.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 31. Mai 2011

In eigener und gemeinsamer Sache

Liebe Leserinnen und Leser,

zuerst möchte ich mich für eure guten Feedbacks bedanken, für die zahlreichen Besuche und vor allem für euer Vertrauen, das ihr in meine Beratung legt. Es ist jedesmal auch eine Bereicherung für mich, wenn ich merke, daß ich weiterhelfen konnte. Ich sehe uns alle als eine große Gemeinschaft von Schwestern und Brüdern, die gerade in ihr größtes Abenteuer hineinwachsen - im Bewußtsein, daß wir es auch nur gemeinsam bestehen werden.

So war und ist meine Intention, genau aus diesem Grund mein Wissen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Es wäre jedoch wünschenswert, wenn ihr hin und wieder einen kleinen Energieausgleich geben würdet, als Ausdruck der Wertschätzung für meine Arbeit, und damit die Energien in beide Richtungen fließen können.

Ihr bekommt hier ein Wissen geboten, das ihr woanders so nicht findet. Ich lege dabei auch Wert darauf, die anderen Völkergemeinschaften mit einzubinden, weil wir alle zusammen gehören, und weil es auf jeden von uns ankommen wird, wie wir die nächsten Jahre gestalten werden. Für meine Arbeit auf diesem Blog investiere ich etwa 2/3 meiner Zeit, mit schreiben, recherchieren und mich informativ auf dem Laufenden zu halten. Ich halte den Blog frei von Werbung, weil ich sie energetisch hier nicht haben möchte, und für euch ist das werbefreie Lesen sicher auch angenehmer.

Ganz einfach: ich brauche auch eure Hilfe und Unterstützung, 
und wenn dem nicht so wäre, würde ich das hier nicht schreiben.

Im letzten halben Jahr haben 3 Leser gespendet, wofür ich dankbar bin, nur reicht es nicht, um meine Arbeit fortführen zu können. Die Alternative wäre konkret, etwa die Hälfte der Artikel mit Kosten zu belegen. Das liegt sicher nicht in eurem und nicht in meinem Sinne. Wenn jeder von euch nur 1 € pro Monat spenden würde, dann wäre mir schon reichlich geholfen - und wer es gar nicht kann, braucht es auch weiterhin nicht tun. Es gibt als Möglichkeit den Spenden-Button von Paypal, oder per Überweisung, Kontodaten sind unter 'Lebensberatung' zu finden.

Die beiden Artikel über den Vatikan und die NATO werden nicht hier öffentlich erscheinen; ich bitte um Verständnis. Sie können dann per Mail als .pdf-Datei für je 2 € bei mir bestellt werden, ich werde es bekannt geben, wenn sie fertig sind.

Danke fürs Zuhören, für euer Verständnis und dafür, daß ihr hier seid.

Seelengrüße von Herz zu Herz,

Osira

Sonntag, 29. Mai 2011

Die Bedeutung des EU-Vertrages

Das unselige Konstrukt der EU-Kommission, auch genannt Vertrag von Lissabon, wird uns noch eine Weile beschäftigen. Ich erinnere mich daran, als er vor einigen Jahren aktuell war, daß nur wenige Menschen bereit waren, sich mit seinen Inhalten auseinanderzusetzen. Verständlicherweise; wer hat schon Lust, sich durch 500 Seiten Gesetzestext zu quälen – dafür gibt’s Fachleute, und 'die Regierung macht das schon'.

Doch ging es den Abgeordneten offensichtlich ähnlich, denn wenn sie den Inhalt dieses Vertrages wirklich gelesen und vor allem verstanden hätten – dann hätte wohl kaum einer dafür gestimmt. Das Lesen übernehmen dann wohl die Staatssekretäre im Hintergrund, denn Politiker haben ja auch keine Zeit zum lesen; schon deshalb, weil sie so viele Termine haben, daß die Anwesenheit im Bundestag ja fast eine Zumutung ist. Nach jahrelangem Tauziehen und strittigen Punkten wurde dann noch ein Begleittext hinterher geschoben, der zum Original hätte in Beziehung gesetzt werden müssen. Die Abgeordneten bekamen diesen Text 5 (!) Tage vor der Abstimmung, also es wäre unmöglich gewesen, diese Arbeit zu schaffen.

Einzig MdB Scheer hatte öffentlich zugegeben, daß dies zeitlich nicht möglich war – alle anderen schwiegen, und stimmten mehrheitlich dafür. Dann gibt es aber noch einige Lichtkrieger im Parlament, wie Dr. Peter Gauweiler und Prof. Karl Schachtschneider, die eine Verfassungsklage einreichten, sodaß Präsident Köhler seine Unterschrift aufschieben mußte.

Freitag, 27. Mai 2011

Der unerlöste Pluto

"Wir müssen uns von den Gespenstern der Vergangenheit befreien, und zwar hauptsächlich in unserem Inneren. Denn der eigentliche Kampf findet in den Menschen statt: inclusive aller Vorurteile, Fanatismen und Erwartungen, die allesamt lozulassen sind. Was somit nötig ist, ist eine völlige Tilgung der Vergangenheit – mit unberührtem Denken in einem jungfräulichen Neuland.“

Kristall des Wassers, das Vivaldi-Musik gehört hat
Diese Schlußworte im Artikel über die Sonnenfinsternis möchte ich nochmals hervorheben, denn sie erscheinen mir sehr wichtig. 'Gespenster der Vergangenheit' gab und gibt es viele; und das eigentliche Problem ist, daß sie immerfort weiter wirken. So mancher wird noch von dem Grundsatz ausgehen, „die Gedanken sind frei“. Nein – das sind sie nicht. Jeder Gedanke besitzt Schöpferkraft, wenn wir ihn mit starken Gefühlen aufladen. Jeder Gedanke, jedes Wort von uns hat eine entsprechende Wirkung im Außen, und deshalb kann er nicht frei sein, weil er wirkend und schöpferisch ist. Mit jedem gedachten, gesprochenen und geschriebenen Wort nehmen wir Einfluß auf andere Menschen und auf das Ganze, welches dadurch in einem ununterbrochenen riesigen Strom von Inhalten und – mehr oder weniger – Bedeutung auf den feinstofflichen Ebenen fluktuiert.

Und dann gibt es noch diverse Spielarten, wie Manipulation, Überzeugung oder gar Angriff und Befehl. Dies kann bewußt oder unbewußt geschehen, jedoch mit gleich verheerender Wirkung. Ich betone dies ausdrücklich, weil gerade jetzt während der Eklipsen, von denen die beiden ersten ja auf der Achse Zwilling/Schütze stattfinden, genau diese Probleme mit Macht hervorkommen können.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Von den Eklipsen betroffene Länder (1)

Ägypten, Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Finnland, Frankreich, 
Griechenland, Indien, Indonesien, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kanada

Durchlauf einer Mondfinsternis
Hier gebe ich euch eine Kurzbeschreibung, wie sich die Finsternisse in anderen Ländern auswirken und was mir an wichtigen Aspekten auffällt. Dazu möchte ich euch bitten, mir wichtige Daten zukommen zu lassen, wie Verfassungsänderungen, mit genauer Uhrzeit. Denn es ist oft mühsam und Zeit aufwendig, dies heraus zu suchen, falls es überhaupt zu finden ist. Es sind nur die Länder aufgeführt, die hier mitlesen, ein weiterer Teil folgt. Deutschland und England habe ich nicht dabei, weil sie schon ausführlich beschrieben wurden. Der Einfachheit halber kürze ich ab: Sonnenfinsternis = SoFi, Mondfinsternis = MoFi. Hier noch einmal die Abfolge der 3 Eklipsen:

Sonnenfinsternis partiell am 01.06. auf 11° Zwilling
Mondfinsternis total am 15.06. auf 24° Zwilling/Schütze
Sonnenfinsternis partiell am 01.07. auf 9° Krebs

Sonntag, 22. Mai 2011

Die Sonnenfinsternis am 1. Juni 2011

Mächtiges bahnt sich an. Die europäische Wirtschaft gerät immer mehr ins Schlingern, denn die Zahlungsprobleme von Griechenland, Portugal und Irland sind nur Randsymptome einer Geldkrankheit, welche die 'Elite' umtreibt: Gier. Sie sind fast alle verstrickt in die unselige Allianz zwischen Politik und Banken, die auch noch von weiten Teilen der Justiz gedeckt werden – denn sonst wäre dieser unglaubliche Betrug auch nicht möglich (nachzulesen in „Der Deutschland-Clan“ von Jürgen Roth).

Der Plan der Eliten ist, die Mittelschichten zu zerstören, mehr Armut und somit mehr Abhängigkeit zu schaffen, während die oberen Zehntausend immer reicher werden. Das geschieht in Europa genauso wie in den Vereinigten Staaten. Das Ziel ist eine Weltregierung, in der die Massen manipuliert und kontrolliert werden – und das ist eine handfeste Verschwörung gegen alle Völker- und Menschenrechte. 
 
Es ist nur zu hoffen, daß Griechenland oder Portugal ihren Staatsbankrott erklären; denn nur so ließe sich ermitteln, was tatsächlich gelaufen ist, um die Verursacher zur Verantwortung ziehen zu können. Die Verhaftung des IWF-Chefs Strauss-Kahn ist jedenfalls Teilaspekt des Währungskrieges zwischen Dollar und €uro; man braucht jemand Neuen, der auch gewisse Interessen durchsetzt. Dies ruft die Schwellenländer auf den Plan, die endlich mitreden wollen, wobei die Lage inzwischen so ist, daß die Chinesen jetzt die Machtfäden halten – und das werden sie uns spätestens nach dem Zusammenbruch der EU und der USA wissen lassen.

Donnerstag, 19. Mai 2011

Staaten im Wandel - Grossbritannien

Das Inselreich zwischen Nordsee und Atlantik hat eine bewegte Geschichte. Die Kelten, die ursprünglich das Land bewohnten, wurden von den Römern erobert, welche fast 350 Jahre lang starken Einfluß besaßen, und die vor allem die weibliche Naturreligion durch das Christentum verdrängten. Später folgten Angeln, Sachsen und Normannen, die 1066 die Macht ergriffen.

Union Jack
Es folgten viele Auseinandersetzungen zwischen den Königreichen England und Schottland, zumal die schottischen Clans immer wieder durch Frankreich unterstützt wurden, und gipfelte im tragischen Tod von Maria Stuart, die als Königin von Schottland mit ihrer Cousine Elisabeth I. von England konkurrierte. Beide Reiche wurden im Act of Union 1707 vereinigt. Danach wurde das Reich zur größten Seefahrermacht, und sie eroberten weltweit Kolonien, wie Indien, Australien und  Teile von Afrika und Nordamerika, sodaß auf ihrem Höhepunkt etwa 2/5 der weltweiten Landfläche von ihnen dominiert wurden. 

Durch wechselnde Bündnisse versuchte Grossbritannien, in Europa ein Mächtegleichgewicht zu erhalten. Während der beiden Weltkriege verlor es jedoch seine Vormachtstellung, obwohl es zu den Siegermächten gehörte, und gab vielen ehemaligen Kolonien ihre Souveränität zurück. Das Land ist Mitbegründer der EU, hält sich jedoch mit der Einführung des €uro zurück – wozu man es aus Sicht der heutigen Weltfinanzlage nur beglückwünschen kann.

Donnerstag, 12. Mai 2011

Der neue Venus-Mars - Zyklus

Wenn die beiden Liebenden sich treffen, Venus und Mars als Symbol für Anima und Animus, dann beginnt mit ihrer Konjunktion ein neuer Zyklus, der jeweils neue Themen in Gang setzt. Dies geschieht unterschiedlich häufig, und der Zeitraum ist davon abhängig, wann beide Planeten ihre Rückläufigkeiten haben. Dieser neue Zyklus beginnt am 23.05., und die nächste Konjunktion wird erst am 07.04.2013 sein, also in etwa 2 Jahren.

© Marc Chagall
Mit Venus und Mars im Stier verbinden wir in erster Linie wohl Sinnlichkeit, 'Liebesnah- rung' und daß eine Liebe von Dauer sein möge. Hinzu kommt der Wunsch nach Sicherheit, Bestätigung und sich aufeinander verlassen können – all das ist als Potential da. Doch wissen wir auch, daß das Leben oft andere Drehbücher schreibt, die von diesen Idealen sehr abweichen können. So schön und vielversprechend so eine Konstellation aussieht; ganz so einfach ist es nicht, denn es hängt sehr bis nur von unserer persönlichen Entwicklung ab, wie wir eine Beziehung erfahren. So reichen die tollsten Aspekte zwischen zwei Menschen nicht aus, um damit glücklich zu werden. Es ist notwendig, all unsere Themen zu bearbeiten, vor allem die emotionalen Themen zu lösen, um frei davon eine Partnerschaft auf Augenhöhe zu erfahren.

Hinzu kommt, daß es nicht nur eine schöne Venus/Mars-Konjunktion ist, sondern daß sie eine Menge weiterer Themen im Rucksack hat, die sich entfalten, wenn man in dieser und in nächster Zeit eine neue Partnerschaft beginnt. Und dazu schauen wir uns das 'Geburtshoroskop' dieses neuen Zyklus an.

Montag, 9. Mai 2011

Der Vollmond am 17. Mai 2011

Das Ende des alten Systems entfaltet sich weiter vor unseren ungläubigen Augen, angesichts der seltsamen Stilblüten, die es hervorbringt. Das Osama-Phantom wurde entsprechend endgültig erledigt, in zünftiger Cowboy-Manier, damit das jahrelange Schattenboxen aufhören kann. Denn dieses hatte sein Angstpotential verloren, und war dementsprechend nicht mehr brauchbar für die 'Elite'.

Der Vorhang der dramatischen Oper fiel in Pakistan, weit weg von jeglichen Möglichkeiten der Überprüfung, und so fiel der Applaus der Welt unterschiedlich aus, je nach Betrachtungswinkel. Und je länger diese Dilettanten an ihrer Inszenierung herumbastelten, umso unglaubwürdiger wurde das Finale, das, als Feuerwerk gedacht, in Uneinigkeit über die Art der Seebestattung, nur noch als Straßentheater reichte. Es ist ja schon schwierig, Phantome umzubringen. Vor allem, wenn sie bereits mehrfach verstorben sind; also da wurden auch Elemente aus dem „Fliegenden Holländer“ geklaut. Dann warten wir mal ab, bis sich die Schauspieler vor dem Publikum verbeugen – die mäßigen unter ihnen dürfen dann den schönen Gefangenenchor aus „Nabucco“ anstimmen.

Dabei gibt es so viele wichtigere Brandherde in der Welt: der Libyen-Krieg läuft aus dem Ruder, Zehntausende flüchten nach Europa; in Tunesien und Ägypten (die die meisten Flüchtlinge aus Libyen aufnahmen) breiten sich wieder Unruhen aus; und in Syrien wurde eine Informationssperre über die blutigen Auseinandersetzungen verhängt. Und wegen der Medienkontrolle hierzulande werden wir nicht alles erfahren.

Samstag, 7. Mai 2011

Weg mit der alten Energie!

Gestern ist bei mir ein Knoten geplatzt. Ich war überarbeitet, hatte mir viel zuviel aufgeladen ("das schaffst du schon") und wenig Rücksicht auf mich selbst genommen. Es gab viel zu tun, das Meiste was ich auch wirklich gern tue; aber die letzten zwei Wochen war es so viel, daß ich kaum noch Zeit für mich fand, oder mal an die frische Luft zu gehen. Das machte mich unruhig, aber ich kapierte es erst, als ich mich gestern über Kleinigkeiten ärgerte, was zugegeben unüblich ist, denn normalerweise bin ich in meiner Mitte.

Da hatte ich ihn nun erwischt, den inneren Antreiber, der mich nicht in Ruhe lassen will. Der ständig sagt "du machst es besser sofort" oder "erst die Arbeit, dann das Vergnügen". Ich kenne ihn gut, er läßt nicht locker; denn wenn ich das Vergnügen vorziehen sollte, weiß er, wie er mich aus dem Sessel wieder hochscheucht. Saturn im Quadrat zu meiner Sonne hat irgendwie Mißfallen mit mir, wenn ich es mir gutgehen lasse - er meckert nur dann nicht, wenn alles andere erledigt ist. Manchmal geht er der Steinbocksonne auf die Nerven, die sich selbst gut genug disziplinieren kann. Vor allem mit solchen alten Glaubenssätzen, die er wer weiß woher aus welcher verstaubten Ecke zieht. Und ich merke, daß der Saturn noch auf der alten 3D Welle tanzt - und damit ist nun Schluß, wie die Sonne ihm klar macht.

Wenn wir uns im alten System bewegen, dann rennt uns die Zeit weg. Sie ist sowieso kurz vorm Kollabieren, an dem Punkt, wo sich die Dualität einfach auflösen wird. Ihr werdet es ebenso bemerken, daß wir diesem Punkt näher kommen, je mehr sich das alte System dreht und windet und alles versucht, sich zu erhalten. 

Donnerstag, 5. Mai 2011

William und Catherine

Neun Jahre hat es gedauert, bis diese beiden Menschen sich trauten, „Ja“ zu sagen. Neun Jahre, in denen sie sich ausgiebig prüfen konnten, ob ihre Liebe von Dauer ist. Sie haben sich Zeit gelassen, um einander genau kennenzulernen – eine heute vielleicht altmodisch anmutende Haltung; aber mehr noch ruht sie auf beider Wunsch, nur eine wahre Partnerschaft einzugehen.

Aber wie geht das Paar mit dem Spagat um, aus völlig verschiedenen Familien kommend, eine über 1000- jährige Monarchie zu verkörpern; als junge Generation, die die Neue Zeit einleiten will, ohne sich selbst aufzugeben und trotzdem die Liebe zu erhalten? Dabei gab es im Net viel Kritik und Abwehr zu lesen; manche meinen, Monarchie sei ein überflüssiges Relikt aus dem Mittelalter, welches man nicht mehr braucht. Doch wie ist es dann zu erklären, daß 2,5 Milliarden Menschen die Live-Übertragung im TV gesehen haben? Das ist 1/3 der Weltbevölkerung, und es wäre zu oberflächlich, alle als klatschsüchtig zu sehen. Nein, da steckt mehr dahinter.

Für Windsor Verschwörungstheorien ist in diesem Artikel kein Raum, ebensowenig für Klatschgeschichten. Vielmehr geht es mir darum, was dieses junge Paar persönlich antreibt, und wie sie ihren Platz im Rahmen der Königsfamilie und in der Welt finden.

Sonntag, 1. Mai 2011

Staaten im Wandel - Belgien

Dieses Land im Mittelwesten Europas hat eine wechselhafte Geschichte. Es wurde von Römern, Burgundern und Habsburgern regiert, und es erlebte immer wieder Teilungen. 1794 wurde es vom revolutionären Frankreich annektiert, und 1815 fand in Waterloo die berühmte Schlacht zwischen England, Frankreich und Preussen statt. Nach Napoleons Niederlage und endgültiger Verbannung wurde Belgien auf dem Wiener Kongress den Niederlanden zugesprochen, und infolge der belgischen Revolution wurde das Land 1830 unabhängig; hierauf gründet auch das Staatshoroskop.

Es wurde eine parlamen-tarische Monarchie errichtet mit dem Haus Sachsen-Coburg. König Leopold II. erwarb den Kongo als Privatbesitz, aber nachdem Exzesse der wirtschaftlichen Ausbeutung bekannt wurden – etwa 10 Millionen Afrikaner kamen durch Sklaverei und Zwangsarbeit ums Leben – mußte Leopold das Gebiet 1908 dem belgischen Staat als Kolonie abtreten. Im WW1 wurde Belgien zwischen Frankreich und Deutschland aufgerieben, und tausende Belgier mußten fürs deutsche Militär Zwangsarbeit in der Rüstungsindustrie leisten. Im WW2 lief es ähnlich, das neutrale Belgien geriet wieder zwischen die deutsch-französischen Fronten und litt unter der nationalsozialistischen Willkürherrschaft, besonders im Winter 44/45 während der Ardennen-Offensive. Für all das bitte ich um Vergebung.

Seit dem Beginn des Staates gibt es den Konflikt zwischen den niederländisch sprechenden Flamen und französich sprechenden Wallonen, obwohl sie, zusammen mit deutsch, offizielle Amtssprachen sind. Er verschärfte sich in den beiden Weltkriegen durch Verständigungsprobleme zwischen Soldaten und Offizieren, und bekam damit eine soziale, und später auch wirtschaftliche  Komponente. Dieser Konflikt hält sich bis heute, besonders in der Hauptstadtregion Brüssel sind die politischen Gegebenheiten äußerst komplex. http://de.wikipedia.org/wiki/Flämisch-wallonischer_Konflikt