.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv unten links ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Donnerstag, 3. Februar 2011

Die Ängste im Horoskop - Neptun

Ängste können verschiedene Ursachen haben und eine ganz unterschiedliche Ausgangsbasis. In den ersten beiden Artikeln schrieb ich über die tiefe Verlustangst Pluto's (Archiv Okt.'10) und die saturnische Angst vor Verlust und Verantwortung (Archiv Jan'11). Die dritte Ebene der Angst ist die Neptuns, und sie fühlt sich ganz anders an.

Neptun
In vielen Astrologiebüchern kommt Neptun nicht gut weg - er wird als Täuschung und Illusion beschrieben, als Vernebelung und Maya. Aber mit einfacher Kategorisierung machen wir es uns zu leicht. Jeder Planet hat eine bestimmte Eigenfrequenz; wir haben lichte und dunkle Anteile, und die Planeten bringen in uns diese Seiten zum schwingen, je nachdem, in welcher Resonanz wir zu ihnen stehen. Das heißt, es hängt von unserem Stand der Entwicklung ab, wie sich ein Transitplanet auswirkt - und dies wird noch viel zu wenig in der Literatur berücksichtigt. Schon aus diesem Grund kommen wir alle nicht darum herum, die alten Glaubenssätze wie auch belastende Gefühle zu transformieren und loszulassen.

Neptun / Fische
Die neptunische Angst führt uns in eine endlose Weite. Sie ist nicht greifbar, unsichtbar und kann sich irrational anfühlen. Ein Bild für Neptun ist das Meer, riesig, weit und immer in Bewegung. Neptun steht für das Unendliche, für den Kosmos, und als höhere Oktave der Venus auch für bedingungslose Liebe. Er ist unsere Verbindung zum Göttlichen wie zur höheren Intuition, insbesondere zur Göttin.

Im Mythos ist Neptun die Große Mutter; im Märchen oft die fehlende Mutter; die Lösung, die uns durch ein Geschenk gegeben wird und der Moment, in dem der Held seiner inneren Eingebung folgt. Neptun steht immer für die Lösung eines Problems, was manchmal auch bedeutet, daß wir eine Illusion erkennen und uns von ihr verabschieden müssen.

Neptun steht für die Angst, die uns in den Abwehrstrategien des inneren Idealisten begegnet. Hier möchten wir immer ein positives Bild von uns zeigen, aus Angst, sonst abgelehnt zu werden. Dies resultiert aus dem angstbesetzten Gefühl der Urwertlosigkeit, und aus früher Ablehnungserfahrung. Im besten Sinne kann er das nährende Eltern-Ich sein, wenn die Problematik gelöst ist. 

Sehnsucht nach Liebe
Neptun nimmt für Kinder eine Sonderstellung ein, denn dort, wo er im Geburtsradix steht, wird ein Kind sich selbst betäuben, wenn der Schmerz zu groß ist; es verweigert sich in diesem Bereich. Diese Selbstbetäubung erfolgt unbewußt und über körpereigene Endorphine. Das ist ein Vorgang des Selbstschutzes, und erst später, wenn wir an diese Ablehnungserfahrungen (meist in Beziehungen) erneut heran geführt werden, können wir das ursprüngliche Geschehen erkennen, vergeben und loslassen.

Im Laufe des Lebens haben wir die Möglichkeit uns weiter zu entwickeln, indem wir solche Eigenschaften loslassen, die uns und anderen schaden. Deshalb gibt es zB 'weichherzige' und auch 'kaltherzige' Fische; Löwen mit Riesen-Ego und Löwen, die einfach nur positiv strahlen. Hier sind die Ebenen der Entwicklung von Neptun (von unten nach oben) bzw. der Erlösungsweg der Fische (nach Nikolaus Klein):

All-Eins-Sein
Liebe, Selbstlosigkeit, Weisheit
Nächstenliebe, Medialität, Hingabe
Mitgefühl, Phantasie, Intuition, Sensibilität
Ausgesetztheit, Ergebenheit, Einsamkeit, Phlegma
Verlorenheit, Orientierungslosigkeit, Hilflosigkeit, Schwäche
Selbstmitleid, Undurchsichtigkeit, Geheimniskrämerei, Resignation
Wahn, Täuschung, Betrug, Illusion, Verlogenheit, Lähmung, Zersetzung

Nun haben wir ja den ganzen Tierkreis in uns, jeder verschieden ausgeprägt. Wenn ihr euch den Lebensbereich anschaut, wo in eurem Radix die Fische stehen, dann seht ihr, wo ihr ganz speziellen Zugang zur Wahrheit habt. Dort ist man sehr offen und durchlässig - manchmal zu sehr - und betrachtet die Welt von einem übergeordneten Standpunkt aus. Diese Gabe wirkt sich dann in dem Bereich aus, wo der Neptun steht  - vorausgesetzt, man hat die niederen Eigenschaften hinter sich gelassen und befindet sich schon mal im oberen Drittel der Pyramide. So sind zB Resignation und Hilflosigkeit ganz typische Auswirkungen neptunischer Angst, aus Angst vor Abweisung keine Schritte nach vorn gehen zu können. Übungen zur Auflösung solcher Ängste findet ihr in meinem Buch. Neptun im Radix ist unser persönlicher Zugang zum Göttlichen - und er zeigt deshalb immer die Lösung der Grundproblematik an.

Ein Neptun-Transit dauert ein bis zwei Jahre, und in dieser Zeit fühlen wir uns extrem unsicher, desillusioniert und finden oft keine klare Richtung, entsprechend der Qualität des Planeten, der von Neptun berührt wird. So ein Transit dient dazu, alles Überflüssige und Verhärtete wegzuspülen, aufzulösen und loszulassen. Neptun bringt jedoch immer nur das mit sich, was er als Thema im Radix hat, wie alle anderen Planeten auch. Und sobald wir im Vertrauen bleiben, daß dieser Prozeß gut und richtig für uns ist, können wir auch gestärkt daraus hervor gehen. 

Eine besondere Variante ist noch der Neptun-Transit über den aufsteigenden Mondknoten - solche Transite von Langsamläufern sind immer eine Initiation, die nur einmal im Leben stattfindet, und bei Neptun kann sie auch mit medialen und spirituellen Erfahrungen einhergehen. Dann ist es Zeit, sich wirklich von allem zu lösen, was uns auf dem Weg nicht förderlich ist, und endlich unserer inneren Wahrheit zu folgen.

Kommentare:

  1. Liebe Osira,

    gestern hatte ich im Sinn, wie sich Ängste wohl im Horoskop zeigen und welche Planeten maßgebend sind.
    Und prompt, als hättest du die Frage aufgefangen, lieferst du schon die Infos!
    :-)
    DANKE!

    HG
    Margret

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    wieder ein so wertvolles Puzzlestück - vielen Dank - ich sitze gerade ganz gedankenversunken hier und frage mich, an welcher Stelle auf meinem Erlösungsweg ich mich befinde.
    LG Kornelia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Osira
    Ich bin Fische, und zwar aus ganzem Herzen. Und jetzt gerade befinde ich mich in so starker Angst, die ich nicht ganz einordnen konnte/kann. Und als ich auf diese Seite klicke, erscheint genau der Artikel.
    Danke.

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Lieben,
    es liegt mir sehr viel daran, daß jeder von euch sein 'Lebenspuzzle' komplettiert. Gerade jetzt, wo sich die Dinge merklich beschleunigen, ist es erforderlich, daß wir in unsere Kraft gehen können.

    Der Übergang in die Neue Zeit kann nur funktionieren mit Kooperation und gegenseitiger Unterstützung - in dem Wissen, wir können nicht voranschreiten, wenn alle anderen es nicht auch können.

    In der Hoffnung, daß dies sehr bald von allen verstanden wird, Osira

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke, das, was gerade überall eskaliert ist der verzweifelte Ausdruck der Suche nach Halt und Orientierung - nach Vertrautem (sowohl im positiven als auch im negativen Sinn). Alles hat Risse erhalten bröckelt auseinander und verschwimmt... Klarheit ist gefragt (es geht eher um Klarheit der Gefühle und Gedanken). Wir müssen der Wahrheit ins Auge sehen und "unsere" Wahrheit finden.
    Alle spüren, dass das ALTE nicht aufrecht zu erhalten ist. Und nun heißt es unumstößlich: Stellung beziehen! Es läuft also immer wieder darauf hinaus: Wozu habe ich Bezug - wem vertraue ich - bin ich mir der Tragweite meiner Gedanken und Handlungen bewusst.
    Meine Erfahrung:
    "Es kommt eine Zeit im Leben, da bleibt einem nichts anderes übrig, als seinen eigenen Weg zu gehen..."
    und das befreit...
    Ich möchte jedenfalls niemand sein, der irgendetwas mit- oder nachmacht - ich möchte aus eigener Überzeugung meinen Weg gehen, in dem Tempo, welches für meinen Entwicklungsstand angemessen ist.

    LG Kornelia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind in diesem Blog nicht mehr möglich.
Bitte auf Sternenlichter 2.0 kommentieren

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.