.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Samstag, 25. Januar 2014

Der Neumond am 30. Januar 2014

Diese Zeit ist nicht zum Lachen, schaut man in die Krisengebiete Syrien, Ukraine, Ägypten,  Zentralafrika. Die Lage spitzt sich überall zu, während unsere Regierung im Hintergrund intrigiert, und wir hier ein bißchen so leben wie die Hobbits im Auenland, während draußen der Bär tobt.

Doch ist es bei uns in DE nur deshalb ruhig, weil die Regierung sich den US gegenüber angepaßt verhält. Würden wir aufmucken, hätten wir in sehr kurzer Zeit Verhältnisse wie in der Ukraine, dessen bin ich mir ziemlich sicher. Doch wird auch diese ruhige Zeit vorübergehen, denn es ist nun bald an der Zeit aufzustehen. Noch ärgert sich die Masse über den Moderator Markus Lanz, nicht ahnend, was noch alles im Argen liegt. Aber immerhin ist damit schon mal ein Same gelegt, den Medien nicht mehr uneingeschränkt zu vertrauen.

Die Weltmächte hingegen stehen jetzt miteinander auf Biegen oder Brechen, in der grundsätzlichen Entscheidung von Frieden oder Krieg. Die Lage ist wirklich zum Zerreißen gespannt, und vieles wird davon abhängen, wie besonnen alle miteinander umgehen.


Besonders brisant ist die Lage in der Ukraine. Die EU versucht mit aller Macht, ihren Fuß in diese Tür zu kriegen. Organisiert wurde dies längst, wie zu lesen ist von Klitschkos UDAR-Partei, die von der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt und beraten wurde, mit dem Geldgeber George Soros im Hintergrund. Peinlich sowas, daß unsere Regierung hinter dieser Propaganda steckt, dafür kann man sich wirklich fremdschämen. Die Randalierer dort scheinen jedoch aus Rebellen anderer Länder rekrutiert worden zu sein – jedenfalls ist das nicht die ukrainische Opposition. Bitte dazu das Video von Fedot Panteleev ansehen (er spricht deutsch):
http://www.politaia.org/terror/ukrainische-neonazis-geniessen-die-volle-unterstuetzung-der-eu/
Russlands Außenminister Lawrow hat inzwischen die USA davor gewarnt, sich in die Ukraine einzumischen: http://de.ria.ru/politics/20140125/267708906.html

Zuerst sah es so aus, als ob die syrischen Kontrahenden der Regierung und der Opposition sich in Genf länger anschweigen wollten. Doch inzwischen reden sie, allerdings nur über den Vermittler Brahimi. Die Gespräche werden fortgesetzt:
http://de.ria.ru/politics/20140125/267709702.html
Daß wir leider auch in Syrien bereits Handlanger der Nato sind, sollte allen inzwischen klar sein. Hier ein sehr guter Bericht, was dort wirklich läuft, aber auch verbunden mit sehr viel Hoffnung:
http://www.politaia.org/terror/christen-und-muslime-kaempfen-gemeinsam-gegen-westliche-terroristen/
Inzwischen fordert die 'Washington Post' Obama offen heraus, doch endlich in Syrien einzugreifen:
http://www.antikrieg.com/aktuell/2014_01_24_elitezeitungen.htm
und Außenminister Kerry gibt an, daß niemand soviel im Nahen Osten interveniere wie die USA: http://www.antikrieg.com/aktuell/2014_01_25_kerry.htm

Zum Thema Syrien gehört zweiffellos auch diese Meldung, daß Russland und China eine Marineübung im Mittelmeer (!) abhalten. Sie sind zwar offiziell dort, um die syrische Giftgasentsorgung zu begleiten, doch ist gut vorstellbar, daß sie vor Ort Präsenz zeigen:
http://de.ria.ru/security_and_military/20140125/267709987.html

Was unsere Heimat betrifft, muß sich noch viel ändern in Deutschland. Statt daß mal die Frage der Souveränität angesprochen wird, erregen sich die Gemüter noch über die NSA. Die Abhöraffaire ist schließlich nur ein Symptom, eine krankhafte Folge unseres ungeklärten Status. Bitte lest dieses Interview mit dem Politologen A. Dugin, der einen klaren und überraschenden Blick auf Deutschland wirft:
http://ralfkeser.files.wordpress.com/2014/01/2014-0122-alexander-dugin-ohne-rebellion-keine-souverc3a4nitc3a4t-c3bcber-deutsche-souverc3a4nitc3a4t.pdf

HS = Halbsumme, ← = rückläufig, → direktläufig
Neumond 30.01.2014 Berlin
Im Neumond geht es wirklich um Frieden, der nun scheinbar auch bei uns bedroht ist, das muß ganz klar sein! Denn wir haben uns als Vasall der USA und folgsamer Nato-Partner sehr ungeschickt – oder naiv und vertrauensselig – in die oben beschriebenen Konfliktherde einspannen lassen. Es geht also um Frieden, Partnerschaft und Harmonie (Waage-AC), das betrifft die persönlichen wie auch internationale Beziehungen. Dieser Frieden ist aber bedroht, aus mehreren Gründen: zum einen durch die ständige Manipulation und den Verrat der Medien (Pholus + Ixion in 3); dann stehen die Banken kolossal unter Druck (Pluto Konj. Venus H1 + H8), die es auf unser Geld abgesehen haben (Skorpion in 2), und wir könnten von anderen sehr herausgefordert werden, uns nun an aggressiven Handlungen zu beteiligen (Mars H7 in 1 Qu. Venus-Pluto). Dieser Angriff geht gegen unsere Fähigkeit, uns Klarheit und Reinheit zu bewahren, das 'innere Feuer zu hüten' und gegen unseren Beschützerinstinkt (Mars Konj. Vesta + Ceres). Diese Konstellation wird die nächsten Wochen bis März anhalten, so daß wir mit mentalem Propaganda-Sperrfeuer rechnen müssen, uns evtl. an einem Krieg zu beteiligen. Falls ja, wird das der Öffentlichkeit wieder als 'humanitäre Maßnahme' verkauft (Jupiter H3 in 9, transportiert Pholus + Ixion mit). Ich brauche nicht daran zu erinnern, daß wir uns nie wieder an einem Krieg beteiligen wollten – und auch nicht dürfen laut GG.

Der Druck auf uns ist zumindest aktuell sehr hoch, solange die Venus in Konj. mit Pluto bleibt (letzte Januarwoche bis Mitte Februar). Jemand anderes versucht also, uns zu bestimmen, was wir zu tun haben (Mars H7 in 1), und das sollte nicht hingenommen werden, auch wenn es dadurch Auseinandersetzungen gibt. Auch ist es so, daß andere die sich auf unserem Territorium befinden, komplett gegen uns arbeiten, oder von hier aus aggressive Handlungen begehen – man denke mal an all die US-Basen im Land.

Ich möchte niemandem etwas unterstellen, aber man unterschätze nicht die Wirkung unserer Gold-Rückholforderung an die USA. Von den über 1500 Tonnen sind erst 5 Tonnen geliefert worden, ein Witz. Den 'Rest' können wir sicher vergessen, weil die FED bzw. andere Großbanken alles verbraucht haben werden, und zwar zur Goldpreisdrückung in den letzten Jahren.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/21/bundesbank-erhielt-nur-5-tonnen-gold-aus-new-york/

Von Frau Merkel können wir sicherlich auch nicht erwarten, daß sie die Goldbarren per Kriegsschiff abholen läßt, so wie es Charles de Gaulles damals für Frankreich tat. Jedenfalls ist der Goldpreis kein sicheres Barometer für die Wirtschaft mehr, so wie er es früher war, denn er steht schon längst nicht mehr in wahrer Relation zum Wert des Goldes. Hinzu kommt, daß der Preis so billig zurechtmanipuliert wurde, daß die Goldminen jetzt nichts mehr daran verdienen – die Schürfkosten liegen bereits darüber. Nun ist es nur noch eine kurze Frage der Zeit, bis die Minen dichtmachen. Gleiches gilt wohl ebenso für Silber.

In all diese Geschäfte ist aber auch die Deutsche Bank verwickelt, und man muß sich die Frage stellen, warum sie sich ausgerechnet jetzt von einem heiß begehrten Platz am Londoner Goldpreis-Fixing LBMA zurückgezogen hat?
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/18/deutsche-bank-will-goldpreis-nicht-mehr-manipulieren/
Wahrscheinlich deshalb, weil die BaFin eine Sonderprüfung der Deutschen Bank angesagt hat:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/19/devisen-affaere-bafin-bereitet-sonderpruefung-gegen-deutsche-bank-vor/
All das innerhalb einer Woche, also da ist scheinbar mächtig was im Busch.

Zurück zum Neumond. Aus all diesen Gründen wird es für uns unbedingt notwendig sein, uns vernünftig abzugrenzen (Saturn H4 in 2), womit wir jedoch mit dieser schwachen Regierung nicht rechnen können. So ist es halt: wenn man sich nicht genügend für sich selbst einsetzt, dann wird die Durchsetzung von außen übernommen, als Lernprozeß und Herausforderung. Ebenso gilt nun für uns, daß wir uns keinesfalls mehr anpassen dürfen (Uranus in 6), und die Nichtanpassung sollte sich nun mindestens in der Wahrnehmung bemerkbar machen. Doch wird auch vereinzelt der Unmut im Land ausgedrückt (Wassermann in 5), mehr in Form dessen, die Wahrheit zu argumentieren (Neptun H6 in 5 Konj. Merkur). Die Regierung selbst wie auch das Volk sitzen in der Klemme (Neumond in HS Venus-Pluto + Chiron-Juno), zwischen dem manipulativen Druck (Pluto-Venus) und dem Schmerz der Gemeinschaft (Chiron-Juno). Das ist eine richtige Krise, die aber zu bewältigen wäre durch Nichtanpassung (Neumond im Wassermann).

Was jetzt und in den nächsten Monaten bis April hinzu kommt ist, daß die Manipulationen und der Druck noch erheblich zunehmen (Pluto-Venus Opp. Jupiter), und auch die Aggression oder Zorn werden mehr (Mars Qu. Pluto + Jupiter, Ende April bis Mitte Juni). In dieser Zeit wird die Regierung reagieren müssen (Mars stationär auf BRD-Sonne), und wir dürfen gespannt sein, wie das aussehen wird. Zumindest ist jetzt bis April das Zeitfenster günstig, überraschende und positive Wandlungen voranzutreiben (Jupiter Qu. Uranus).

Dasgleiche gilt auch in privaten Beziehungen, auch hier sind wir aufgerufen, selbstbestimmt aufzutreten und uns nicht fremdbestimmen zu lassen. Wenn uns jemand in unserem Revier zu etwas nötigt, besonders finanziell, sollten wir aussteigen aus solchen Verbindungen. Der Mondknoten läuft noch bis 18.02. im Skorpion, und wechselt am 19. in die Waage-Widder-Achse, und dann werden die Beziehungsfragen sehr aktuell. Die ← Venus wird die Liebe auf die Probe stellen, dort wo sie nicht klar ist (Venus → am 1.02. auf 13° Steinbock), und danach klärt die männliche Seite ihr Handeln, also wird in der ← Phase noch überlegen (Mars ← ab 2.03. auf 27°Waage). Erst wenn Mars wieder vorwärts läuft (ab 21.05. auf 9° Waage), können wir davon ausgehen, daß die Beziehungen sich geklärt haben oder dann die Klärung herbeiführen.

So ist auf spiritueller Ebene auch besondere Achtsamkeit nötig. Schaut euch eure Beziehungen an, inwieweit sie noch mit euch gehen können. Es ist jetzt wichtig, daß wir uns von unseren persönlichen Zielen nicht mehr abhalten lassen, schon gar nicht mit manipulativer 'Liebe'. Insofern gilt es, für sich und die eigenen Grenzen Verantwortung zu übernehmen. Und wenn es nötig ist, allein weiterzugehen, schaut trotz allem liebevoll auf eure Beziehung, bedankt euch und wünscht alles Gute.

Die Partnerschaften die jetzt neu beginnen, werden wohl gleich zu Anfang mit alten Mustern konfrontiert, und ich würde empfehlen, diese erstmal zu klären, bevor man sich näher einläßt. Denn sonst wird man womöglich mit Projektionen konfrontiert, die meist schmerzhaft sind. Also prüft erstmal, wo der Andere jeweils steht in seiner Entwicklung. Auf jeden Fall werden in den nächsten Monaten sehr sehr viele Beziehungen aller Art geklärt – so oder so. Von den Rückläufigkeiten von Venus und Mars sind diesmal sehr viele betroffen, alle mit Planeten- oder Achsenbesetzung von 8° bis 27° kardinal (Waage, Steinbock, Widder, Krebs), und im SP auch 3° bis 22° beweglich (Jungfrau, Schütze, Fische Zwilling). Aber laßt euch nicht entmutigen: das Glücksfenster von Jupiter und Uranus öffnet so manchen unerwarteten Ausgang oder Eingang – je nachdem, was die Liebe jetzt tun würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.