.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Freitag, 26. Oktober 2012

Der Vollmond am 29. Oktober 2012

So manchem Bürger wird es derzeit in der EU zu eng, manchmal sogar im eigenen Land. Den Gürtel muß man enger schnallen, in mehrerer Hinsicht, die Lebensqualität sinkt fast überall, und die  Gräben zwischen Politikern und Menschen werden immer tiefer.

© www.moodflow.com
Kaum einer kann noch nach- vollziehen, vor welchen Kar- ren sich die Politik spannen läßt, wobei sogar die meisten Abgeordneten sich noch im Gedankenraum von Treu und Glauben an die Demokratie bewegen. Die Fäden werden im Hintergrund gezogen, von Staatssekretären, Geheim- dienst und führenden Wirt- schaftskonzernen. Es ist das Erfolgsrezept der Elite, mög- lichst Wenige einzuweihen, und dafür viele im Un(ge)- wissen zu lassen. Keiner weiß so recht, was der Andere tut, man gibt sich furchtbar wichtig, aber alle laufen irgendwie an der Realität und ihren Erfor- dernissen vorbei. So steigt die Unzufriedenheit, je mehr Menschen dies begreifen, und es ist ein deutliches Streben nach regionaler Autonomie festzustellen.

Die Schotten wollen nicht mehr very british, sondern lieber scotish sein, und die Katalanen wollen in deutlicher Mehrheit ihre Unabhängigkeit. Mit dem Unterschied, daß die britische Regierung ihr ok für die schottische Abstimmung gab, aber die spanische Regierung nun sogar mit Militäreinsatz droht, sollten die Katalanen ihr Vorhaben durchziehen. Doch genau da hört der Spaß auf, jedenfalls für die Bürger.

Was viele von uns seit dem Lissabonvertrag fürchten – den Einsatz von Militär bei Volks- aufständen – gerät damit in Hörweite. Es sei daran erinnert, daß in diesem Vertrag die Aufständischen quasi mit Terroristen gleichgestellt und behandelt werden sollen, bis hin zum Schießbefehl. Wenn es tatsächlich soweit kommen sollte, dann wird uns auch die frühere Ignoranz gegenüber diesen Verträgen einholen, die sich in ihrer Menschenverachtung immer mehr steigerten, bis hin zum ESM. Dann können auch wir nicht mehr wegschauen, weil es zu offensichtlich wird, daß die EU sich als Diktatur entpuppt.

Inzwischen geht es wirtschaftlich rasant abwärts, in ganz Europa. Bei uns dürften die Sta- tistiken und Umfragen gefälscht sein, daher wird nur über eine leichte Eintrübung des Exports berichtet. Dabei gibt es überall in der Fertigungsindustrie starke Einbrüche, inclusive der Zulieferer. Ich vermute jedoch, daß inzwischen die Hälfte der Bevölkerung entweder unter dem Existenzminimum lebt, oder so grade mal über die Runden kommt.

Ebenso wird das wahre Ausmaß der Flüchtlingsströme verheimlicht. Seit Jahren kämpft die italienische Insel Lampedusa mehr Hilfe zu bekommen, für all die Flüchtlinge aus Afrika die  herübersegeln; die Türkei quillt über von syrischen Flüchtlingen, und seit der Schengen- öffnung für die Oststaaten suchen viele Osteuropäer bei uns ihr Glück; inzwischen auch sogar Spanier, Griechen und Portugiesen. Innenminister Friedrich stellt sich quer und spielt die Brisanz herunter. Aber das Problem wird nicht aufhören, im Gegenteil. Solange nicht die Ursachen gelöst werden, nämlich menschenwürdige Bedingungen überall zu schaffen, wer- den wir noch regelrechte Völkerwanderungen erleben. Und eins muß klar sein: hätten die Regierungen der letzten Jahrzehnte ein ehrliches Interesse daran gehabt, daß es den MENSCHEN besser geht – es wäre längst passiert.

Das i-Tüpfelchen, oder besser den Hammer hat sich unsere Kanzlerin erlaubt, indem sie in einem persönlichen Gespräch mit Nigel Farage hat verlauten lassen, „daß es ihr egal sei, auch wenn bei uns 60% Jugendarbeitslosigkeit herrschen würde – es käme nur darauf an, den europäischen Traum zu verwirklichen“. (Video rechts von Nigel Farage)
http://ralfkeser.wordpress.com/2012/10/23/kommentar-es-ist-uns-vollig-egal-ob-die-jugendarbeitslosigkeit-60-erreicht/

Was soll das bitte für ein europäischer Traum sein, wenn die Menschen enteignet und um ihre Lebens- arbeit gebracht werden, wenn der komplette Mittel- stand in allen Euro-Ländern zerstört wird, wenn die Völker gegenseitig aufeinander gehetzt werden – was wird dann aus Europa, das in einem friedlichen Zustand mit florierender Wirtschaft war? Und es be- trifft nicht nur Europa, sondern die ganze Welt, die davon reichlich in Mitleidenschaft gezogen wird.

Niemals kann dies ein guter Traum sein, sondern dunkelstes Zerstörungswerk einer paranoiden Elite im Nero-Syndrom-Fieber, der um der Machterhaltung willen alles andere egal ist, ALLES. Sie zerstören rücksichtslos alles, was lebenserhaltend ist. Und dem kann man nicht so einfach zuschauen, als ob es ein Action-Kinofilm ist, denn es ist bittere Realität. Der wahre europäische Traum, und wir waren auf diesem guten Weg, der ist ein völkerfriedliches Miteinander, in dem jedes Land seine volle Autonomie behält. Denn nur Menschen und Staaten, die voll souverän sind und für sich selbst einstehen, die können eine lebenswerte Zukunft bauen.

Dieser Vollmond fällt bereits in den Wirkungsbereich der kommenden Neumondeklipse. Er findet statt auf 6° Skorpion-Stier, und bringt damit dieses Thema richtig in Fahrt, welches seit dem Wechsel der Mondknotenachse in diese Zeichen schon im Hintergrund mitschwingt. Es geht dabei um Werte und Macht, um Haben und Sein, um Festhalten und Loslassen, und diese Themen werden uns die nächsten 1,5 Jahre begleiten, solange die Mondknotenachse durch diese Zeichen läuft.

Vollmond 29.10.2012
Für uns geht es um die Werte des Volkes (Mond H1 im Stier), das nach Freiheit strebt, aber sehr versteckt (Mond in 11 eingeschlossen). Weiter geht es um den Wertbestand, das Geld oder vielleicht auch das Gold (Haus 2 im Löwen), welches nicht aus- gegeben werden kann, da es irgendwo verschlossen aufbewahrt wird (Sonne H2 im Skorpion eingeschlossen). Das ist ja auch seit einigen Tagen Thema, oh Wunder wird es überhaupt zur Sprache gebracht. Es ist eine Span- nung, die sich im Vollmond ausdrückt, wo das Volk zu wissen wünscht, wo denn die Goldreserven nun sind. Doch wird die Regierung von anderen ge- stoppt und aufgehalten in ihrem Be- mühen, die Bestände zurückzuholen (Saturn H7 Konj. Sonne, Opp. Mond), da scheint es ein Nein zu geben, ich muß sicher nicht sagen von wem, steht wohl alles in der Kanzlerakte. Von Di- plomatie wird nun auch nichts mehr übrig sein, seit Saturn die Waage verlassen hat, da wird nun eiskalt abgebremst (Saturn im Skorpion, in Rezeption mit Pluto). Somit entsteht ein kolossaler Anpassungsdruck für unsere Regierung, einmal dem Volk ge- genüber Rechenschaft abzulegen, zum anderen ist da eine Heidenangst, aus der Anpas- sung auszubrechen, gegenüber den Ländern, die hier Besatzerstatus ausüben (Pluto in 6). Hinzu kommt, daß nichts darüber an die Öffentlichkeit soll (Sonne H3 im Skorpion einge- schlossen).

Die sich zuspitzende Finanzkrise, die ja eigentlich eine Systemkrise ist, hat bei den Regie- rungen zumindest das Bewußtsein dafür geschärft, wie wertvoll das hauseigene Gold sein könnte, wenn man nach einem Crash eine neue Währung herausgeben will. Deshalb ver- mute ich, wird es im Hintergrund ein ziemliches Gerangel um die Goldbestände geben, nicht nur bei uns. Da wird auch nur noch mit heißer Luft gearbeitet in den Banken, die im besten Fall eine neue Währung vorbereiten (Wassermann in 8, Uranus in 10), was die bisherigen Mächte zu verhindern suchen (Pluto Qu. Uranus). Die Vermögenswerte des Volkes (Venus in 4) rauschen nun direkt in einen Umbruch, eine Entwertung hinein (Venus Opp. Uranus am 1.11., Venus Qu. Pluto am 3.11.). Venus-Uranus hebt den Geldwert auf, weil vorher nichts bereinigt wurde, und Venus-Pluto ist der Verlust. Zwar läuft die Venus 2 bis 3mal im Jahr in das Quadrat Uranus-Pluto hinein, doch sind die Vorzeichen nun schärfer geworden, sodaß ein sich abzeichnender Verlust wahrscheinlicher wird.

Während dessen wird wie verrückt daran gearbeitet, zu tricksen und zu vertuschen, daß die Wahrheit nicht herauskommt (Jupiter H6 in 12), nämlich daß hier ein großer, hemmungsloser Verrat stattfindet (Pholus + Ixion in 6), während andere genau das aufdecken wollen (beide Konj. Mars). Die Bedingungen sind also nur scheinbar gut (Schütze in 6), diese sollten bes- ser völlig neu aufgestellt werden, sich an der Wahrheit orientieren und nochmal von vorn beginnen (Jupiter in 12). Was in den Jahren seit 2007 falsch gemacht wurde, kommt nun vermehrt wieder auf den Tisch (Uranus + Pluto im SP-Transit zum GZ). Das Volk selbst, das nun grade wieder Hoffnung geschöpft hat (Merkur H4 + H12 → Schütze) wird nun gleich mit Enttäuschung konfrontiert, und mit der Wahrheit (Merkur Qu. Neptun + Chiron). Die Aspekt- figuren zeigen Hochspannung auf der Beziehungsebene an, bei 3 Oppositionen, da kann auch etwas aufbrechen, was sonst zurückgehalten wurde (Mond Opp. Saturn in Halbsumme Jupiter-Uranus).

Auf der persönlichen Ebene können wir uns in Beziehungen eingeengt oder gemaßregelt fühlen; vielleicht werden wir nochmals mit unserer Kindrolle konfrontiert, bzw. Menschen, die in eine Elternrolle schlüpfen (Mond H1 Opp. Saturn H7), auf jeden Fall sollten wir Eigen- verantwortung übernehmen, eine Gelegenheit zum erwachsen werden. Dies betrifft alle mit Planeten oder Achsen auf 5° bis 12° fix (Stier + Skorpion, Löwe + Wassermann).

© Marc Chagall
Wenn wir Erwartungen an die Liebe stellen, so könnten wir jetzt richtig durchgeschüttelt werden: alte Muster zeigen sich genauso wie Abhängigkeiten, vor allem ein Festhalten hilft jetzt gar nicht, weil gerade das auch Verlust nach sich ziehen kann (Venus Opp. Uranus, Qu. Pluto). Stattdessen sollten wir offen sein für neue Erkenntnisse und über- raschende Veränderungen, und nicht zurückschrecken, wenn wir neue Tiefen in der Liebe entdecken. Betroffen sind alle mit Achsen oder Planeten von 2° bis 8° kardinal (Waage, Steinbock, Widder, Krebs). Dieses Thema spiegelt sich jedoch auch für diejenigen von 22° bis 28° veränderlich (Jungfrau, Schütze, Fische, Zwilling).

Auf der spirituellen Ebene sind wir aufgefordert, uns nun aus sämtlichen Kindheitsthemen zu befreien (Mond in 11) und Verantwortung für unsere Bedürfnisse zu übernehmen (Mond im Stier Opp. Saturn), hier funktioniert eine Erwartung an den Partner nicht mehr. Noch vorhandene Ängste, sich anpassen zu müssen, sollten nun einer Befreiung Platz machen, daß beide Partner sich völlig frei entwickeln können (Pluto in 6 Qu. Uranus H8). Weiter ist das Vertrauen in unsere Erkenntnisfähigkeit nötig, und diese auch anderen zu vermitteln (Neptun H10 in 9 Qu. Merkur). Es ist unsere gespürte Wahrheit, die unser Verstand transportieren soll. Dies ist besonders wichtig, weil wir im Wirkungsfeld der kommenden totalen Sonnenfinsternis sind, wo die Gefühle leicht die Oberhand über die geistigen Kräfte bekommen. Es bedeutet, daß die ungeklärten Gefühle nun aufbrechen, und es liegt an uns, wie bewußt und verantwortungsvoll wir mit ihnen umgehen. Trotz allem wünsche ich euch eine Wunder-volle und unbeschwerte Zeit!

Kommentare:

  1. Das Ziel ist die NWO!

    Start bis spätestens Wintersonnenwende 2012 (nix Aufstieg !) ab 2013 muß das umgesetzt sein und laufen, so der Masterplan der NWO.

    Ich empfehle folgende Seiten sehr genau zu lesen, es sind Hintergründe, die im Zusammenhang Aufschluß geben - (1 hatte ich bereits gebracht):
    1
    http://goldeneszeitalter2.wordpress.com/2012/08/25/flagge-zeigen-oder-lug-und-trug-wohin-man-schaut/
    2
    http://totoweise.wordpress.com/2011/08/26/die-13-satanischen-blutlinien/

    Link 1+2 im Zusammenhang mit nachfolgendem 3. Link erst richtig einen Sinn machen. Man kommt dem abgrundtief bösen Masterplan der okkulten New World Order - Elite immer näher auf den Grund! ...nachfolgenden Link gefunden beim recherchieren...
    3
    http://satorius666.blogspot.de/2011/04/der-antichrist-der-offenbarung_28.html

    Inhaltlich fand ich ähnliche Informationen auch auf anderen Seiten, allerdings auf dieser Seite in drastischer, kompakter Form formuliert, vor.

    Zitatauszug:

    "Der ehemalige amerikanische Präsidentschaftskandidat Lyndon LaRouche sprach am 7. Mai 2008 in Washington DC in seiner "Tragedy & Hope"-Rede über Barack Obama, der damals als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde und über die bösartigen Absichten, die hinter dem "Vertrag von Lissabon" stecken, um einen totalitären britisch-europäischen Superstaat zu schaffen.

    "Der brillante, aber abgrundtief schlechte Masterplan einer okkulten New World Order offenbart sich immer deutlicher. Das ultimative Ziel der Globalisierung durch Propaganda und Rhetorik (Krieg gegen den Terror) ist die Verbreitung von Chaos, das schließlich zur Entvölkerung (einem neuen Völkermord) führen wird.

    Unter der Energie von Venus und Sonne muss die okkulte NWO Agenda bis 2013 umgesetzt werden. (Das heißt, vom gregorianischen Kalender aus gerechnet das Datum 22. Dezember 2013 mit einem anderen rituellen Umlauf um die Sonne (Solar Maximum year = 2012), gerechnet vom 22. Dezember 2012 (= Enddatum des Maya Long Count Kalender 13.00.00 Baktun).

    Es dauert 243 Jahre für Venus zu dem genauen Punkt, wo der Umlauf begonnen hat, zurückzukehren. Dies ist ein Venus-Durchgang. Und sie (die Illuminati) bestimmten die Schaffung der NWO im Jahre 1770 mit Rothschild und Adam Weishaupt als deren eigentlichen "Gründerväter".

    1770 war das Jahr, in dem ein neuer Zyklus von 242 Jahren begonnen hatte, unterteilt in 99,11,121,11 = 242 Jahre! (= 11x9, 99:9, 11x11, 121:11) (Sequenz = x9,: 9, x11,: 11 = Verhältnis 9/11)

    Im Moment befinden wir uns in der 11. Stufe, was bedeutet, also den LETZTEN 11 JAHREN von Sonnenaktivitäten zu Sonnenaktivitäten, ausgehend von 2001 (WTC-Anschlag) bis 2012.

    11.11 als trügerische Symbolik bedeutet nichts anderes als die Vollendung der NWO im letzten Sonnenaktivitätszyklus bis 2012 mit dem Beginn der Herrschaft der NWO im neuen Jahr 2013."

    Ende Zitate...


    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Realist, liebe Freunde dieses wunderbaren Blogs meiner sehr verehrten Freundin Osira!

      Zunächst einmal - es wird keine NWO geben. Jedenfalls nicht diese, die die sogenannten Illuminaten geplant haben. Wie auch, diese bislang alles umfassende Machtstruktur ist am Ende. Nur noch einige Fragmente irren sozusagen im Nebel herum und beharren auf Teufel komm raus darauf, an ihrer Agenda festzuhalten. Ihre Zeit ist vorbei - endgültig abgelaufen!

      Konzentrieren wir uns lieber auf das Wesentliche, auf das, was nun in den nächsten Wochen real ansteht:

      Es geht um das Erdmagnetfeld!
      Das Erdrotationsfeld bzw. die Rotation des Planeten geht jetzt gegen Null, d.h. die Erde dreht sich immer langsamer und das Erdmagnetfeld kommt praktisch zum Erliegen. Nun wenn das Magnetfeld schwächer wird bzw. zusammenbricht, entsteht Chaos, Orientierungslosigkeit, Verwirrung und Leere. Würde der Stillstand – und das sind die symbolischen drei Tage Dunkelheit – die so im Umlauf sind – tatsächlich physisch real stattfinden, würde sich die Menschheit in Verwirrung, Chaos, Angst und vor allen Dingen in Verlorenheit wiederfinden.
      Und um eben diese Dinge nun abzufangen oder abzuschwächen und ein Magnetfeld stabil zu halten, gibt es eben Hilfsmittel, nämlich eben die Kristalle, die im Erdkern und auf der Erde herum verteilt, verankert sind, nicht alle, aber große Felder werden dann eben mit oder sind gespeist worden mt bestimmten Daten aus dem alten Hologramm, aus dem bisherigen Spannungsfeld und die übernehmen für die “Zeitspanne”, denn wir reden ja hier nicht von einem Moment, in der eben der Planet zum Erliegen kommt von der Rotation her und dann die Drehrichtung umdreht, schlicht und einfach die Stabilität des alten Netzes.
      Also im Grunde genommen nicht Schlimmes, nichts Dramatisches, aber natürlich spürbar!
      Fakt ist, dieser Übergang zum Jahreswechsel bedeutet dann letztendlich den Stillstand im übertragenen Sinne der alten Rotation der Erde und den Übergang in die neue hinein, also die Achse kippt und geht in eine komplett neue Umlaufbahn. Da wir das nun wissen und dann die Momente der Herausforderung, der Verwirrung haben, aber einfach ganz klar und ganz präsent und ruhig damit umgehen, dann ist damit auch nichts chaotisches und schreckliches verbunden, im Gegenteil, wir gewöhnen uns komplett an neue Bewusstseinzustände, denn damit verbunden, mit dieser alten Rotation, mit diesem alten Erdmagnetfeld, war auch die Hypnose oder die Frequenzsperre und die wird in der neuen Rotation nicht mehr vorhanden sein, die wird aufgehoben. Das heißt, wir sind uns nicht mehr nur der Dinge bewusst wie unserer Umgebung oder des Bewusstseins über uns selbst, sondern es geht eine ganz große Öffnung damit einher, ein ganz großes, neues, erweitertes Bewusstsein, ein breiteres Verständnis, den gesamten Kosmos erfühlen und erfassen zu können, und zwar ausserhalb unserer bisherigen Quarantäne!
      Bitte vergleicht nochmals die Ausführungen von EE Metatron über die Kristallschädel, denn eben diese spielen genau die Rolle der Stabilisatoren des alten Feldes (und das war übrigens immer schon!).
      Die Kristallschädel sind im Grunde Supercomputer, die vor langer, langer, langer Zeit, als wir den Plan entworfen haben, bis hierher an diese Stelle, denn für die nächste gibt es nicht wirklich Pläne, die wir jetzt erleben werden, denn wir wussten, wir würden vergessen, wir wussten, wir würden alle möglichen Stellen der Menschheitsentwicklung durchlaufen, und jetzt ist es so weit, dass eben diese “Supercomputer”, wovon die meisten terrestrisch, aber drei extraterrestrisch sind, ins Spiel kommen, wo die ganzen Informationen, die damals, vor dem Gang durch die Feuerwand von uns abgespeichert worden sind, jetzt ausgespuckt werden, also ausgestrahlt werden im Sinne von einem visuellen, virtuellen Hologramm.
      Und das passiert am 12.12.2012 – noch vor dem 21.12.2012!!!

      Löschen
    2. Danke Therian, sehr gut geschrieben, hoffen wir das es so kommt....Lieben Gruß Ella

      Löschen
    3. Hi,
      auch ich kann mich nur bedanken für diesen Beitrag, lieber Therian. Er erklärt klar einige Dinge, die nur vage im Netz rumschwirren. Wie schon heute Morgen geschrieben (leider an der falschen Stelle :-)), ist jetzt unser Vertrauen gefragt!!!
      L u L
      Ana'Alina

      Löschen
    4. Danke Anonymus!

      Das Zahlenspiel der NWO und die Historie dazu ist wirklich krass!!!!Es geht los ...

      ...und dafür kommt am 6.11. die nächste Repräsentations-Marionette ins Spiel...

      Löschen
  2. An Realist,
    heisst das jetzt im Klartext, dass Ihrer Meinung nach kein "Aufstieg" in Form eines Bewusstseinssprungs stattfinden wird? Wofuer arbeiten wir denn schon Jahre lang? Wenn wir nicht einmal mehr die Hoffnung haben, dass sich bis Jahresende etwas Tiefgreifendes tut, macht das Ganze kaum noch Sinn. Aus den Channelings mit den Erzengeln und den Aufgestiegenen Meistern wissen wir, dass wir bis dahin die Dimension gewechselt haben werden. Klar, koennen Sie jetzt einwenden, dass ich eben so bloed bin, das zu glauben, aber mein Herz sagt mir ganz klar, dass das die Wahrheit ist. Im Moment ist einfach nur unser tiefes Vertrauen in unseren Schoepfer gefragt. Lassen Sie uns dieses Vertrauen, dieses innere Licht in die Welt tragen, damit sich viele Wankende und Zweifelnde daran festhalten koennen. Alles andere ist kontraproduktiv.
    Trotzdem lieben Dank fuer all die Informationen.
    Licht und Liebe fuer Sie und alle Leser
    Ana'Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Wind aus Rosenheim nicht so vom Mamon angehaucht wäre,- dann wäre die Botschaft schon fast wieder glaubwürdig...
      Doch ich finde es ganz wichtig, die Dinge,- so wie es Realist nun mal tut,- von allen Seiten zu betrachten, um sich ein "Ganzheitliches Bild" zu bilden.
      Es ist schön alles im Licht und in der Liebe zu sehen,- doch meine Erfahrungen und die Geschichte der Menschheit haben mich gelehrt,- genau hin zu sehen um die Illusionen zu durchschauen...

      Hast du dir schon einmal Gedanken dazu gemacht, das es vielleicht so ist,- dass wir bewusst von den Engeln und den Aufgestiegen Meistern hinters Licht geführt werden,- um von den wesentlichen Dingen abgelenkt zu sein?

      Nun gut, ich sag ja nicht das es so ist,- doch möchte ich diesen Gedanken nicht einfach so vom Tisch weisen,- weil er nun mal eine Berechtigung zu sein hat.

      Weißt du liebe Ana'Alina, die Liebe muss uns niemals gebracht werden,- denn sie wohnt uns stets inne,- so wie auch die Wahrheit nicht seinen Weg suchen muss,- weil nichts klarer ist in dieser Welt, wie die Wahrheit.

      Ps: Manch Zweifel ich schon hatte in meiner Wankelmut, gerettet es mein Leben vor dem Abgrund...

      Danke
      Elias

      Löschen
  3. Wie wir ja vor einiger Zeit abgeklärt haben, liebe
    Osira, ist die Astronomie eine lineare Disziplin,
    welche die Sternenkonstalltionen beschreibt, wie
    sie eben sind. Ein Quantensprung aus dieser Zeit-
    linie ist nicht möglich.

    Dem `Realist`en möchte ich sagen, daß wir wohl alle
    uns durch die Informationen, die Sie oben angegeben
    haben, irgendwann hindurchgelesen, -geekelt
    und -gefürchtet haben. Wohl kaum einer von uns hier
    hält die Augen vor dem, was um uns vorgeht geschlos-
    sen!
    Und danach steht für jeden von uns die Entscheidung an:
    Willst Du weiter auf dieser Straße des Elends, des
    ZWEI-fels, des alten Paradigmas mitschlurfen, bis zum
    bitteren Ende? Oder hast Du das Vertrauen, daß wir uns
    kollektiv aus diesem Drama herausbegeben, daß wir damit
    das morphogenetische Feld nähren und damit den Neuen
    Weg bereiten bzw. schon bereitet haben?
    Die Entscheidung für Letzteres ist - verdammt noch mal! -
    bei allen täglichen Einflüsterungen (auch hier) nicht
    leicht! Sehen wir es als Prüfung.

    `DU BIST DER SCHÖPFER DEINER WIRKLICHKEIT!`
    Möge sich jeder entscheiden. Letztlich wird irgendwann
    alles ins Licht gehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich habe nicht unterschrieben eben:
      Mein Name ist Onagh

      Löschen
  4. iebe OSIRA ,LIEBEN KOLLEGEN!
    SUPER dieser BEITRAG und KOMMENTAREN.Ich fragte mich vor wenigen Tage welchen die Auswirkungen von 11.11 sind???? Nun ist mir DANKE dieser Seite klar: Der Begriff Terrorister kann immer wieder nach Belieb verwenden und "rechtlich" mit aller HÄrte gehandelt.So zu sagen-ein freier Brief für die Regierungen.Jeder,der Aufstand treibt ist dann ein Terrorister.Eingentlich nix Neues,nur wieder belebt.ABER GOTT ist GRÖSSER als alles!!!! Ciao: M.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Osira. Vielen Dank für diesen tollen Vollmondbericht der für mich sehr stimmig ist...
    Weißt du liebe Osira,- ich war noch ein kleiner Junge da war mir die Wahrheit schon mehr als klar. Ich persönlich scheine einer der Menschen zu sein, der schon in die Wahrheit hinein geboren ist und sie stets mit sich trägt.

    Dafür möchte ich mich aus vollsten Herzen bei meinen Eltern bedanken...

    Danke

    AntwortenLöschen
  6. Und wozu all meine Fotos aus der Feinstoflfichen Welt, wenn doch
    alles so weiter geht wie bisher ?

    LG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Osira,

    eine sehr gute Zusammenfassung der aktuellen dreidimensionalen Zeitebene. Deine Arbeit ist wichtig, da sie als Aufklärung und reichhaltige Informationsquelle dient. Deine Aussagen weisen den aufmerksamen Leser deutlich darauf hin, dass die eingeschlagenen Wege und Ziele der Eliten nicht mit Erfolg gekrönt werden.

    Ich bin sehr neugierig, wie sich die Astrologie nach bzw. mit dem Aufstieg verändert/umgestaltet.

    Ich lese seit einiger Zeit nur noch die Überschriften und Einleitungen der aktuellen Nachrichten. Viel interessanter finde ich die Kommentare dazu, viele Menschen durchschauen inzwischen das Spiel und die Reaktionen sind oft sehr lustig. Und ich will einfach Lachen und Spaß haben!

    Gestern las ich im aktuellen Channeling von "eine Stunde mit einem Engel":
    Frage: Wie merket man, dass man sich auf der 5ten Dimensionsebene befindet?
    Antwort: Einfach wenn man sich für die Abläufe auf der dritten Ebene nicht mehr interessiert.

    Ja, so ist es, nur möchte man sich doch gerne mit Gleichgesinnten austauschen.

    Herzliche Grüße an alle, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Duuu Rosi,

      wie kann ich mich mit dir Kontakt aufnehmen ???

      herzlichst
      Jens Michael

      Löschen
    2. Hallo Jens-Michael,

      Osira kann Dir meine E-Mail-Adresse geben.

      LG Rosi

      Löschen
  8. Die Welt ist so wie Du sie denkst,und wie Du sie denkst,so bist auch Du,und wir alle zusammen ergeben das was ist.Also schaue jeder nach sich,und berichtige das,was dem Ganzen schadet.

    LG Rolf

    AntwortenLöschen
  9. Ihr Lieben,
    zuerst wieder DANKE an Osira!, die es uns mit Ihren Ausführungen ermöglicht, uns immer wieder mit diesen Themen auseinander zu setzen.
    Für mich kam die Frage, warum "schlagen" wir uns, wie auch viele andere Menschen tagtäglich herum, um Erkenntnis zu erlangen und Antworten auf die Fragen des Verstandes zu finden - und viele tun dies nicht und leben scheinbar (bisher) ganz gut damit.
    Das die Engel uns hinters Licht führen ist für mich nicht stimmig. Ebenso kann ich, wie viele von Euch spüren, daß etwas in Bewegung ist, auch wenn es noch nicht wirklich faßbar ist - aber das ist auch wieder der Verstand, der wissen will, was das Herz schon spürt.
    Die Ausführungen von Realist finde ich dabei genau so wichtig, weil sich letztlich in die Auseinandersetzung,die Überprüfung führen und es mit seinem Herzen abgeglichen werden kann.
    Ich selbst finde mich eher bei Onagh wieder, da, wo wir uns an der lichtvollen Richtung orientieren sollten. Wir selbst sind die Schöpfer einer Neuen Welt!
    Aber um auf die Eingangsfrage zu kommen, warum wir das tun, ist es für mich wichtig immer wieder in die Auseinandersetzung zu gehen, denn es werden die anderen Menschen bald zu uns kommen, eben mit solchen Fragen, mit Panik, Angst, Verlustangst, mit Unsicherheit...dann haben wir für diese Auseinandersetzungen mit uns selbst keine Zeit mehr, so daß wir vorher Klarheit in uns schaffen müssen. Ein "Leuchtturm" der flackert und dem dann noch sein Licht ausgeht, ist wenig hilfreich.
    Ich danke Euch allen hier für Eure Beiträge - für jeden! Für ganz wichtig halte ich es, immer wieder ins Vertrauen zu gehen. Wir haben uns für diesen Weg entschieden - als gehen wir ihn.
    Alles Liebe für Euch! Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Ich spüre ein Beben unter meinen Füßen. Weder meine alten Muster kann ich im Alltag nutzen noch habe ich irgend eine Idee wie ich mein Leben für die Zukunft ausrichten soll. Ich warte und warte. Gehe studieren und wundere mich, wie irgendein Kumulitone das ganze Getue im Hörsaal ernst nehmen kann. Ob es einen Aufstieg geben wird, weiss ich nicht; das sich was verändern muss, schon. Die Frage nachdem, wie, schaff ich nicht, zu beantworten. Aber ich spüre was unter meinen Füßen... hoffe das Beste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo anonym,
      ich habe in den letzten tagen mehrmals von bekannten gehört " ich habe kein plan für mein leben ",
      super :), wir müssen uns doch erst leer machen/fühlen bevor das neue unbekannte ! sich etabliert/zeigt.
      wir giessen doch erst das alte wasser aus der blumenvase um platz fürs neue zu machen ...
      in diesem sinne genieße die leere als stille/frieden ...
      und fühle plötzlich ist was neues da :))
      mary

      Löschen
    2. Liebe Mary, hier habe ich eine kleine Ergänzung anzubieten: Einen "Plan" zu haben ist wichtig, denn wir sind Schöpfer und erschaffen mit Gedanken, Worten und Taten unsere Realität.
      Bei Deinem Beispiel mit der Blumenvase hast Du den Plan / die Absicht, den Blumen frisches Wasser zu geben und tust natürlich das dafür notwendige.
      Da sich die meisten Menschen mit Ihrem Ego bzw. Körper identifizieren, ist es vielleicht besser, mal keinen Plan zu haben, leer und still zu werden und das Innere zu entdecken.
      Ich merke, dass es jetzt ganz wichtig ist, seinen Willen zum Ausdruck zu bringen - erst mal in seinen Gedanken, später mehr und mehr in Worten, wenn wir uns mit anderen unterhalten, und irgendwann folgen die Taten, die dann die Realität neu erschaffen.
      Und auf das zu fokusieren, was wir WOLLEN und nicht auf die Probleme, die wir ja nicht mehr wollen. Dankbarkeit ist dafür ein erstaunlich wirksames Instrument...
      LG Florian

      Löschen
    3. Liebe Mary, lieber Florian,

      das ist eine wunderschöne Metapher mit der Blumenvase! Genau, wir müssen uns erst leermachen und Altes entsorgen (auf allen Ebenen), um Platz zu machen für das Neue. So wie man den alten D-Zug aus dem Sackbahnhof fahren lassen muß, damit der ICE einlaufen kann. *lach*

      Und ja Florian, bis es soweit ist, kann man eine Haltung der Dankbarkeit einnehmen, für das was schon da ist - und es vermehrt sich von allein, das Gewünschte.

      Herzlich Osira

      Löschen
  11. Ihr Lieben alle,

    herzlichen Dank für eure vielfältige Reflektion, die ja auch unsere Entscheidungsfindung stärkt.

    @ liebe Onagh,
    die ASTRONOMIE, die Du ansprichst, gehört zum Wissenschaftszweig des alten Systems, und ja, sie hat eine 3dimensionale Sicht. Die ASTROLOGIE hat zumindest eine 4dimensionale Sichtmöglichkeit, auch wenn sie nicht alles erfassen kann. Es bringt übrigens nichts, auf den Realisten zu schimpfen, der auch nur in liebevoller Absicht handelt, uns vor Gefahren zu warnen - ein aufgeklärter Geist kann locker damit umgehen.

    Nochmal für alle, die sich über 3dimensionale Inhalte auf dieser Seite beschweren: dies ist ein Blog, auf dem Leser aus allen möglichen Disziplinen und Richtungen kommen. Hier findet Klärung des Alten wie auch neue Verbindung statt. Hier dürfen die restlichen Zuckungen des alten Systems genauso beleuchtet werden, wie erhebende Ausblicke in eine neue lichtvolle Zukunft. Bedenkt ebenso, daß laufend neue Leser hierher kommen, die irritiert sind vom laufenden Prozeß und nach Lösungen suchen.

    BEIDES DARF HIER SEIN - weil alles Teil von uns ist. Und nur, wenn auch die dunklen Elemente liebevoll ins Herz genommen werden, kann Wandlung und Transformation geschehen.

    Solange das Dunkle abgelehnt und ausgestoßen wird, und wir uns selbst als lichtvoll darüber erheben, eiern wir in der Dualität herum. ERST WENN DIE TÄTER LIEBE ERFAHREN, ändert sich grundlegend etwas. Was nicht bedeutet, sie in ihren Handlungen gewähren zu lassen.

    Grundlegend stimme ich in meiner Sichtweise mit Therian überein. Dabei schimpfe ich auch gern mal über die Dunklen, weil das als Ventil dient für den Frust, den das alte System beschert, oder ich löse es für mich mit Humor. Aber, ich möchte genau wissen, wie und warum dies alles passiert, was gerade geschieht, warum wir uns so einfangen ließen, was es noch alles braucht, um wirklich für die Menschheit die Kurve zu kriegen und eine gemeinsame Richtung ins Licht gefunden wird. Und damit bin ich bestimmt nicht allein.

    Herzensgrüße an euch alle, meine Weggefährten!
    Osira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Osira,
      da ich persönlich in Ihrer Antwort angesprochen
      werde, möchte ich kurz erwidern.
      Es sind mir heute morgen `die Pferde durchgegangen`!
      Ich entschuldige mich für die doch harten Worte an
      den `Realist`en. Natürlich ist jede Betrachtungs-
      weise unserer derzeitigen Situation legitim. Die
      Wahrheit hat (noch) viele Gesichter!
      Es ist gut, daß einen Blog wie diesen gibt, auf dem
      man sich umfassend informieren kann! Immer wieder
      habe ich auf diesem Wege politische Neuigkeiten
      angesteuert. Danke dafür!
      Es ist eine Zeit, an dem wir manchmal Tage erfahren,
      an denen alles kribbelt und wir am liebsten aus-
      steigen würden aus diesen Verrücktheiten. Heute
      hatte ich einen solchen Tag. Wir werden weitermachen,
      so gut wir es können!
      Ich wünsche allen ein harmonisches Wochenende!
      Liebe Grüße, Onagh!

      Löschen
  12. Liebe Osira, das hast du jetzt ganz schön ausgedrückt.
    Wichtig ist beim schimpfen über die Dunklen, das man dabei nicht vergißt das man selbst ein Teil davon ist.
    Denn wie heißt es so schön:
    Wie oben so auch unten oder wie innen so auch aussen und umgekehrt.
    Humor ist immer eine gute Lösung und der ist auch nötig wenn man die Schleier lüftet.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde auch das Informationen wichtig sind, denn wir sind ein Teil vom Ganzen und eben auch mit Involviert! Hinsehen ja, Gedanken machen auch, aber sich nicht mehr durch die Negativität herunter ziehen lassen. Ich schaue auch hin, aber ich merke auch, dass ich es nicht mehr so an mich heran lasse, weil ich weiß das diese Veränderungen für uns alle wichtig sind. Liebe Osira, danke für diese tolle Seite. Lieben Gruß Ella

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Onagh,
    na klar, das kann uns allen mal passieren, solche Tage kenn ich auch. Wichtig ist nur, daß wir auch Gefühle wie Zorn und Angst liebevoll annehmen. All dies ist zutiefst menschlich - und wenn wir unser Menschsein nicht mehr von unserem göttlichen Kern trennen, sondern beides bejahen, sind wir einen großen Schritt weiter gekommen.

    Liebe Ella,
    ja genau so sehe ich das auch: die Geschehnisse zur Kenntnis nehmen, und sich nicht mehr davon beeinträchtigen lassen. Aber informiert sein über das was draußen läuft ist schon wichtig.

    Herzlich Osira

    AntwortenLöschen
  15. Dies habe ich gerade gefunden und möchte es mit euch teilen:

    Geh deinen Weg ruhig - mitten in Lärm und Hast,
    und wisse, welchen Frieden die Stille schenken mag.

    Steh mit allen auf gutem Fuße, wenn es geht,
    aber gib dich selber nicht auf dabei.

    Sage deine Wahrheit immer ruhig und klar
    und höre die anderen auch an, selbst die Unwissenden, Dummen - sie haben auch ihre Geschichte.

    Laute und zänkische Menschen meide.
    Sie sind eine Plage für dein Gemüt.

    Wenn du dich selbst mit anderen vergleichen willst, wisse,
    dass Eitelkeit und Bitterkeit dich erwarten. Denn es wird immer größere und geringere Menschen geben als dich.

    Freue dich an deinen Erfolgen und Plänen.
    Strebe wohl danach weiterzukommen, doch bleibe bescheiden. Das ist ein guter Besitz im wechselnden Glück des Lebens.

    Übe dich in Vorsicht bei deinen Geschäften. Die Welt ist voll Tricks und Betrug.
    Aber werde nicht blind für das, was dir an Tugend begegnet.

    Sei du selber - vor allem: heuchle keine Zuneigung, wo du sie nicht spürst.
    Doch denke nicht verächtlich von der Liebe, wo sie sich wieder regt.
    Sie erfährt soviel Entzauberung, erträgt soviel Dürre und wächst doch voller Ausdauer, immer neu, wie Gras.

    Nimm den Ratschluß deiner Jahre mit Freundlichkeit an.
    Und gib deine Jugend mit Anmut zurück, wenn sie endet.

    Pflege die Kräfte deines Gemütes,
    damit es dich schützen kann, wenn Unglück dich trifft, aber überfordere dich nicht durch Wunschträume.
    Viele Ängste entstehen durch Enttäuschung und Verlorenheit.
    Erwarte eine heilsame Selbstbeherrschung von dir.
    Im übrigen aber sei freundlich und sanft zu dir selbst.
    Du bist ein Kind der Schöpfung, nicht weniger als die Blume und die Sterne es sind.
    Du hast ein Recht darauf, hier zu sein.
    Und ob du es merkst oder nicht - ohne Zweifel entfaltet sich die Schöpfung so, wie sie es soll.
    Lebe in Frieden mit Gott, wie du ihn jetzt für dich begreifst.
    Und was auch immer deine Mühen und Träume sind in der lärmenden Verwirrung des Lebens - halte Frieden mit deiner eigenen Seele.
    Mit all ihrem Trug, ihrer Plackerei und ihren zerronnenen Träumen - die Welt ist immer noch schön !

    Anonym

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist schön ! - Es hing mal bei einer meiner vielen Arbeitsstellen an der Wand, als ich meine Familie mühsam mit allerlei Putzjobs über Wasser halten mußte. Ich habe es mir damals abgeschrieben, denn ich fand es sehr tröstlich.
      Die dunklen Anteile liebevoll annehmen, halte ich auch für sehr wichtig. Ich habe einen / bin einer, der immer wieder meine Erwartungen und Hoffnungen auf eine lichtvolle Zukunft, in der alle Geschöpfe friedlich und sich gegenseitig unterstützend zusammenleben, zerpflückt, mit Gedanken wie : "Das hättest du wohl gern. So was gibts aber nicht. Das sind Hirngespinste und Träumereien. Die Realität sieht anders aus." Usw., kennt Ihr ja sicher alle. Da habe ich ihn in Gedanken mal entnervt angeschrien : "Jetzt sei doch mal still !" Das hat für kurze Zeit auch gewirkt, aber ... ich bin es doch selber, die so denkt ! Schließlich habe ich diesen Teil von mir in die Arme genommen und getröstet wie ein quengelndes Kind. Das hilft. Natürlich nicht gleich ein für allemal, aber ich werde immer zuversichtlicher. Denn ... wenn es das Gute nicht gäbe, wie könnten wir dann eine so große Sehnsucht danach verspüren ?
      Das Leben existiert zwar auch unter Zwang und Unterdrückung, aber doch nur in sehr deformierter Gestalt. In freundlicher und liebevoller Umgebung jedoch blüht es. Und deshalb bin ich überzeugt davon, daß es mächtige Lebensformen gibt, die uns wohlgesonnen sind, und uns helfen. Es ist mir bewußt, daß wir gegen die Übermacht der zerstörerischen Kräfte allein keine Chance haben .... oder vielleicht doch ? - Vielleicht reicht es schon, wenn wir unsere eigenen Dämonen trösten ?
      Nit nachdenklichen Grüßen
      Katinka

      Löschen
  16. Liebe Katinka,
    eine total schöne und wichtige Erkenntnis! Diese Stimmen in uns, das sind unsere verschiedenen Persönlichkeitsanteile, die alle gehört werden wollen. Besonders der innere Kritiker, oder das kritische Erwachsenen-Ich, der versucht die alten Regeln aus der Kindheit hochzuhalten, die uns früher eingeimpft wurden. Er ist ganz gut bei Saturn einzuordnen.

    Und diesem Kritiker/Saturn sollten wir als Sonne - wir sind der Chef - einen Besuch abstatten, und ihm folgendes sagen:
    "Danke daß du mich so lange beschützt hast, ich weiß du hast es in gutem Glauben getan. Doch JETZT gibt es neue Ziele: ich bzw. wir wollen eine voll bewußte Persönlichkeit sein, die sich liebt und ihrer Bestimmung folgt. Und dafür, lieber Saturn, brauche ich keine Regeln oder Kontrolle mehr, sondern deine Unterstützung!"

    Nach dieser Rede wird sich der innere Kritiker wertgeschätzt und anerkannt fühlen, und gebraucht - und ihr werdet merken, daß die innere Kritik gänzlich aufhört.

    Herzlich Osira

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ana'Alina,
    da ich so direkt gefragt werde, hier meine Antwort:

    es wird keinen "Aufstieg" im okkulten Sinne, keinen Dimensionssprung geben...
    Seit Babylon versucht eine Gruppe von Kreaturen die Kontrolle über die gesamte Erde zu gewinnen. Diese Kreaturen kennen die wahre Liebe zwischen Mann und Frau nicht.
    Dieses äußerst stabile Band des intensivsten Gefühls dessen der Mensch fähig ist, die Seelen Zweisamkeit der Liebe, wird im verschlungene Symbol von Yin (weiblich) und Yang (männlich) dargestellt, also die Verschmelzung der Körper im Einklang der beiden Seelen.
    Im Uterus mischen sich weibliche und männliche Keimzellen, (zwei haploide Chromosomensätze verschmelzen zu einer Doppelhelix) wodurch etwas heiliges geschieht, Schaffung von (neuem) Leben. Eine weitere Seele kommt zu den beiden sich Liebenden hinzu, welches im heiligen Gral (Uterus) heranwächst. (Mischgefäß = Gral)
    Es ist somit Göttlich; denn es ist der Schöpfungsauftrag! Aussehen und Empfindungen, die ein Nackter Körper auf das andere Geschlecht ausüben sind Gottgewollt und beabsichtigt.
    Falsche Scham oder bis zur Selbstverleumdung ausartende Selbstkritik über sich sind wider dem Schöpfungsauftrag. Nicht ohne Grund sind die Menschlichen Körper so wie sie sind!

    Solange das unzertrennliche Band da ist, haben die Kreaturen keinerlei Chance diese äußerst stabile Liebes-Dualität der zwei Seelen der Liebe, zu trennen. Die Kreaturen kommen einfach nicht dazwischen, da die Frau mit ihrer Mutteressens, (die weibliche Energie, welche aus dem Unterleib kommt) das Liebespaar schützt.
    Aus diesem Grunde haben die Kreaturen, welche die Welt beherrschen wollen, einen Komplott geschworen. Seit Jahrhunderten versuchten sie Wege zu finden einen Keil zwischen die Geschlechter zu treiben.
    Es wurden die Abscheulichsten Intrigen geschmiedet. Die beherrschen die Lüge, die Gewalt, die Zerstörung!
    Jahrhunderte vergingen, aber die Weltordnung der Weltherrschaft wollte sich nicht so recht einstellen. Alles wurde versucht. Die Tempelritter wurden beauftragt „Ordnung“ herzustellen, sie waren die ersten der New Age Bewegung. Nachdem diese wegen Erfolglosigkeit auch nicht weiter kamen, später vernichtet wurden, kam man wohl auf die Idee mit der Inquisition.
    Es war ein wahrhaft teuflischer Plan, der mit der Inquisition umgesetzt wurde.
    Die Inquisition ergab jedwede Handhabe, mittels Gewalt und Folter, durch brechen des freien Willens, durch brechen der Seele, durch zufügen sehr starker Schmerzen, die Menschen zu brechen.
    Es wurde der Frau untersagt Gefühle, Wollust, Ekstase, Lust in Liebe, den Höhepunk erleben zu dürfen. Liebe sollte fortan nur noch der Kirche, dem System, also einem Götzen zuteil werden.
    Starke Gefühle zu zeigen, galt fortan für unschicklich, es sei denn für Kirche und Glaube. Zölibat, Enthaltsamkeit war angesagt, Hingabe für den Glaube war geradezu gefordert einhergehend mit der Kollekte sein „Unwesen“ treibend.
    Eines durfte es nie mehr geben darauf war peinlichst zu achten: Zweisamkeit / Liebesdualität.
    Zu dem Zweck wurden Frauen, bei der Erziehung dazu genötigt: keine Verschmelzung von Yin&Yang, aufkeimen zu lassen, damit die Mutteressenz nie mehr gebildet werden könne. Es kam die Viktoriannische Zeit in der Gefühle ganz verpönt waren. Heute sorgen Gendermainstream und Zwang zum Androgynen, Sexismushetze Geschlechtertrennung, zum Singledasein was zum Machterhalt der Kabale zwingend erforderlich ist.
    Damit es so bleibt, wurden die einst ausschließlich der Liebe verpflichteten Symbole und Bezeichnungen manipulativ verändert.

    Ende - Teil 1
    Realist

    AntwortenLöschen
  18. Realist – Teil 2
    Es ist die Manipulation, die Unterwanderung der Esoterik, in der die Menschen, einen anderen Hinwendungshort finden sollen, zu dem sie in ablenkender Weise mental gebunden werden.
    Um auf gepackten Koffern auf etwas zu warten, keinesfalls aktiv werden, wurde etwas versprochen, woran sie zu glauben haben. Geplant von der Kabale aber einen verführerischen Weg aufzeigend, wurden manipulierte Channells geschaltet.
    Aufstieg wurde den Gläubigen versprochen, anderes bezweckt. Armageddon, Apokalypse würden zielgerichtet bewirken, was sie planten.
    Die Kabale würde den "WWIII" zünden und die Gammastrahlung der Neutronen (Atombombe) würde unsere Körper verdampfen lassen. Übrig bliebe die Seele, herauskatapultiert, abgetrennt vom Körper, ziellos, orientierungslos, hilflos, weggeschleudert von der Erde - Heimatlos. Es wäre der Tod des Biologischen Lebens auf Erden und es wäre das Ziel der okkulten Satanisten, das Armageddon doch noch ausgelöst zu haben, weil alle auf etwas warten, aber niemand den Feind bekämpfen würde.
    Dieses Szenario wünsche ich mir auf gar keinen Fall!

    Ein okkulter Glaube steht hinter alledem. Es geht um Weltherrschaft. In diesem Glaube geht es um auserwählte, um Eliten, die ihre Hände nacht Weltherrschaft ausstrecken, sie sollen ihre Macht auf die ganze Welt ausweiten. Es soll Totalkontrolle über alles und jedes ausgeübt werden.

    Wenn die Liebe in harmonischer Verschmelzung der Partner in Vollkommenheit der höchsten Gefühle wieder möglich wird, wenn das Band der Liebe zwischen Mann und Frau wieder zur Bildung der Mutteressenz führt, wird Friede und Wahrheit, Freiheit und die Schönheit der Natur in vollen Zügen genossen werden können, ohne daß ekelhafte Kreaturen in Hinterhältigkeit einem nach dem Leben trachten.

    Ohne Wegschaffen des Tagwerks, ohne rauben der Werte durch diese hinterhältigen Kreaturen wird es nicht gehen, so lange Die nicht hinter Gittern im Knast darüber nachdenken können, in welcher abscheulichen Weise sie sich verhalten haben gegenüber den Ehrlichen, Fleißigen, sich über alles Liebenden Menschen, so lange wird es keinen Gesellschaftlichen Aufstieg geben können.


    Es kommt kein Aufstieg als Dimensionssprung es wäre das Ende vieler Leben!
    Es wäre das Massensterben und deshalb hoffe ich, daß WWIII - Das Neutronenarmageddon verhindert wird.

    Es kommen Geologische Änderungen, auf die wir uns vorbereiten sollten:
    Jeder Mensch, der sich Individuelle Fragen stellt, wird zunehmend Antworten aus seinem Inneren Selbst finden können, in seinem Bestreben, seine zukünftige Lebensqualität selbst bestimmen zu können. Dies unterstreicht, dass jedes menschliche Bestreben sich rapide verändern wird. Die Menschheit wird zunehmend emotionale Reaktionen zeigen, die auf Achtung und inneren Frieden hindeutet. Die Kontrolle über sich, verlieren die Menschen immer seltener, sie zeigen Besonnenheit und Klugheit im Umgang mit anderen.
    Benehmen, Gedanken und Gefühle der Menschen verwandeln sich. Sie werden zunehmend geistig schöpferisch tätig werden und sie werden viel dazulernen, sie werden Fragen stellen und nicht mehr alles hinnehmen. Die Menschen werden Lösungen für Probleme finden.
    Individuelle Entwicklungswege hin zu Souveränität und Selbstständigkeit, welche die Menschen für sich finden werden, wobei ein respektvoller, ehrlicher Umgang mit seinen Mitmenschen in dessen Recht auf Eigenständigkeit und Freiheit die Akzeptanz und Toleranz, selbstverständlich sein werden.
    Die Menschen werden Begreifen, daß eine Zukunft in Angst und Zerstörung keine Option sein kann.
    Das Individuum als Mensch wird seinen zukünftigen Weg aus dem gelernten wählen, es hängt von seiner inneren Entscheidung ab.

    Für mich kann eine Gesellschaftlicher Aufstieg so aussehen...

    Herzlichst,

    Realist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Realist!


      Die Weltherrschaft wollten schon viele, nicht erst seit Rom!
      Geschafft hat es aber nie jemand, denn, wie es früher so schön im Volksmund hieß: Der Mensch denkt und Gott lenkt!
      Man übersieht ja schon bei viel kleineren Projekten oft Wesentliches!
      Letzten Endes kann uns sowieso niemand auf Dauer versklaven, solange wir auf der physischen Ebene sterblich sind! :)


      LG Bea

      Löschen
  19. Guten Morgen,

    die Wahrheit mein Freund liegt im Auge des Betrachters. Ich zitiere hier Garak, einer meiner Lieblingsfiguren aus der SF-Serie DS9.
    Was ich aus meiner Sicht der Dinge sagen kann und das mache ich kurz und knackig ist folgendes:

    1. Die freien Märkte sind defacto abgeschafft und an ihre Stelle sind Staat, Finanzindustrie und Konzerne getreten und stellen auch die tatsächliche Herrschaft über die Gesellschaft. Wie immer man das auch definieren man EU, ESM, Nato,UNO, IWF, Troika, Africom und die weiteren üblichen verdächtigen Buchstabenkürzel. Ich erinnere ebenso an die 5 Punkte.
    2. Sie bestimmen und regulieren. Wer sich nicht fügt, wird abgeschoben oder als menschlicher Abfall betrachtet.
    3. Demokratie und öffentliche Ordnung sind im Verfall. Es wird kaum zur Kenntnis genommen geschweige denn persönliche Konsequenzen daraus gezogen.
    4. Die Leute werden unruhiger, nervöser und versuchen ihren Besitzstand zu retten. Die kleinen Krokodile werden aktiviert und schlagen wild um sich. Kann man im beruflichen Alltag sehr gut beobachten. Leider ist das sehr kontraproduktiv, aber so ist der Mensch nun mal zu über 90% "getaktet".
    5. Nigel Farage betrachtet mittlerweile die Verschwörungen als real. Ich zitiere Nigel aus IBTIMES:

    Nigel Farage - Wir gehen in Richtung „Weltregierung"

    In einem unglaublich leistungsstarken Interview sagte heute MdEP (Mitglied des Europäischen Parlaments) Nigel Farage zu King World News: "Sie wollen sogar, dass die Länder der Eurozone ihre Verfassungen ändern und darin schreiben, dass sie allen Befehlen aus Brüssel gehorchen." Farage warnte auch: "Es ist also sehr, sehr schwierig, diese Stimmen zu ignorieren, die mir seit 20 Jahren erzählen, dass hinter all dem eine Gruppe von Leuten steckt, die eine Weltregierung schaffen wollen... Es fängt an, uns ins Gesicht zu starren."

    Quelle und Fortsetzung: http://de.ibtimes.com/articles/26146/20121025/nigel-farage-wir-gehen-in-richtung-weltregierung.htm

    die Simpsons

    AntwortenLöschen
  20. Angela Merkel, Peer Steinbrück, Bilderberger-Treffen,Große Koaliton,Compakt-Magazin Nov. 2012

    Video (15 Min.) Wird Steinbrück Kanzlerin?
    Was so abgeht im System...

    http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/wird-steinbruck-kanzlerin-compact-magazin-nov-2012/

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  21. Deutsche Pflegefälle sollen ins Ausland verlegt werden? Wie bitte? Quelle SPON

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Osira,

      ich habe mal recherchiert und gemeint ist bestimmt das hier:

      http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hunderttausende-senioren-koennen-ihre-altenpflege-nicht-mehr-zahlen-a-863822.html

      LG Rosi

      Löschen
  22. 10 Banker hiner den Gittern

    http://wirsindeins.wordpress.com/2012/10/27/10-banker-hiner-den-gittern/

    Kleine Fische, die Großen, da läufts wie bei Berlusconi. Die Prozesse laufen so lange bis der Fall verjährt ist...

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Zum Wochenende hier noch ein paar Streicheleinheiten für die Seele...

    Von Marix:
    Durch Sarinah 27.10.2012
    Die Wahrheit sucht sich immer ihren Weg!

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu, nur noch ein paar Wochen, bis der Turm der dunklen Allianz aus dem Spiel genommen wird.

    Die Hinweise darauf, dass tatsächlich Gerechtigkeit geschieht, dies ist bereits öffentlich zu sehen.

    weiter gehts hier:

    http://marix-sirius.over-blog.de/

    Einen schönen Sonntag, Rosi

    AntwortenLöschen
  24. Noch sind wir in der Dualität - es ist also sicherlich immer mehr Licht vorhanden, wenn ihr immer mehr Dunkelheit wahrnehmt. Beim letzten Level lassen wir´s nochmal richtig krachen.
    @Realist: Du hast viel schönes geschrieben über die Liebe, das gefällt mir.
    Ich ziehe die Möglichkeit in Betracht, dass "die Bösen", die Du gern hinter Gittern sehen willst, erst die Kulisse geschaffen haben, damit wir Liebe erkennen können. Das ganze ist ein Bühnenspiel, wo jeder seine Rolle spielt. Wir vergessen (damit´s realistisch gespielt wird) nur immer, dass wir MEHR als die Rolle sind, die wir aktuell spielen.
    Ausnahmslos ALLES ist ein Teil Gottes, nur unsere Bewertung macht es zu "gut" oder "schlecht".

    Wie kann sich die göttliche Gesamtheit selbst erfahren und nicht nur wissen, dass sie alles-was-ist ist? Indem es Teile von seinem Bewusstsein (scheinbar) abspaltet (“ uns Seelen”), die Erinnerung daran während dieser irdischen Erfahrung auslöscht, eine Polarität einführt, wo es neben Liebe auch die Abwesenheit von Liebe bis hin zum Hass gibt. Erst vor diesem Kontrast ist Liebe also solches erkennbar. Genauso kann man es für alle anderen Bereiche sehen – Fülle, Weisheit, Freiheit…

    Ich glaube, dass es jetzt langsam an der Zeit ist, dass ein anderes Spiel gespielt wird. Dass wir Resumée ziehen und definieren, was wir künftig in unserem Leben haben wollen und was nicht. Dazu war es uns doch ganz hilfreich, auch letzteres zu erfahren. Wie könnten wir wissen, was wir nicht mehr wollen, wenn wir es garnicht erlebt haben? Wie könnten wir wählen?
    Wollen wir weiterhin alten Konventionen und Dogmen folgen? NEIN! Also tun wir´s einfach nicht mehr!
    Ich denke, dass es wichtig ist, bewusste Wahlen zu treffen, den Fokus darauf zu lenken, was wir wollen. In Gedanken, Worten und Taten. Widmet Eure Gedanken dem, wie ihr Euch die bestmögliche Welt vorstellen könnt!!
    Denn wir dürfen uns unsere neue Welt schon selbst erschaffen und bekommen sie nicht von irgendwelchen Ausserirdischen fertig geliefert oder werden einfach dorthin gebracht.
    LG - Florian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Florian,

      Deinen super Beitrag unterschreibe ich mit!

      Herzlich Osira

      Löschen
  25. ich denke, alles darf sein - gut, böse, schief, gerade, ... es geht drum, dass jedeR von uns die freiheit hat, 4 sich selbst zu entscheiden, welchen platz die jeweilige "eigenschaft" (gut, böse, ...)im jeweiligen leben einnehmen darf.
    hana

    AntwortenLöschen
  26. Danke liebe Rosi,

    für Deine immer so informativen Links!

    Schaut nochmal in den Russland-Artikel: Zosia hat noch einen ausführlichen, erklärenden Beitrag eingestellt.

    Wünsche euch einen schönen Sonntag,
    herzlich Osira

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Osira,

    wieder ein wundervoller Artikel von Dir über den Vollmond am 29.10.2012. Zur Zeit kann ich mich nur sehr unregelmässig auf dieser interessanten Seite einloggen. Deshalb bin ich auch sehr froh, über die Links auf der rechten Seite, damit ich mich schnell informieren kann.

    Danke an alle für die wieder sehr interessanten Beiträge. ;-)

    Herzlichst
    Fee

    P.S.: Lieber Realist, hast Du noch etwas für meine Ohren, die das Gehörte an meine Portion "gesunde Hirnzellen" weiter transportieren? lach*

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen,

    Geolitico hat die Tage eine sehr schöne Bestandaufnahme in seinem Artikel "Geiz ist tödlich – Gier sowieso
    Wohlstand im Notstand: Die Brüsseler EU als neuer Gottesstaat" abgeliefert.

    Ich zitiere den letzen Absatz:

    "Kein Mensch braucht einen neuen Gottesstaat. Kein aufgeklärter Bürger braucht Plünderkapitalismus und Knüppelkommunismus aus einer Hand – die Schizophrenie im Endstadium. Schlimm genug, dass Harvard-Apparatschiks heutzutage die Heilige Dreifaltigkeit der Politik-, Finanz- und Konzern-Kleptokratie dominieren, während die geistige Elite der Chicago School – als Teil der intellektuellen Opposition – zu retten versucht, was noch zu retten ist."

    Die Art und Weise wie die Eliten vorgehen, erinnert mit sehr viel Phantasie an die Epoche des "Großen Sprungs nach vorne", wobei hier ausschließlich das Ziel "der Gottesstatt EU" gemeint ist. Die Vorgehensweise der Eliten "koste es was es wolle" ist besorgniserregend. Wenn auch alles auf einer sehr subtilen Ebene zurzeit verläuft muss man sich deren Gefahren, die wir ausgesetzt sind bewusst sein.

    die Simpsons

    Quelle: http://www.geolitico.de/2012/10/25/wohlstand-im-notstand-brusseler-eu-als-neuer-gottesstaat/

    AntwortenLöschen
  29. Wunderschönen guten Morgen.
    Wieder ein super Artikel und super Kommentare, Danke.

    Heute 20:15 im ZDF Doku: "Kampf um den Euro".

    Alles liebe aus Vorarlberg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gruß zurück an den Vorarlberg. Da habe ich vorletztes Wochenende auf dem Bödele bei herrlichem Wetter Apfelstrudel und Kaffe genossen und natürlich auch Radler und mich gebräunt bei den Temperaturen. Vorher waren wir noch auf dem Pfänder. War mir etwas zu voll, aber schöne Aussicht.

      die Simpsons

      Löschen
    2. Das Bödele ist ein echt toller und reich energetischer Platz. Bin im Herbst auch des öfteren da oben zu finden.
      Der Pfänder ist leider vom Kapitalismus untergraben, aber wir haben ja noch viele andere schöne Plätze in unserem Ländle... ;-)

      Gruß vom Ländle an euch alle...
      Elias

      Löschen
  30. Hungerstreik vor dem Brandenburger Tor: Polizei nimmt Flüchtlingen Decken ab

    http://www.spiegel.de/video/hungerstreik-in-berlin-polizei-nimmt-fluechtlingen-decken-weg-video-1231031-iframe.html

    Auf der Seite von Ralph Boes gibts viel Neues, wen es interessiert, schaut mal rein hier:

    http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/brandbrief/BUKA-berichte-ereignisse.htm

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  31. Schönen Dank auch, für Die ganzen lieben Grüsse.
    ja das bödele ist sehr schön, freut mich sehr, das Du es geniessen konntest.
    Wir haben noch ganz andere wunderbare Plätze, die von vollkommener ruhe begleitet sind. ich wünsche allen ganz viel spass beim nächsten ländletripp.
    Osira, Ich bin sehr dankbar für Deine Arbeit, auch Dien Buch ist mein ständiger Begleiter. Danke für Dein sein
    Nadine

    AntwortenLöschen
  32. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ist dieser Post vollkommen fehl am Platze... wer will schon nach Wien im Moment??
      LG eve

      Löschen
    2. Liebe Eve,
      normalerweise landen solche Kommentare im Spam-Ordner, und diesmal halt nicht - ich war gestern den ganzen Tag bei meiner Tochter und hatte keine Zeit zum durchsehen. Kommentare mit kommerzieller Werbung werden grundsätzlich gelöscht - ich lass diesen mal stehen, sonst ist Dein Comment auch weg.

      Herzlich Osira

      Löschen
  33. Im Dienst der Wirtschaftsmafia
    John Perkins auf 3sat 22:25 (90min)

    Und in aller Kürze - 2min hier:
    http://alles-schallundrauch3.blogspot.de/2011/01/john-perkins-wirtschaftskiller.html

    AntwortenLöschen
  34. Jetzt gibt es auch ein Leak für unser Gesundheitsunwesen. Ärzte wollen die Misstände aufzeigen.
    Das Portal ist gerade mal ein paar Wochen alt. Die Idee ist gut und ich war gerade auf der Seite in den Veröffentlichungen und im Forum (http://www.medleaks.org/website/).

    Ein Interview dazu und die Bewggründe der Ärzte kann ma hier lesen:
    http://tv-orange.de/2012/10/gesundheitswesen-inzwischen-geht-es-um-verbrechen/

    Gut, dass es jetzt engagierte Ärzte gibt, die das nicht mehr aushalten was in unserem Krankheitsunwesen tagtäglich passiert.

    die Simpsons

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.