.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Dienstag, 15. März 2011

Vollmond 19. März 2011 für Berlin und Tokio

Ein Wochenende voller Hoffen und Bangen liegt hinter uns, daß es mit den Kernreaktoren Fukushima 1 und 2 doch noch alles gut geht. Die schier unglaubliche Katastrophenwelle, die Japan heimgesucht hat, erschwert die Lebensbedingungen dort massiv. Es ist nicht nur die Zerstörung der Städte, die Bedrohung durch nukleare Strahlung, sondern viele Menschen sind traumatisiert und damit kaum handlungsfähig. Vernünftige Hilfestellung zu geben, erscheint dabei auch kaum möglich – die Straßen sind nicht mehr passierbar, und schaffen sie es mit der Koordination? Viele Fragen ohne Antwort stehen im Raum.

Hier in D hat der Reaktor-GAU das Atomkraftthema wieder höchst lebendig werden lassen. Dabei gibt es Kritik aus dem Ausland, wir würden zu emotional reagieren – aber sorry, mal abgesehen davon, daß einige Klatschblätter wie immer ihre Angstthesen verbreiten, kann man sich nicht genug darüber echauffieren, mit welcher Ignoranz die Regierung das Thema bisher behandelt hat. Dann oh Wunder, verkündet Frau Merkel mit tragender Stimme, daß die Laufzeitverlängerung der alten  KKW's für 3 Monate 'ausgesetzt' wird. Auch wenn ich ihr Betroffenheit über die Situation in Japan abnehme; diese Aussage ist jedoch reine Wahlkampftaktik. Denn sonst hätte die Entscheidung gelautet: wir steigen aus, und zwar komplett. So können wir davon ausgehen, daß zwar das Hintergrundwissen vorhanden, die Einsicht aber abhanden gekommen ist.

Vollmond für Berlin
Es gilt praktisch für den mitteleuropäischen Raum, wobei in anderen Staaten besser auf die Koordinaten der Hauptstadt umgerechnet wird. Scheinbar mehr als in anderen Ländern wird bei uns das Thema Kernkraft heftig diskutiert. Und so sehen wir im Radix den Vollmond auf der Achse Haus 6/12, wobei die Konstellation in 6 wie eine Bombe in unsere seelische Wahrnehmung einschlägt. Der Vollmond findet auf 29° Fische/Jungfrau statt, was unsere Fähigkeit steigert, die Einheit mit Allen zu spüren, und er wird stark beeinflußt durch die Mondfinsternis vom 21.12.10, die im Quadrat zu diesem Vollmond stand. Dies bedeutet, daß die großen Strukturumwandlungen, welche durch die Eklipse angekündigt wurden, nun von diesem Vollmond ausgelöst werden, und dies nicht auf angenehme Weise.

Vollmond Berlin
Die Volksseele strebt nach immer mehr Eigenständigkeit und Mitverantwortung (Saturn H4 in 1). Dies wird jedoch über die Medien unterdrückt, und zwar aus rein finanziellen Gründen (Pluto H2 in 3 Qu. Saturn), was sich auch in steigenden Ängsten über die wirtschaftliche Entwicklung ausdrückt. Man ist sozusagen völlig konsterniert über zurückgehaltene Information, auch hierzulande. Doch der Wunsch nach Ausgleich, Frieden, Gerechtigkeit ist groß (Waage-AC) und drückt sich aus über spontane Gefühlsäußerung und die Liebe zu freiheitlichem Leben (Venus H1 in 5). Dabei fühlen wir mit, mit dem ganzen Leid (Neptun/Chiron in 5) und suchen nach Lösungen, gleichfalls wird uns das Ausmaß des Leids bewußt (Neptun H6 in 5). Unsere Wahrnehmung wird derzeit von plötzlichen Ereignissen geradezu überflutet (Sonne Konj. Uranus in 6), und gleichzeitig wünschen wir uns die Befreiung aus diesen Umständen. Besser gesagt: wir sind nicht mehr bereit, uns an bisherige Bedingungen anzupassen, und so wächst unser revolutionäres Potential. Hinzu kommt die Wahrnehmung all der Mängel, die unsere Energiepolitik betreibt (Lilith/Sonne/Uranus).

Als Schlußfolgerung des Ganzen begeben wir uns auf die Suche nach der Wahrheit (Mond H10 in 12). Dies bedeutet aber auch, daß wir im Grunde nochmal ganz von vorn anfangen müssen, was die Energiegewinnung betrifft. Kleine Verbesserungen werden nicht reichen: das ganze Konzept muß neu erdacht werden. Der Ausweg aus der bisher unterdrückten Information ist der, ganz offensiv in die Kommunikation zu gehen (Merkur/Jupiter im Widder in 7). Wir wollen es jetzt genau wissen (Merkur Opp. Saturn), und zwar in aller Tiefe (Merkur Qu. Pluto) und bitte nur die Wahrheit (Merkur H12), damit wir uns ein eigenes Meinungsbild machen können (Merkur H9).

Der Vollmond steht in Konjunktion mit Uranus und im weiten Quadrat zu Pluto, damit gibt er uns einen Vorgeschmack auf die revolutionären Veränderungen, die uns bevorstehen. Das Quadrat zwischen beiden Planeten wird erst nächstes Jahr exakt, und wird die bedeutendsten Veränderungen seit 50 Jahren einleiten, nicht nur wirtschaftlich gesehen. Ihr Zyklus begann Mitte der 60er Jahre, als das 'Wirtschaftswunder' Einzug hielt – nun aber wird deutlich, daß wir die Schwachen dabei zurück gelassen haben. Und die gilt es in erster Linie zu stärken, damit wahres Wachstum für alle einsetzen kann.

Vollmond Tokio
Vollmond für Tokio
Der gleiche Vollmond hat in Tokio andere Auswirkungen, die wesentlich bedrohlicher sind. Wir sehen die meisten Planeten im 1. Quadranten, somit wirkt sich das Erleben hier körperlich aus. Der Wassermann-AC und Uranus in 2 sagen bereits, das hier etwas konkret und materiell aufgehoben wird, und andere werden beschwichtigt, bzw. Hilfsangebote oft abgelehnt (Sonne H7 Konj. Uranus). Die Informationen werden zurück gehalten (Mars H3 in 2), genauso wie andere Meinungen unterdrückt (Merkur H5 in 2 Qu. Pluto). Die Wahrnehmung in Japan mündet in ein Gefühl der Ohnmacht und des Ausgeliefertseins (Mond H6 in 8 Qu. Pluto), jeder muß sich jetzt selbst helfen, oder ist auf die Hilfe der Gemeinschaft angewiesen. Das Zurückhalten der Informationen wirkt sich aber zerstörerisch aus (Mars in 2), was in diesem Fall wirklich lebensbedrohlich ist. Die Kombination Uranus/ Sonne in Spannung mit Pluto zeigt hier die plötzliche Freisetzung der Strahlung von Plutonium, das nicht umsonst so heißt. Es ist dies ein Bild für die vorherrschende Verdrängung, was das ganze Szenario im Endeffekt bedeutet (Pluto H10 in 12): nämlich daß es unausweichlich weitere Tote geben wird (Saturn H12 in 8 Qu. Pluto) – diese Informationssperre der Wahrheit wirkt sich hier tödlich aus, und das sollte uns allen für die Zukunft zu denken geben. Die Wahrheit kann und darf nicht zurückgehalten werden, und das ist die Verantwortung eines Jeden von uns.

Japan Verfassung
Der Kleinplanet Sedna – über den auch noch ausführlicher zu berichten wäre – steht jetzt in Konjunktion mit dem Fixstern Algol in 4. Dies deutet auf unaussprechliches Leiden hin, dem die Bevölkerung nun ausgesetzt ist. Ich möchte hier weder dramatisieren noch übertreiben; sondern fühle mich eben auch der Wahrheit verpflichtet und muß die Dinge schon beim Namen nennen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, daß die Atomlobby (Pluto in 12) den Druck ausübt, die Informationen nicht durchzulassen, und davon ist auch die Regierung überrascht und betroffen (Sonne/Uranus). Und die Katastrophen sind – leider – noch nicht vorbei: ich sagte bereits im letzten Artikel, daß der Mars das Körpergewebe angreift, sobald er den Spiegelpunkt zur Venus (Japan Radix) erreicht, das ist am 22. der Fall, nur wirkt Mars immer schon 2° vorher am stärksten, und das wäre am 19., am Tag des Vollmondes. Am 22. ist die Sonne/Uranus-Konj., und in diesen Tagen ist sowieso erhöhte Gefahr von Explosionen gegeben, was sich weiter verschärft, wenn Mars den Uranus erreicht (3.04., wirkt aber schon am 1.04.). Zwischen 13. und 20.04. läuft Mars dann über Venus, Mond und Neptun (Japan Radix), und hier fühlt sich das Volk dann wirklich angegriffen und allein gelassen. Dann ist noch Mars/Mars-Konj., wo sich bestimmt gegenseitige Vorwürfe erheben – dies wäre aber nun wirklich vergeudete Energie.

Mein Fazit: dieses Volk braucht Hilfe, international und ganz schnell. Wenn es auch nicht gelingt, alle zu evakuieren, so sollte man so viele Menschen dort herausholen, wie nur möglich. China, Russland hätten wohl die größten Kapazitäten dafür. Aber dazu müßte die japanische  Regierung sich dazu durchringen, um diese Hilfe zu bitten – und mit bisherigen Bitten um Decken und Wasserkanister ist es wahrlich nicht getan. Es geht um das Überleben eines ganzen Volkes.

Dieser Vollmond in Konjunktion mit Uranus stellt uns vor plötzliche Tatsachen und Wendungen, die vor kurzem noch unvorstellbar gewesen sind. Es betrifft uns alle, global, durch seine Position auf dem Weltaszendenten. Sogar einige Medienvertreter sagen, „die Welt ist nicht mehr so, wie sie war“ - und das ist sie auch nicht mehr. Wir müssen glasklar konstatieren, daß die Bedingungen die geschaffen wurden, keinesfalls haltbar sein werden in der Welt von morgen. Denn es wird uns weiterhin gezeigt werden, daß Kernenergie nicht akzeptabel ist, weil sie das Schöpfungsprinzip nicht respektiert. Jedes Ego, das meint es besser zu wissen, wird sich in seiner kalten Welt des Daseinslosen und der Vernichtung von Leben wiederfinden. So eine Welt wollen wir nicht – und deshalb sind wir alle aufgerufen, dies laut und auch kompromißlos zu dokumentieren. Alternativlos eben.


Kommentare:

  1. Liebe Osira,
    ich freue mich auf Deinem blog "gelandet" zu sein. Ich werde sicherlich regelmässig wieder kommen. Danke für die Interpretation des kommenden Vollmondes.
    Liebe Grüsse
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. "Mein Fazit: dieses Volk braucht Hilfe, international und ganz schnell. Wenn es auch nicht gelingt, alle zu evakuieren, so sollte man so viele Menschen dort herausholen, wie nur möglich. China, Russland hätten wohl die größten Kapazitäten dafür. Aber dazu müßte die japanische Regierung sich dazu durchringen, um diese Hilfe zu bitten" (Osira)

    Ja, dieser Meinung bin ich auch! Obwohl wir wissen, dass die Japaner ein sehr stolzes und eigenständiges Volk und immer darauf bedacht sind - nur nicht ihr Gesicht zu verlieren! Gut und schön, aber hier und jetzt geht es um bedeutend mehr! Diese atomare Katastrophe können die Völker der Erde ohnehin nicht in den Griff bekommen. Dazu reichen ihre technischen Mitteln überhaupt nicht aus. Viele Lichtarbeiter haben bei unseren galaktischen Geschwistern um Hilfe für Japan ersucht und dies Hilferufe wurden erhört. Die Galaktische Förderation des Lichtes hat der Japanischen Regierung ihre Hilfe angeboten und warten nun auf Antwort. Ohne deren Einwilligung dürfen sie nicht eingreifen. Sobald diese vorliegt, werden sie sofort die galaktische Technologie der Reinigung anwenden. Dies würde bedeuten, dass die Gegenden, nicht auf Jahrzehnte verstrahlt sind, sondern in ein paar Wochen wieder bewohnbar wären.
    Wir sollten wissen, dass wir niemals allein sind und allein waren!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Osira,
    Das hört sich alles sehr schrecklich an, steht in den Sternen nichts von einer Chance auf Wunder!
    Lieben Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich gibt es immer auch die Chance auf Wunder - die hätten wir in diesem Fall aber tatsächlich nur, wenn der Föderation des Lichtes erlaubt wird, mit ihrer hochentwickelten Technik einzugreifen. Für uns Menschen ist die Kernspaltung nicht beherrschbar, sondern erinnert auf Seelenebene eher an die Vorgänge in Atlantis, somit ist hier sicher auch ein karmisches Thema über den Umgang mit Macht zu lösen.

    Es zeigt sich leider immer wieder, daß Menschen, die an den heutigen Machtpositionen sitzen, oftmals aus niedrigen Beweggründen handeln, wie Gier, Macht und Angst - und deren Resultate sehen wir gerade. So bleibt es nur zu hoffen, daß die japanische Regierung nun über ihren eigenen Schatten springt.

    Das Geschehen dort IST schrecklich, ja - und es soll uns wachrütteln, keinen Beschwichtigungen der Regierungen mehr zu glauben, sondern die eigene Verantwortung wahrzunehmen. Denn wir haben auch alle zugelassen, daß diese potentielle Gefahr von Kernreaktoren in unseren Ländern steht. Die Kernenergie braucht jetzt eine klare Absage unsererseits - ein ganz wesentlicher Schritt für die Menschheit, erwachsen zu werden.

    Was die Japaner ebenso brauchen können, ist unsere Liebe und wahres Mitgefühl. Wertvoll wäre auch, die Ho'oponopono-Übung jetzt täglich anzuwenden.

    Herzlichst Osira

    AntwortenLöschen
  5. gestern abend wurde auf sf1 im club unter anderem die sicherheit der kraftwerke in der schweiz diskutiert. einer der anwesenden:
    Pirmin Bischof, Verwaltungsrat Kernkraftwerk Gösgen AG, Nationalrat CVP/SO
    "Die Ereignisse der letzten Tage konnten sich kaum jemand vorstellen. Was ich daraus gelernt habe? Die Hinwendung zu den Risiken haben wir in den AKW's in der Schweiz vermutlich zu wenig sorgfältig gemacht. Wir müssen die Verkettung von Risiken wie Überschwemmungen, Erdrutsche etc. neu betrachten."
    er betonte immer wieder, dass die risikoanalysen neu gemacht werden müssen.

    dies ist meines erachtens die strategie der kernkraft-befürworter also derer die von der kernkraft profitieren, nämlich quasi "einzugestehen" dass die risiken "größer" sind als bisher angenommen. nur um dann nach "eingehender überprüfung" zum entschluss zu kommen, dass "änderungen/verbesserungen was die sicherheit betrifft" vorgenommen werden müssen. und nachdem diese veränderungen dann (natürlich mit hohen kosten verbunden, die die kernkraftwerk-betreiber "selbstverständlich" der sicherheit wegen tragen) durchgeführt wurden (und nun alles "wirklich absolut sicher" ist) alles so zu lassen wie es ist.

    nur ein absolutes NEIN zu atomkraft ist akzeptabel. alles andere ist ein schlechter witz.
    muss wirklich ein ganzes volk (wie christa schreibt) untergehen (atlantis 2 = japan) bevor die welt aufwacht?

    angelika

    AntwortenLöschen
  6. jettz ist die Zeit des "globalen Erwachens", Keiner kann mehr sich davonstehlen dieser Verantwortung sich bewusst zu sein.Wenn nicht JETZT ein klares NEIN zur Atomkraftwerken und Atomversuchen von dem VOLKE eines jeden Landes gefordert, wird als Eigenverantwortung sich selbst gegenüber stehend, wann DANN? Die Eltern von Kindern werden jetzt bes. in die Pflicht genommen, denn diese wollen ja weiterleben, atmen in einer sog. versuechten Luft? ist das Ihr ZIEL? Was hinterlassen jetzt ELTERN Ihren Kindern? Technologie vom Größten, schnelsten,billigsten, modernsten-High Tech immer weiter? oder die Verantwortung neu zu überdenken-was kann einer jeder jetzt tun? wegsehen, das geht mich nichts an--Taktik? nein- es geht jetzt einen jeden Bürger eines jeden Landes etwas an---ERWACHT endlich! Wir die 144.000 Meisterseelen sind "bewusst" hier auf Erden gekommen,inkarniert, um jetzt in unsere ganze Lichtkraft aus unserem Herzen der Einheit zu strahlen und Mitgefühl, Frieden Liebe und Licht zu senden und alles, aber auch alles an den bereits vorhandenen Schäden zu transformieren--dazu sind wir HIER, nur WIR können es--man nehme die heilige Flamme unser göttl. ICH BIN Gegenwart und tranformieren alles an diesen Schäden, Traumatas und Urängsten und grosse FURCHT aus uns heraus ebenso, den Opfern, den Tätern bedingungslose Liebe und Vergebung sendend( ist grösser als jede Schuldzuweisung!) und den Krisengebieten mit dem Gammalichtstrahlen und dem grünen Lichtstrahl der Heilung---wir können es mit der Bitte um Führung an die galakt. Förderation des Lichtes alles in der Zeitscheine der Schnelligkeit des JETZT wie ein Saugrohr immenser Geschwindigkeit zurück zur Quelle der Einheit zurückzuholen transformiert und neutralisiert mit dem diamantenen Lichtstrahl der Neutralität---traut Euch---wenn nicht JETZT?? wann DANN? es funktioniert---alles Liebe-- in der Liebe , Frieden und unserem Herzkristallicht gemeinsam sind wir unermesslich Stark--und halten unsere heilige Flamme der Freiheit über uns und unserem Land eines jeden, in die Krisengebiete aufrecht--Frei von Atomversuchen, frei von Atomkraftwerken, frei von atomaren Vertstrahlungen für immer und ewig zu sein im Hier und jetzt und ab sofort---so sei es

    AntwortenLöschen
  7. Also, ich bin Mutter von 3 Kinder und ich möchte natürlich auch für uns alle eine gesunde Zukunft in Fülle. Aber wir Menschen sind nicht für alles verantwortlich und wir müssen schon gar nicht alles können.
    Das wir jetzt alle die Kohlen aus dem Feuer holen müssen, für diesen Übergang in eine andere Dimension, wußten wir bereits bei unseren Eintritt in diese Welt und wir wußten auch das nicht nur wir schuld sind an den ganzen Schlamassel.
    Wir Menschenwesen sind ein Teil von einen Team. Es arbeitet Mutter Erde, die Lichtwesen in der Erde und außerhalb der Erde, die Außerirdischen und noch viele mehr.
    Ich mußte mir mal Luft machen, scheinbar stehen wir alle jetzt sehr unter Druck und das soll auf keinen Fall so sein. Wir müßen nicht alleine die Welt retten.
    lg Anja

    AntwortenLöschen
  8. Die ERDE zu retten ist nicht das THEMA---
    Vater-Mutter- Kind-Thema ist immer noch nicht in so mancher Menschenseele erlöst--
    Die vielen "Patchworkfamilien" sind schon ein Hinweis dafür, heilt das innere Kind in Euch---Trennung Kinder von den Eltern---hinterlässt grosse Spuren, grosses Leid folgt--- "die SEELE weint"- was jetzt an so vielen Themen---KIND--hochkommt, ist ein Hinweis genug. In Japan sind so viele Kinder jetzt alleine, getrennt von den Eltern durch dieses Ereignis---wo, was will man nicht "Ansehen" Vater-Mutter-Kind--gehören wieder vereint--diesmal in der Ausgewogenheit, Harmonie und Balance, im Miteinander, Füreinander, was in dieser so neuzeitlichen modernen, hochtechnisierten Welt nicht mehr gegeben ist---alles an TRENNUNG in uns zu allem was ist---auch zu den Urelementen--es sind sieben!--bedarf der Heilung.
    dieser Uranus in den Widder gegangen---hat es ausgelöst---vom Fisch in den Widder! es ist deutlich genug. Dadurch hat es den Feurring betroffen-- vom 10.3 auf den 11.3. war dieses Ereignis JAPAN gewesen-Feuerelement ist ein sehr gravierendes Zeichen und bedarf der Heilung auch in unserem Zellgefüge der Matrix---
    In Liebe dankbar --jetzt von einander, miteinader lernen zu dürfen, Annehmen zu können ist das allerwichtigste, es heilt sofort im Hier und Jetzt.
    alles Liebe diesem Forum--Segen an alle

    AntwortenLöschen
  9. Ihr Lieben,

    ja macht euch ruhig Luft, dieses Thema ist bewegend und erschütternd für alle. Wir sehen auch, daß dieses Ereignis ganz viele gesellschaftliche Themen in Gang setzt, die dringend einer Reformation bedürfen. Momentan steht für viele noch die Wirtschaft im Vordergrund - auch hier stehen in nächster Zeit viele Lernprozesse an.

    Das Eltern/Kind-Thema ist ein großes für sich, und es läßt sich kollektiv nicht von heute auf morgen heilen - dies wird noch viele Jahre der Entwicklung, Einsicht und Heilung bedürfen.

    Jetzt ist erstmal Solidarität dran und gegenseitige Hilfe, wie ein energisches Aufstehen für die positiven Bedingungen, die wir uns für die Zukunft wünschen, und gegen das, was wir nicht mehr wollen.

    Bleibt trotz allem in der Mitte.
    Herzumarmung, Osira

    AntwortenLöschen
  10. Feuerelement...
    -siehe Wind bei Japans Reaktorexplosionen--hat alles noch "verteilt" und Wasser von den Hlikoptern auf die Atomkraftwerke zu senden hat auch wenig gebracht---somit ist alles ausser "kontrolle" geraten--die Balance die Harmonie, die Ausgewogenheit fehlt total--ist im Ungleichgewicht---wie jetzt auch bei vielen Menschen es sich zeigt---wier können da "dienen im Licht , in der Liebe , Gemeinsam es auch in uns selbst heilen---
    hier Feuerelement TEXT:
    FEUER ist das Element mit den höchsten Schwingungen. Es ist das einzige Element, das transformieren kann, alle anderen Elemente reinigen nur. HÜTER des Elementes FEUER ist der Erzengel MICHAEL. In der Materie ist FEUER: Sonne, Flamme und Glut - im Geistigen: LICHT. Das irdische Feuer transformiert, indem es Materie verbrennt, also die Bestandteile in flüchtige Stoffe umwandelt, so dass nur die mineralischen Reste als Asche zurückbleiben. Das Geistige LICHT transformiert, indem es Schwingungen erhöht und somit Dunkles wieder dem LICHT zuführt. 
    Das Geistige Prinzip FEUER wird symbolisiert durch den Löwen. Das Prinzip des Elementes FEUER ist: LICHT, Energie, männliches Prinzip, Lebenskraft, Intuition, Läuterung, Transformation, Aktion, Dynamik, zielgerichtete Kraft (zerstörerisch - reinigend - befruchtend), oft auch dargestellt durch ein symbolisches Schwert (welches auch MICHAEL trägt) als Zeichen der Erneuerung durch Umwälzung, der gewaltsamen Veränderung, der Transformation (siehe auch hier). Ein weiteres Symbol für das FEUER ist die Sonne, Symbol für das Element FEUER in seiner Höchsten Vollendung. Sie steht für: Ausstrahlendes LICHT, bedingungsloses vorurteilsfreies GEBEN, männliches Prinzip, kreative Energie, Wärme, irdisches Feuer. 
    In der Materie gilt das Prinzip der Polarität, also alles tritt in 2 Polen auf: So kann Feuer wärmen und Leben erhalten, aber es kann auch zerstören. Die Menschen können das Feuer kontrolliert zur Heizung und Nahrungsbereitung nutzen. Erst durch die Beherrschung des Feuers war vermutlich die Entstehung von Zivilisationen möglich. Die Menschen haben das Feuer natürlich auch immer zu mutwilligen Zerstörungen in den Kriegen gegen ihre "Feinde" benutzt. Wenn aber Feuer außer Kontrolle gerät, können gewaltige Feuersbrünste ganze Städte oder Landschaften zerstören.  
    Die Wirkung der Massenvernichtungswaffen, allen voran die Atombombe und die Wasserstoffbombe, haben in der jüngsten Menschheitsgeschichte das Weltbild der Menschen und die Schrecken und Gefahren der Kriege grundlegend verändert, bis hin zur Gefährdung unseres Planeten Erde selbst. 
    Schreiberin verband sich mit dem Element FEUER und vernahm:
    "Ich brenne und verzehre, reiße nieder und schaffe den Grund für neues Leben. Verwandlung bin ich - LICHT - wie es in der Materie erscheint - bin SONNE - bin LEBEN - bin KRAFT. Komm mir nicht nahe, Mensch! Du wähnst mich zu beherrschen, aber ich helfe Dir nur so lange ICH ES WILL. Denn einziger HERR ist mir der HÖCHSTE."
    In Liebe und grosser Dankbarkeit dieser Homepage-Schreiberin- Segen an alle

    AntwortenLöschen
  11. Barbara, es ist mal gut jetzt.
    Vielleicht machst Du einen eigenen Feuer-Blog auf?
    Sonst brennt es hier womöglich auch noch ...

    Segen auch für Dich, Osira

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Interpretation!

    LG Rolf

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.