und lösen, wird es sich eines Tages als reale Konsequenzen in unserem Leben zeigen. Da Alles miteinander verbunden ist, können wir nichts davon ausschließen – und wenn wir es doch tun, fliegt es uns irgendwann um die Ohren.

Wir werden zu verstehen haben, daß jeder Mensch ein Teil von uns selbst ist. Diese Erkenntnis kann uns über die Freude zuteil werden, oder über den Schmerz – es ist unsere Wahl. Wichtig wird letztendlich sein, entsprechend zu handeln.

Nun aber: Willkommen 2014!
Wie die letzten Jahre auch, habe ich einen Transitkalender für euch vorbereitet.
Er wird so gelesen: links seht ihr das laufende Datum, was sich in den geraden Querlinien fortsetzt, in ca. 3 Wochen Abstand. Die Uhrzeit daneben (16h40) könnt ihr ignorieren, das war die Zeit wann ich es gemacht hatte. Die Leiste ganz oben zeigt eine 90°-Einteilung, welche die kardinalen (0-30), die fixen (30-60) und die beweglichen (60-90) Zeichen je-weils übereinanderlegt. 0°-30° = Widder, Krebs, Waage, Steinbock. 30°-60° = Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann. 60°-90° = Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische. Die farbigen Linien sind die Planetenbewegungen, und ihre Kreuzungspunkte zeigen die Konjunktionen, Qua- drate oder Oppositionen. Läuft ein Planet nach → rechts, ist er direktläufig, die Bewegung nach ← links zeigt eine Rückläufigkeit an.
Transitkalender 2014 (anclicken, dann kopieren + speichern)
Wie die letzten Jahre auch, habe ich einen Transitkalender für euch vorbereitet.
Er wird so gelesen: links seht ihr das laufende Datum, was sich in den geraden Querlinien fortsetzt, in ca. 3 Wochen Abstand. Die Uhrzeit daneben (16h40) könnt ihr ignorieren, das war die Zeit wann ich es gemacht hatte. Die Leiste ganz oben zeigt eine 90°-Einteilung, welche die kardinalen (0-30), die fixen (30-60) und die beweglichen (60-90) Zeichen je-weils übereinanderlegt. 0°-30° = Widder, Krebs, Waage, Steinbock. 30°-60° = Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann. 60°-90° = Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische. Die farbigen Linien sind die Planetenbewegungen, und ihre Kreuzungspunkte zeigen die Konjunktionen, Qua- drate oder Oppositionen. Läuft ein Planet nach → rechts, ist er direktläufig, die Bewegung nach ← links zeigt eine Rückläufigkeit an.

So ist hier sehr schön der 'Tanz' des Uranus-Pluto Quadrates zu sehen, in 2014 also hauptsächlich in der 2. Dekade kardinal (links zwischen 10° + 20°). Dort sehen wir, daß es nächstes Jahr 2 Quadrate geben wird: Ende April und Mitte Dezember. Diese Quadrate werden nun mehrfach aktiviert, besonders im 1. Halbjahr, und zwar hauptsächlich von Jupiter, Venus und Mars – und das sind die kritischen Zeiten, in denen vieles geklärt werden, neue Optionen und Ereignisse hinzu kommen können und ein Durchbruch geschafft werden sollte. Genauer gesagt, besonders durch die Jupiter-Aktivierung haben wir auch ungewöhnlich gute Möglichkeiten, einen Durchbruch zu erzielen, und zwar die beste ! im gesamten Verlauf des Quadrats von 2012 – 2015. Das bedeutet aber auch: wenn wir nicht dieses Frühjahr aufstehen für die Freiheit, wird es in der Zeit danach nicht gerade einfacher werden.

Der Mondknoten verläuft noch im Skorpion-Stier, bis dahin sind die Themen Sein und Haben noch im Vordergrund, was unsere Sicherheit, Finanzen, aber auch unsere Ideale und die Fähigkeit zum Loslassen betrifft. Mit dem Wechsel des Mondknotens Mitte Februar in Waage-Widder verlegt sich der Grundtenor eindeutig zu den Beziehungen, zur Diplomatie, dem Ausgleich von männlich-weiblich, von Krieg und Frieden. Wichtige Stationen dabei sind immer die Finsternisse, welche diese Grundthematik jeweils mit Neu- oder Vollmond auf dem Mondknoten zum Schwingen bringen, und ihrer Natur nach ernsthaft aber auch uranisch auf diese Themen hinweisen. Mehr über die Eklipsen: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2010/12/die-wirkweise-der-eklipsen.html

In 2014 liegen die Eklipsen wie folgt:

Mondfinsternis total am 15.04. auf 25° Widder-Waage um 9h43 MESZ = 7h43 UT
Sonnenfinsternis ringförmig am 29.04. auf 8° Stier um 8h15 MESZ = 6h15 UT
Mondfinsternis total am 8.10. auf 15° Waage-Widder um 12h52 MESZ = 10h52 UT
Sonnenfinsternis ringförmig am 23.10. auf 0° Skorpion um 23h58 MESZ = 21h58 UT

MESZ = Mitteleuropäische Sommerzeit, UT = Universal Time

Weiter wäre zu erwähnen, daß die Neumonde vom 1.01. auf 11° Steinbock, wie auch vom 30.03. auf 9° Widder sehr wichtig sind, weil sie das Kardinale Kreuz, das Uranus-Pluto Quadrat aktivieren.

GSP = Gruppenschicksalspunkt

Pluto
Er läuft dieses Jahr auf den Graden 11°-13° Steinbock, und bewegt sich damit in die Venus-regierte 2. Dekade des Zeichens. Hier wird es definitiv um Sicherheit und Finanzen gehen, aber auch um die Frage unserer Bestimmung, und ob auch die Länder ihrer Bestimmung folgen können. So wird er den Transformationsprozeß dahingehend intensivieren, und vor allem solche Regierungen infrage stellen, die uns die Freiheit nicht erlauben. Unterstützung bekommt er von Uranus, denn beide wollen ja Veränderung, nur auf unterschiedliche Weise. Während Pluto die Mauern und Regierungen in einen Stirb- und Werde-Prozeß führt, und dabei gründlich wie radikal vorgeht, liefert Uranus die Erschütterung dazu.

Die 11° Steinbock sind ein kritischer Grad in Bezug auf Konkurs, weil dort die letzte Neptun-Saturn Konjunktion stattfand (1989), und wie wir damals erfahren haben, ist damit durchaus auch Staaten-Konkurs gemeint. So ist zu vermuten, daß es nun dem überdimen- sionierten Kapitalismus an den Kragen geht, der die Möglichkeit verpaßt hat – zur Neptun-Saturn Opposition 2006 – freiwillige Selbstbegrenzung zu üben und eine neue Richtung einzuschlagen. Nun werden wir mit entsprechenden Konsequenzen rechnen müssen, was wohl nicht ganz so leicht und friedlich laufen wird wie damals. Die 11° Steinbock werden jetzt ganz aktuell von Mars aktiviert, Ende Februar von Jupiter und Uranus gleichzeitig, Ende April bis Ende Mai wieder von Mars. Was also jetzt noch nicht zusammenbricht, wird dann Gelegenheit bekommen.

Neptun
Er bewegt sich genauso langsam zwischen 3° und 5° Fische, und da er gern etwas 'hinterher' wirkt, werden wir auch dieses Jahr mehr Konkurse und noch mehr Flüchtlinge sehen, auch wenn er den GSP 2° Fische bereits verlassen hat. Das in 2013 stabilisierende Trigon von Saturn fällt weg, und er wird nur einmal Ende September von Mars aus dem Schützen im Quadrat aktiviert, als stärkere Bereinigungszeit. Hier werden Konflikte zwischen Medien, Glauben und Wahrheit angesprochen. Ansonsten dürfte er eher unbehelligt in Richtung Wahrheit wirken.

Uranus
Der 'Befreier' bekommt dieses Jahr einiges zu tun, um uns aus Unterdrückung und falschen Vorstellungen (Pluto) herauszuholen. Er läuft zwischen 8° und 12° Widder, und bildet Ende April und Mitte Dezember zwei weitere Quadrate mit Pluto. Das wirkt nicht unbedingt punktuell und zeitlich genau, sondern muß als Jahre-übergreifender Prozeß (2012 - 2015) verstanden werden, der eine nachhaltige kollektive Wirkung besitzt, welche wir wohl erst im Nachhinein richtig verstehen werden. Uranus bekommt noch reichlich Rückenwind von Jupiter Ende Februar (26.02. auf 10°) und Ende April (20.04. auf 13°), wenn er aus dem Krebs heraus ein Quadrat bildet. Beide zusammen haben das Potential einer 'glücklichen Fügung', die wir nutzen sollten.

Das April-Quadrat fällt genau auf Ostern, wo noch mehr wichtige Konstellationen sind, also eine energetisch recht heiße Zeit, denn gleichzeitig aktiviert auch der Mars das große Quadrat. Außerdem liegt Ostern zwischen 2 Finsternissen, also da geht es irgendwie um Alles oder Nichts. Die Uranus Qualität finden wir in reiner Form in der Tarotkarte 0 'Der Narr', die bedingungslose Freiheit, und wohl in der Kombination mit Pluto in der Karte 16 'Der Turm', die radikale Erschütterung. In der Phase der Rückläufigkeit 22.07. bis 21.12. werden wir das Geschehene verarbeiten müssen.

Saturn
Er hat wieder Tempo aufgenommen und läuft in 2014 von 20° Skorpion bis zum Ende des Zeichens, und ist in den letzten Dezembertagen schon mal probeweise auf 0° Schütze, doch wird er 2015 nochmals eine Weile zurück in den Skorpion müssen. So hält er sich weitestgehend aus dem obigen Geschehen heraus, das heißt es wird kaum möglich sein, die kommenden Veränderungen noch zu kontrollieren.

Allerdings haben wir noch das ganze Jahr die Rezeption von Pluto und Saturn, so wäre eben schon noch mit einem letzten Festhalten am Status Quo von den Etablierten zu rechnen. Doch die neuen Erkenntnisse und Ereignisse, die im Frühjahr hereinbrechen, werden es ihnen kaum noch möglich machen, uns weiter hinters Licht zu führen. Besonders in der Phase der Rückläufigkeit 2.03. - 20.07. ist Saturn nicht in seiner vollen Kraft, was uns jedoch nicht daran hindern soll, selbst in die Verantwortung zu gehen. Also auf zu den Ostermärschen!

Jupiter
Er bewegt sich von 16° Krebs bis 22° Löwe, legt also immerhin 36° zurück. Er ist in diesem Jahr der Glücksbringer, der uns an die Urprinzipien von Familie, Heimat, Zusammengehörigkeit erinnert, solange er im Krebs weilt (Jupiter → Löwe am 17.07.). Seine Aufgabe, den glücklichen Durchbruch zu schaffen aus den unhaltbaren Zuständen, findet er hoffentlich Ende April, wenn er → direktläufig das Uranus-Pluto Quadrat kreuzt. Jetzt ist er noch ← rückläufig bis 6.03., wo er auf 10° Krebs direkt wird, dann ist er aber auch nicht mehr zu halten und nimmt Anlauf zum großen Sprung zu Ostern. Im Löwen wird Jupiter uns dann an das lebendige Leben erinnern, an freien Gefühlsausdruck und Kreativität, uns mehr um die Kinder zu kümmern, und unseren inneren König klarzumachen und hervorzuzaubern. Am 8.12. wird Jupiter auf 22° Löwe ← rückläufig.

Mars
In 2013 gab es keine Rückläufigkeit, dafür bekommen wir eine im Frühjahr: ← am 1.03. auf 27° Waage, in diesem Zeichen hält er sich auf von Dezember bis Juli – ein ungewöhnlich langer Zeitraum. Es sieht so aus, daß der Bereich Diplomatie und Frieden noch besondere Aufmerksamkeit verlangt. Der Mars kreuzt das Uranus-Pluto Quadrat diese Woche aktuell (Mars Opp. Uranus am 25.12., Qu. Pluto heute am 31.12.) so ist in diesen Tagen wirklich Vorsicht geboten, besonders mit Feuerwerk.

So wie es jetzt aussieht, wurden nicht wirklich die Differenzen der Weltmächte geklärt, deshalb kann der rückläufige ← Mars zu Ostern richtig ungemütlich werden, besonders weil dann eine Ballung von extremen Transiten ansteht, die ich unten nochmal aufführe. So oder so werden zu Ostern Entscheidungen getroffen, sicher auch über Krieg und Frieden. Mars wird → direkt am 20.05. auf 9° Waage, und bringt dann die neuen Entscheidungen auf den Weg (Mars Qu. Pluto am 14.06, Opp. Uranus am 25.06.).

Venus
Sie ist bereits seit 21.12. ← rückläufig, auf 28° Steinbock, und in diesem Zeichen wird sie noch länger bleiben (Venus → Wassermann am 6.03.). Ihre Station auf 28° Steinbock bildet übrigens ein Quadrat zur letzten Saturn-Pluto Konjunktion von 1982 auf 27° Waage, wobei es um Regulierung des Wirtschaftswachstums geht. Wahrscheinlich ist das Finanzsystem wirklich am Ende, und der nächste Vollmond am 16.01. aktiviert diesen Punkt ebenfalls. Was jetzt noch kommen kann von den Elitären, sind allenfalls Lügen.

In der Phase der Rückläufigkeit soll das Finanzdesaster im Grunde vernünftig aufgearbeitet werden – allein mir fehlt der Glaube – und das gilt auch für Partnerschaften aller Art, die ebenso in Prüfungen der Liebe verwickelt sein können, wenn das anstehen sollte. In dieser Phase findet ein Venus-Mars Quadrat statt, am 16.01. auf 18° Steinbock-Waage, hier sollten die Kräfte sich einigen, anstatt gegeneinander zu arbeiten. Venus wird → direkt am 1.02. auf 13° Steinbock.

Merkur Rückläufigkeiten:
← am 6.02. auf 3° Fische, → direkt am 28.02. auf 18° Wassermann
← am 7.06. auf 3° Krebs, → direkt am 1.07. auf 24° Zwilling
← am 4.10. auf 2° Skorpion, → direkt am 25.10. auf 16° Waage
Während der ← Phasen sollte man keine wichtigen Verträge abschließen, da noch nicht alle Informationen bekannt sind. Eher eine Zeit für Innenschau und Gedanken- Feng Shui, und um Liegengebliebenes aufzuarbeiten.

Konstellationen zu Ostern in chronologischer Reihenfolge:
Totale MoFi am 15.04. auf 25° Widder-Waage, Pluto ←
Venus Trigon Jupiter am 18.04. Karfreitag
Jupiter Qu. Uranus am 20.04. Ostersonntag, Venus Konj. Chiron
Jupiter Opp. Pluto am 21.04., Uranus Qu. Pluto, alle auf 13°, Ostermontag
Mars Qu. Jupiter am 22.04. auf 13° Waage-Krebs
Mars Opp. Uranus + Qu. Pluto am 23.04. auf 13° Waage-Widder-Steinbock
Ringf. SoFi am 29.04. auf 8° Stier

Wir sehen, der April dürfte im kommenden Jahr die nötigen geballten Energien mitbringen, um alles was ansteht zu klären. Da können natürlich auch völlig überraschende und unvorhergesehene Ereignisse auftreten. Denken wir auch an die riesige Gaswolke, die durchs Galaktische Zentrum saust, und mit Sicherheit Dinge auslöst, die noch ganz neu sind und die wir noch gar nicht einschätzen können.

Und egal welche Turbulenzen auch eintreten mögen: es kommt dieses Jahr besonders darauf an, daß wir uns im Herzen zentrieren, unsere Liebe fühlen, für uns und alle Wesen, und daß wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir werden damit zu den weithin spürbaren Leuchttürmen, aus denen das Herzensfeuer strahlt, als Orientierung für alle mental und emotional Gestrandeten.

Möge unser Licht kraftvoll strahlen in dieser so wichtigen Zeit des Umbruchs!
Ein Wunder-volles Jahr 2014 und Gottes Segen
wünscht euch Osira


Kommentare:

  1. Ihr Lieben,

    ich habe es heute nicht geschafft, die Vorschau an alle zu versenden, die bereits bezahlt hatten, also habt noch ein wenig Geduld.

    Es gibt jedoch einige Spender, die noch keine Mail geschickt haben - die brauche ich natürlich, wenn ich euch die Artikel senden soll.

    Euch allen ein frohes Neues Jahr,

    Osira

    AntwortenLöschen
  2. Ihr Lieben,

    so ich hab jetzt alle Bestellungen versendet. Falls ich doch jemand übersehen haben sollte, bitte melden.

    Und nochmal die Erinnerung für viele Spender: bitte sendet mir eine Mail, damit ihr auch die Artikel erhaltet.

    Euch allen ein gutes Ankommen im Neuen Jahr,

    herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  3. hey osira, schöner artikel, wiedermal, weißt du wo und wie ich diesen transitkalender für 2013 finden kann? und vielleicht auch ähm, so viele jahre wie möglich davor ^^ ? mfg sfx

    AntwortenLöschen
  4. Liebe/r Unknown,

    für die früheren Jahre (bis 2012) schau einfach in den bisherigen Jahresvorschauen - sind ganz oben verlinkt, oder im Archiv unten rechts. Für 2011 gab es glaub ich einen extra Artikel, wo der Kalender drin ist. Wenn Du noch mehr brauchst, stelle ich sie Dir gern zusammen, würde das aber auch nach Zeitaufwand berechnen.

    Daß der Artikel oben nicht vollständig ist, weiß Du schon? Er umfaßt 7 Seiten und ist als .pdf bei mir erhältlich.

    LG Osira

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.