.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 17. Juni 2011

Die Sonnenwende am 21. Juni 2011

Wir leben in spannenden Zeiten. Da sehen wir einerseits, wie die ganzen manipulativen Mechanismen und Strukturen der bekannten alten Welt große Risse bekommen, wie sie porös werden wie nach einem Erdbeben, und nur noch ein Hauch fehlt, um das ganze lebensverneinende Gebäude der Gier und Angst zusammenbrechen zu lassen.

Stonehenge
Auf der anderen Seite erleben wir das Gegenteil, wenn wir uns entschlossen haben, dem Wohl des Ganzen zu dienen und dem 3D-Spiel den Rücken zu kehren. Wir schauen nach den wahren Werten, die auf Menschlichkeit und Miteinander gründen. Wir lassen uns auf keine Manipulationen mehr ein, und entrümpeln Seele, Verstand und Körper, und nicht nur den Keller. Wir haben verstanden, daß wir uns selbst heilen müssen, bevor wir für andere ein Leuchtturm sein können. Wir wollen nicht mehr arbeiten, um leben zu können; sondern unser Traum ist eine Tätigkeit, die uns erfüllt und Freude macht, und in der wir unsere wahre Bestimmung leben können.

Die kraftvollen Energien der Mondfinsternis haben die Erde wieder synchronisiert mit den kosmischen Gesetzmäßigkeiten, denn sie fand in Konjunktion mit dem Galaktischen Zentrum statt. Dies bedeutet, daß alles und jeder, was oder wer nicht im Einklang mit dem Wohl der Gemeinschaft ist und handelt, jetzt ziemliche Probleme bekommen wird.


Seit der Harmonischen Konvergenz im August 1987 sind wir immer wieder energetisch angehoben und sysnchronisiert worden. Immer wieder war es unsere Wahl, wie damit umzugehen sei. Wir konnten uns einklinken und uns den neuen Energien anvertrauen; oder wir konnten uns auch sperren, im Widerstand verharren und all die Erneuerungsprozesse negieren. Immer wieder wurden uns neue Gelegenheiten gegeben, wie liebende Eltern ihren Kindern ins Leben helfen. Doch scheint mir jetzt ein Zeitpunkt erreicht – so man noch von Zeit sprechen kann, die auch im Wandel begriffen ist – wo die Gelegenheiten rarer werden, weil wir jetzt kosmische Erwachsene sein müssen. Es ist, als ob die Himmlischen Eltern jetzt sagen: „Schau, ich hab dich tausendmal das Schwimmen gelehrt. Und jedesmal wenn du drohtest unterzugehen, hab ich dir wieder gezeigt, wie du über Wasser bleibst. Jetzt aber ist es Zeit, daß du aus eigener Kraft weiter schwimmst, mit allem was du gelernt hast, mit allem was DU BIST. So wie Meine Liebe dich trägt, wird dich deine Liebe auch tragen. Es ist Zeit, dein eigener Meister zu sein.“

Das Wichtigste ist jetzt, daß wir eine bewußte Wahl treffen, ob wir mit dem Strom der Neuen Zeit schwimmen, der sanfter und ruhiger verlaufen wird; oder im alten Fluß verharren, der jetzt unweigerlich auf einige holprige Stromschnellen trifft und all diejenigen vor die selbstgemachten Konsequenzen ihres Handelns stellen wird, die gegen die Menschenrechte und Göttlichen Gesetze verstoßen haben. Denn es wird ungemütlich dort, wo Gier, Gewalt und Angst leben, und wo allein der Verstand regiert.

Im Radix der Sonnenwende sehen wir einen Schütze-AC mit Jupiter in 5 im Stier: so ist hier deutlich angezeigt, daß wir jetzt in die Freude gehen sollen, in all unsere Kreativität und unser Schöpfersein, Dinge und Konzepte zu erschaffen, die der wahren Sicherheit und den wahren Werten dienen. Dies kommt der Familie oder Gemeinschaft zugute, wenn wir unsere Ideen auch in die Öffentlichkeit bringen (Sonne im Krebs in 7).

Sonnenwende 21.06.2011
Ganz so einfach ist das aber nicht, das sehen wir schon an dem großen kardinalen Aspektkreuz, das sich da bildet. Es betrifft in erster Linie die Finanzen, die jetzt bestimmenden Charakter bekommen (Saturn H2 in 10). Dieser Saturn in der Waage soll für ausgleichende Gerechtigkeit in den Finanzstrukturen sorgen – was ja, wie wir wissen, versäumt wurde. Wir erinnern uns auch, daß Saturn den ganzen Juni stationär auf der BRD-Sonne steht, und von unserer Regierung Klarheit, Entschiedenheit und Verantwortung fordert – nun, statt dessen werden diese wichtigen Entscheidungen in den Herbst vertagt, wie zu lesen war. Nebenbei hat sich der manipulative Druck aus dem Hintergrund verschärft (Pluto H12 Qu. Saturn), das sind die unsichtbaren Machteliten. In völliger Diskrepanz dazu steht die Unruhe, die sich im Volk breit macht, und nun auch in den Mainstream-Medien verkündet wird: der €uro ist in großer Gefahr (Uranus H3 in 4). Dabei halten die Medien die Wahrheit zurück, darüber welcher Verlust und Schmerz dem Volk bevorsteht (Neptun/Chiron/Mond in 3 eingeschlossen in den Fischen).

Der AC steht jedoch auch nahe dem Gruppenschicksalspunkt Mars/Pluto, und das weist darauf hin, daß jetzt eine Zeit der Reinigung beginnt. Eine Reinigung, bei der alles Manipulative benannt werden muß, kenntlich gemacht werden muß, und für alle ins Bewußtsein gebracht werden soll (Merkur H7 in 8). Mars/Pluto entlarvt das Dunkle, und Mars/Neptun bereinigt im Sinne des Göttlichen – so sollte es zumindest sein, dafür ist das Mars/Neptun-Quadrat da. Wir müssen dabei sämtliche Informationen verarbeiten, die da jetzt auf uns einprasseln (Mars im Zwilling in 6) und uns auf die ständigen Veränderungen einstellen. Besser wäre, WIR gestalten die Veränderungen, indem wir diese haltlosen Bedingungen entlarven, und den Finger in die Wunden legen, sodaß sie für alle sichtbar werden. Immerhin werden nun die ganzen Unvereinbarkeiten in aller Deutlichkeit sichtbar, das allerdings konnte man auch schon vor 4 Jahren erkennen, wer die Dinge wachsam beobachtet hat (Uranus Opp. Saturn 2008-2010). Zumindest werden wir demnächst die Ergebnisse des kollektiv Geschaffenen präsentiert bekommen (Pluto in 1, Saturn in 10).

Noch, eine kurze Zeit, kann sich diese alte Macht behaupten. Die nächsten Entscheidungen werden wohl im Juli getroffen, begleitet von der nächsten Sonneneklipse, die auf dem Merkur dieser Sonnenwende stehen wird: hier wird sich das Blatt wenden, und es werden Informationen offenbar, die die ganze Situation in die Zerreißprobe bringen (Merkur Qu. Saturn + Uranus, Opp. Pluto). Des weiteren berührt die SoFi das MC und den Mond des Jahreshoroskops – die Bedeutung für das Volk wird ersichtlich – und sie steht dort in markanter Position für die Sonne von BRD, GB, CAN, und für das MC von BRD, FR, GB und CAN. Wobei England und Canada sicher ihr eigenes Ding laufen haben; aber Deutschland und Frankreich befinden sich plötzlich in herausfordernder Situation; ich könnte mir vorstellen, daß hier noch alte Ressentiments der Vergangenheit geheilt werden sollten. Saturn ist seit dem 13.06. direktläufig, und so müssen jetzt die Entscheidungen fallen, und nicht erst im Herbst, wie Frau Merkel meint. Die Konsequenzen erfahren wir so oder so, doch vorbereitet etwas angenehmer.

Wahre Werte und Gemeinschaft
Die Sonnenwende wird also zum einen das Blatt wenden, für eine kollektive Erfahrung von all dem, was nicht der Gemeinschaft dient. Zum anderen markiert sie das, was wir seelisch erfahren (IC-Bezug) und welchen seelischen Herausforde- rungen wir uns stellen müssen. Diese sind gewaltig, denn der Zusammenbruch des Finanzsystems wird sich auf alle Lebensbereiche auswirken, und vor allem wird er Unwissende aus der vermeintlichen Sicherheit und Geborgenheit reißen. Es wird eine kollektive Erschütterung sein (Uranus am IC), die uns zwingt, das alte System komplett infrage zu stellen. Aber dies alles wird auch neue Kraft in uns freisetzen, die Herausforderung zu meistern.

Denn die schnelle Eklipsenfolge, die wir gerade durchleben, bringt uns auch uns selbst viel näher; sie aktiviert längst verloren geglaubte Energie. Deshalb kehren jetzt auch all die Seelenanteile zurück, die wir irgendwann am Lebenswegesrand zurückgelassen haben. Es sollte Freude aufkommen, diese wieder umarmen zu können!

Kommentare:

  1. Liebe Osira,

    es ist wieder ein Genuss, Deine Ausführungen zu verinnerlichen. Deine hohe Kunst der Astrologie vermittelt uns geradezu ein so genaues Bild, als wenn Du, wie ein Sternenwesen aus seinem Raumschiff, unsere Zukunft beleuchtest. Wahrlich, eine höchst wichtige und interessante Zeit kommt jetzt auf uns zu. Ende des Sommers kann die 3D Welt schon ein ganz anderes Gesicht haben. Ich hoffe,d.h. ich bin mir ziemlich sicher - ein sehr harmonisches Gesicht - zum Wohle Aller!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Osira,

    der ersten zwei Abschnitt sprechen mir aus der Seele, es besagt genau das was mir als Erkenntniss in den letzten Wochen immer deutlicher wurde.
    Oft habe ich als Therapeutin tolle Ideen und dann fehlt mir das finanzielle um dies und jenes Material und Medium zu besorgen, um dann die Therapien so gesalten zu können, oder als privates Beispiel, hier und da will man es schon habe doch oft nur mit Finanzen zu bewältigen.

    Warum nur?
    man will und will
    kommt nicht ins handeln

    und schiebt es aufs Geld, welches nicht da ist um die Wohnung zu verschönern oder die Therapie auszugestalten

    ...... meine innere Stimme sagte mir jetzt immer öffter,
    nutze was du hast, was dir entgegen kommt, du brauchst nicht noch mehr Therapiemittel, du kannst die Wohnung auch anders renovieren...nutze was da ist..auch das was in dir ist

    gerade bei der arbeit mit Menschen, höre zu beobacht,urteile nicht..,

    Ja heil werden betrifft uns alle, Traumatisiert durch all die Lügen.

    Ich hoffe und wünsche mir das die ganze Wahrheit ans Licht kommt und wir alle gemeinsam da durchkommen, damit wir es dann so gestalten können wie wir es schon immer uns erträumt haben. Leben !!!, Freude !!!!, Liebe usw.
    Mut wird uns Kraft verleihen.

    Herzliche Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Osira,

    vielen Dank für deine Ausführungen, die wie immer an Klarheit nichts zu wünschen übrig lassen.
    Von mir hier auch ein Hinweis: Es ist energetisches Grossreinemachen angesagt. Das fing etwa 2 Tage vor dem "Blutmond" an und läuft immer noch. Den ganzen Tag fliessen starke kosmische Energien durch mich und alle anderen natürlich auch. Diejenigen, die nicht offen sind oder sich verweigern auf Seelenebene werden es wahrscheinlich auch gesundheitlich schwer haben in nächster Zeit, denn die Energiepegel steigern sich in rasantem Tempo.

    Liebe Grüsse, Maren

    AntwortenLöschen
  4. LIEBE OSIRA
    DANKE DAS DU UNS SEELEN immer wider beeindruckend
    über das berichtest was viele SEELEN ja auch innerlich schon lange spüren.
    das es endlich an der zeit ist den dunkelen MÄCHTEN das HANDWERK zulegen
    ich freue mich auf die zeit die du beschreiben hast, wenn DUNKLE SEELEN immer noch glauben sie habendie macht über das GÖTTLICHE LICHT das sie massive schwierigkeiten bekommen

    AN ALLE DIE SICH FÜR EINE GERECHTE WELTORDNUNG EINSETZEN
    DANKE DAS ES UNS GIBT ANGELINA

    AntwortenLöschen
  5. Ihr Lieben, danke für eure berührenden Worte. Ja es ist wirklich eine Reinigungszeit vom Feinsten, das gilt wohl für alle Finsternisse. Sie ist nötig, damit danach die Energie wieder ein Stück mehr angehoben werden kann.

    Wann genau der Zeitpunkt ist, wo es kippt, ist kaum zu sagen, eben weil es von vielen Entscheidungen abhängt. Nutzt die Zeit bis dahin, euch mit den Dingen einzudecken, die ihr braucht.

    Ja Kerstin, ich verstehe Dich gut. Wir müssen noch durch diesen Tunnel durch, bis das Alte aufgibt und wir das Neue aufbauen können - und dann wird soviel möglich sein!

    Lieber Therian, Du übertreibst aber ganz schön! *lach* und Dein Optimismus ist umwerfend, die Zeit des Ordnens des Chaos wird wohl etwas länger in Anspruch nehmen, vermute ich - wäre trotzdem schön, wenn Du recht hast.

    Liebe Grüße Osira

    AntwortenLöschen
  6. Osira, was meinst du, für wie lange sollte man sich den einen Vorrat zulegen? Besten Dank auch für diesen, wieder tollen Artikel!

    Liebe Grüße Mellie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mellie,

    ja gute Frage! Es ist ja schwer zu sagen, inwieweit wir hier betroffen sein werden - aber sinnvoll ist schon, einen kompletten Vorrat von allem für mind. 14 Tage zu haben. Darüber hinaus einen Vorrat von Dingen, die ihr unbedingt braucht, und die dann schwer zu bekommen sein werden (denkt an Medikamente, alles zum Brotbacken etc), dafür würde ich auch 6-12 Monate veranschlagen. Nette Kontakte zum Gemüsebauern kann auch nicht schaden.

    Im Archiv (September 2010) ist ein Artikel über regionale Versorgung: http://2012sternenlichter.blogspot.com/2010/09/2012-und-die-regionale-versorgung.html
    das hätte man wohl schon früher beginnen müssen; aber organisieren läßt es sich schon noch.

    Liebe Grüße Osira

    AntwortenLöschen
  8. Grüß Dich osira,
    ich schaue mir zwar Deine Horoskope nicht immer an, ich lebe mehr intuitiv aber trotzdem danke für soviel Mühe.
    Zu Kommentar "der dunklen Seite die Macht nehmen", na ja, ich sehe es so, wenn es die dunkle Seite nicht gäbe, wüßten wir nicht dass wir ins Licht zurück sollen. Ihr haben wir es zu verdanken dass wur aufgeweckt wurden. Sie dagegen haben es schwer zu erkennen, dass auch sie wieder ins Licht sollen u. darum sollten wir ihnen danken u. Licht schicken, je schneller geht es für alle aufwärts. Wir stammen alle aus der gleichen Quelle u. in diesem Göttlichen Plan hatte die dunkle Seite durchaus ihre Berechtigung. Der Göttliche Plan, der für die Erde gedacht war geht zu Ende u. den Plan kann man auf YouTube über Sixto Paz Wells, Peru erfahren. Ich habe eines seiner Bücher übersetzt "Hüter u. Wächter der Welten", das soll keine Propaganda sein, denn ich habe noch 5 vielleicht u. lege sie auch nicht mehr neu auf. Dann gibt es Videos in You Tube von Matías de Stefano,
    www.Ghan.com.ar (Argentinien) auch in YouTube in spanisch od. englisch unter "Indigo Revolution-Matias de Stefano" - empfehlenswert.
    Ich habe einige seiner Texte aus der Webseite übersetzt aber noch nicht weitergeleitet weil ich nicht weiß ob ich es darf, Anfrage ist schon weggeschickt, Antwort wird dauern war die autom. Rückantwort u. dann werde ich sie losschicken. Aber viele sprechen heute Englisch u. können sich in der Zwischenzeit informieren.
    Liebe Grüße
    Hendrina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Hendrina, da stimme ich Dir zu. Wir sind alle freiwillig in die Erfahrung der Dichte und der Dunkelheit gegangen, und wir werden einen reichhaltigen Schatz an Lehren mitnehmen können aus dieser Zeit. Mit diesen Lehren werden wir in der Zukunft anderen Zivilisationen helfen können, wie man aus dieser Misere herauskommt ... aber erstmal müssen wir es selbst schaffen. ;-)

    Dein Buch hört sich spannend an, würdest Du mir bitte eins schicken, mit Rechnung? Adresse ist oben unter 'Kontakt'.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Osira,

    noch zum Thema Notfall-Vorratshaltung, was ja nicht so einfach ist. Man braucht sehr viel Platz, und die Frage ist, ob man von gleichbleibender Stromversorgung ausgehen kann (Herd, Kühlschrank, Gefriertruhe), sowie fließend Leitungswasser?

    Jedenfalls ohne Strom und Wasser braucht man ganz andere Vorräte. Wie siehst Du das?

    Ansonsten ganz herzlichen Dank für Deine unermüdliche Arbeit.....

    Marlies

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marlies,
    ich denke nicht, daß gleich der Strom ausfällt, aber es kann durchaus eine Folgeerscheinung sein, wenn er nicht mehr bezahlt werden kann, oder nicht geliefert wird. Man weiß ja auch nicht, ob es sofort eine Währungsreform gibt, oder später ...

    Auf jeden Fall würde ich alles besorgen, worauf ihr nicht verzichten wollt (so wie es jetzt aussieht, am besten diese Woche noch). Als Gemüse-Ersatz eignen sich tatsächlich Sprossen zum Keimen am besten. Und einen Garten zu haben, kann sich noch als großer Vorteil erweisen - auch in der Stadt kann man einen pachten.

    Immer am besten: nach Herzgefühl und Intuition entscheiden.

    Herzgrüße Osira

    AntwortenLöschen
  12. das was ich hier lese berührt mein herz.. ich wusste schon immer, dass hier etwas nicht stimmt und habe so lange auf das gewartet was kommen wird.
    wie kann ich mich am besten vorbereiten und die erste angst überwinden...
    ich lebe in der großstadt köln und habe das innerliche gefühl hier nicht am richtigen fleck zu sein.

    außerdem fliege ich mitte juli mit meinem liebsten in den urlaub nach ägypten...jetzt frage ich mich natürlich ob dies noch möglich ist.

    sternengrüße,
    emilly
    (11.11.1986)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Mit-Seelen,

    vieles von dem was Ihr sagt berührt mich und ich hoffe und bete, dass es tatsächlich zu einer Richtungsänderung der Welt kommt. Aber eines lässt mich aufhorchen und zweifeln: warum wird plötzlich eine Angst geschürt "Vorräte anlegen". Ok, falsch ist es nicht, aber ich höre doch das "Angstmachende" und sehe es vor allem in den Reaktionen "kann ich noch nach Ägypten fahren", wieviel soll man... usw usw., Das ist so unnötig und führt in die völlig falsche energetische Haltung. Gesunder Menschenverstand; Vertrauen und vor allem Mut zum Vertrauen (!) ist nötig und alles andere können wir nur versuchen zu unterstützen, aber letztlich wird es kommen, wie es kommt - nichts ist perfekt planbar! Aber das ist ja auch das Gute daran - es geht nicht nach "unserem Willen" *schmunzel*

    AntwortenLöschen
  14. .... Sprossen zum Keimen gibt's wohl zur Zeit keine mehr. Ich war heute im Reformhaus, und die Verkäuferin hat mir gesagt, daß sie diese alle wegen EHEC zurückschicken mußten.

    Soll man über so viel Unverstand jetzt weinen oder lachen? Jedenfalls ist es unglaublich, was da abgeht, und der größte Teil der Bevölkerung nimmt es einfach so hin.

    Na ja, vielleicht ist das für mich der Anlass, mal endlich die sogenannten Unkräuter, die von alleine so um's Haus herumwachsen, näher unter die Lupe zu nehmen.Es gibt da ein sehr schönes Buch von Wolf-Dieter Storl: Heilkräuter und Zauberpflanzen zwischen Haustür und Gartentor.

    Ach ja, im Kopf hätte ich's schon, aber man muß es schließlich auch tun.....

    Liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  15. Ihr Lieben, ich möchte doch dazu sagen, daß Angst etwas ist, was nur in euch aufsteigen kann. Wenn ich einen Mindestvorrat empfehle - das ist ja nix Neues und steht übrigens auch auf der HP vom Bundesernährungsministerium - dann eben genau aus gesundem Menschenverstand. Es ist natürlich nicht meine Absicht, Angst zu wecken.

    Im Gegenteil, und ihr müßt lernen, hinzuschauen, was euch Angst macht, und wie ihr dem begegnet. Wir sind in einer Zeit, die Herausforderungen bietet, und jeder muß eigenverantwortliche Entscheidungen fällen. Der Rest ist tatsächlich Vertrauen, auf sein Herz hören und der Intuition folgen.

    Herzenslichter, Osira

    AntwortenLöschen
  16. .... noch mal. Ich kann ja nur für mich sprechen, und wenn ich an Vorräte denke, dann hat das für mich nichts mit Angst zu tun, sondern mit praktischen Überlegungen.

    Anklingend zum Thema hier noch eine kleine Story:

    Eine Flutkatastrophe sucht die Stadt heim. Das Wasser steigt unaufhaltsam, und die Menschen fliehen. Ein sehr frommer Bürger sitzt an einem Fenster seines Hauses, und als ein Boot vorbei kommt, ruft er: “Fahrt ruhig weiter! Gott wird mich schon retten!” Als das Wassser weiter steigt, wird ein Rettungsboot losgeschickt, um nach Überlebenden zu suchen. Der fromme Bürger sitzt jetzt am Fenster des zweiten Stocks und ruft dem Boot zu: “Gott wird mich schon retten, fahrt weiter!” Das Wasser erreicht die Hausdächer, und man beschließt, einen Hubschrauber zu schicken, um den Mann zu holen. Als der Hubschrauber auf das Haus zufliegt, steht der Mann auf dem Dach, winkt und ruft: “Macht euch keine Sorgen, Gott wird mich schon retten!” Das Wasser steigt weiter, der Mann ertrinkt, kommt in den Himmel und beklagt sich bei Gott: “Warum hast du mich nicht gerettet?” Gott sieht ihn verwundert an und fragt: “Sind die beiden Boote und der Hubschrauber nicht angekommen?”

    Marlies

    AntwortenLöschen
  17. Wir möchten auch ein großes Danke aussprechen.

    Es ist sehr angenehm in diesem großen Zyklus der Änderung,durch Worte und gemeinsame Gefühle gestützt und gestärkt zu werden.

    Viel Licht und Liebe senden wir aus Bitterfeld

    Schön beobachten zu können wie wir Menschenkinder,durch unsere Evulotion schreiten und mit unserer wahrlichen Göttlichkeit, dieses in die Zeit nach der Zeit tragen.

    Danke

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.